• Welche politischen CSR- und Nachhaltigkeitsstrategien gibt es und wie beeinflussen sie unternehmerisches Handeln?
  • Wie kann die Wirtschaft den Erhalt und die Entwicklung der biologischen Vielfalt fördern?
  • Wie können die Herausforderungen des demografischen Wandels gemeinsam bewältigt und Wege zu konkreten gemeinsamen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt werden?
  • Welche Wirkungen haben unternehmerische Aktivitäten auf Umwelt und Gesellschaft und wie können diese Wirkungen gemessen werden?
  • Wie lassen sich entlang der Wertschöpfungskette Nachhaltigkeitsstandards sicherstellen?
  • Nachhaltigkeits- kommunikation

    Wie können die unternehmerischen Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit an die Anspruchsgruppen kommuniziert werden?
  • Wie können die Kriterien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen weiterentwickelt werden?
  • Wie können endliche Ressourcen effizienter in der Produktion, im Produktlebenszyklus oder bei der Wiederverwertung eingesetzt werden?
  • Wie können Nachhaltigkeitsstrategien langfristig durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen umgesetzt werden?
  • Mit welchen Managementstrategien, Prozessen und Produkten kann die Wirtschaft dem Klimawandel begegnen?
  • Welche Verantwortung trägt die Wirtschaft bei der Einhaltung von Menschenrechten und wie können diese durchgesetzt werden?

econsense News

  • Neu im Vorstand von econsense: BDI-Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Lang und Kristina Jeromin (Head of Group Sustainability, Deutsche Börse AG)

    Die Mitgliedsunternehmen von econsense haben Kristina Jeromin (Head of Group Sustainability, Deutsche Börse AG) und Dr. Joachim Lang (Hauptgeschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Industrie) als neue Vorstandsmitglieder bestätigt. Kristina Jeromin hat die Initiative „Accelerating Sustainable Finance“ der Gruppe Deutsche Börse ins Leben gerufen und treibt damit die Transformation hin zu einem nachhaltigen Finanzsystem voran. Dr. Joachim Lang ist als Hauptgeschäftsführer des BDI eine bedeutende Stimme der Wirtschaft im politischen Berlin.

    econsense-Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Große Entrup: „Ich freue mich, dass wir Kristina Jeromin und Joachim Lang für die Vorstandsarbeit gewinnen konnten. Beide werden sowohl mit ihrer Persönlichkeit als auch den Themen, für die sie stehen, die zukünftige Arbeit bei econsense entscheidend mit prägen.“

  • Implementing the Paris Agreement - What business can do to meet the below 2°C target

    The Paris Agreement sets the path to keep the global temperature increase to well below 2°C. Business plays an important role in implementing the targets of the Paris Agreement and in shaping a more sustainable economy and society. In different workshops and panels, we will address the role of innovations to combat climate change, challenges of fostering climate friendly investments and the implementation of carbon neutrality from a business perspective.

  • CSR Praxistag “Lieferketten verantwortlich gestalten – Über Nachhaltigkeit berichten” bei Deutsche Telekom in Bonn

    Der Praxistag für mittelständische Unternehmen “Lieferketten verantwortlich gestalten – Über Nachhaltigkeit berichten” am 20. November 2017 bei Deutsche Telekom informiert über die wichtigsten Hintergründe des Themas und bietet Teilnehmenden aus der Unternehmenspraxis einen Rahmen für den fachlichen Austausch.

  • Impulse für Nachhaltigkeit - Nauener Gespräche 2017

    »Nachhaltigkeit Digital </> Nachhaltige Digitalisierung«

    Innovative Technologien und politische Gestaltungsspielräume für eine digitale und nachhaltige Wirtschaft: Dies waren die Themen unserer diesjährigen Impulse-Tagung. Die Nauener Gespräche standen 2017 ganz im Zeichen der Wechselwirkung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Am ersten Tag ging es um Fragen der betrieblichen Umsetzung, am zweiten Tag standen dann die übergeordneten politischen Rahmenbedingungen im Vordergrund.

  • SDGs erfolgreich umsetzen - Digitalisierung nutzen

    Wie können Unternehmen zur Erreichung der SDGs beitragen? Und welche Rolle spielt die Digitalisierung? Das #CompaniesForChange Handbuch von econsense und Accenture Strategy gibt Antworten auf genau diese Fragen. Es richtet sich an Manager aus unterschiedlichen Unternehmensfunktionen, z.B. Strategie, Einkauf, Produktentwicklung oder Nachhaltigkeit. Sieben innovative Praktiken entlang der Wertschöpfungskette bilden das Herzstück des Handbuchs. Sie inspirieren, wie Unternehmen eine positive Wirkung auf die SDG Zielerreichung mit Geschäftserfolg und Digitalisierung verknüpfen können. Neun econsense Unternehmensbeispiele illustrieren, wie dies zum Teil schon heute konkret praktiziert wird. Im Summary Report werden die Highlights des Handbuchs aufgezeigt und für das Top Management zusammengefasst.
Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.