Veranstaltung

ecolution 2019 – Dialog für Nachhaltiges Wirtschaften

icon-calendar
icon-clock

Am 13. November 2019 feiert econsense den Kick-off eines brandneuen Events in Berlin, der ecolution 2019. Sichern Sie sich Ihren Platz und diskutieren Sie mit zum Thema "Wertschöpfung neu denken".

ecolution 2019

In diesem Jahr feiert econsense den Kick-off eines brandneuen Events – der ecolution 2019. Erleben Sie Top-Kräfte aus Unternehmen, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft im Dialog und diskutieren Sie mit zum Thema „Wertschöpfung neu denken“ in seinen unterschiedlichsten Facetten.

Die ecolution bietet ein vielseitiges, interaktives Angebot zu den aktuellen und wesentlichen Themen der Wirtschaft. Sessions und Workshops zu verschiedenen spannenden Inhalten, wie Klimaschutz, Wirtschaft & Menschenrechte, Plastikmüll, Sustainable Finance, Transparenz in Liefernetzwerken und vieles mehr, wechseln sich ab mit hochkarätigen Impulsgebern im direkten Gespräch.

Die ecolution 2019 schafft den Raum für Sie und 400 weitere Engagierte, die Lust haben, mit econsense und seinen Mitgliedern einen offenen Diskurs zum „business as unusual“ zu führen. Sichern Sie sich Ihren Platz!

ecolution-Partner

Partner der ecolution 2019 ist econsense-Mitglied Accenture.

 

ecolution-Supporter

Die ecolution 2019 wird von der BASF SE, Chemie³, Coca Cola Deutschland und der E.ON SE unterstützt.

ecolution 2019 - vorläufige Agenda (wird laufend aktualisiert)

  • Check-In & Pre-Opening Programm

  • High-Level Opening

    • Begrüßung durch die econsense-Vorstandsvorsitzende Ursula Mathar und Peter Lacy, Senior Managing Director Accenture Strategy
  • Parallele Sessions – Runde 1

    • Wie kann Kapital Nachhaltigkeit lenken?
    • Wie können Unternehmen Menschenrechte achten?
    • Wie kann CO₂ genutzt werden?

     

  • High-Level Dialog

    • Saori Dubourg – Mitglied des Vorstands der BASF SE

    Moderation: Conny Czymoch

  • Parallele Sessions – Runde 2

    • Wie messe ich den wahren Wert eines Unternehmens?
    • Wie können wir Plastik in der Umwelt vermeiden?
    • Wie kann Digitalisierung Transparenz in Liefernetzwerken steigern?

     

  • Dialog Politik & Wirtschaft

    • Hubertus Heil – Bundesminister für Arbeit und Soziales
    • Renata Jungo Brüngger – Vorstandsmitglied der Daimler AG

    Moderation: Conny Czymoch

  • Parallele Sessions – Runde 3

    • Wie macht Wirtschaft Klimaschutz?
    • Wie sehen nachhaltige Städte aus?
    • Lieferketten nachhaltig gestalten – wie können Brancheninitiativen unterstützen?
      Das Beispiel Chemie³

     

  • High-Level Dialog – Business beyond shareholder value – industrial future perspectives (eng.)

    • Dr. Eric Bischof – Vice President Corporate Sustainability, Covestro and Member of the econsense Board of Executive Directors
    • Peter Lacy – Senior Managing Director, Accenture Strategy
    • Ursula Mathar –  Vice President Sustainability and Environmental Protection, BMW Group and Chair of the econsense Executive Board
    • Markus Strangmüller – Vice President Sustainability Management, Siemens and Member of the econsense Board of Executive Directors

    Moderation: Conny Czymoch

  • Abschluss durch die econsense-Vorstandsvorsitzende Ursula Mathar & Get-Together

Peter Lacy

Peter Lacy

Senior Managing Director – Accenture Strategy
  • member of Accenture’s Global Leadership Council and leads Accenture's relationship with the World Economic Forum
  • expert for sustainability, digital transformation and innovation
Ursula Mathar

Ursula Mathar

Leiterin Hauptabteilung Nachhaltigkeit und Umweltschutz, BMW Group
  • verantwortlich für die Nachhaltigkeitsstrategie bei der BMW Group
  • seit 2019 Vorsitzende des econsense-Vorstands
Saori Dubourg

Saori Dubourg

Mitglied des Vorstands der BASF SE
  • verantwortlich für die Bereiche Agricultural Solutions, Construction Chemicals und Bioscience Research sowie die Region Europa
  • seit 2017 Mitglied des Vorstands der BASF SE
  • seit 1996 in verschiedenen Funktionen bei der BASF SE
Hubertus Heil

Hubertus Heil

Bundesminister für Arbeit und Soziales
  • seit März 2018 Bundesminister für Arbeit und Soziales
  • ehemaliger Generalsekretär der SPD
  • seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages
Renata Jungo Brüngger

Renata Jungo Brüngger

Vorstandsmitglied der Daimler AG
  • verantwortlich für das Ressort Integrität und Recht
  • seit 2016 Vorstandsmitglied der Daimler AG
  • im Jahr 2011 Eintritt in die Daimler AG
Dr. Eric Bischof

Dr. Eric Bischof

Vice President Corporate Sustainability, Covestro Deutschland AG
  • seit mehr als 25 Jahren in der chemischen Industrie tätig, u. A. in Produktion, Produktmanagement, Supply-Chain-Management und in der Organisationsentwicklung
  • Mitglied im Vorstand von econsense
Markus Strangmüller

Markus Strangmüller

Leiter Nachhaltigkeitsmanagement, Siemens AG
  • im Jahr 1989 Eintritt in die Siemens AG
  • verantwortlich für Corporate Development & Sustainability Management
  • Mitglied im Vorstand von econsense
Conny Czymoch

Conny Czymoch

Moderatorin
  • Moderation von renommierten Veranstaltungen
  • Journalistin (u.a. Phoenix, WDR, Deutsche Welle, ...)
  • Mediencoach für Unternehmen & NGOs

ecolution 2019 – Parallele Sessions

Weitere Informationen zu den parallelen Sessions finden Sie hier:
ecolution parallele Sessions

Anmeldung & Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag der ecolution 2019 beträgt 290,00€ (inkl. 19% MwSt.). Tickets werden entsprechend der Verfügbarkeit vergeben.

Ein begrenztes Kontingent an Tickets wird für gemeinnützige NGOs (eine Vertreterin/ ein Vertreter je Organisation) und Studierende kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte geben Sie bei der Registrierung Ihre Berechtigung an, ein solches Ticket zu erhalten.

Nach Eingang Ihrer Online-Anmeldung erhalten Sie als ersten Schritt eine automatische Bestätigung Ihrer Registrierung. Im zweiten Schritt senden wir Ihnen die Anmeldebestätigung für die Veranstaltung per E-Mail zu. Erst mit Erhalt dieser Anmeldebestätigung ist Ihre Teilnahme verbindlich vermerkt.

Die Rechnung über den Teilnahmebeitrag erhalten Sie im dritten Schritt schriftlich nach Erhalt Ihrer Anmeldebestätigung. Die Abrechnung erfolgt durch die Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Bitte geben Sie für die Abrechnung die vollständige Rechnungsadresse (inklusive Kostenstelle, falls diese vorhanden ist) Ihrer Organisation an.

Eine Stornierung ist bis zum 31.10.2019 in schriftlicher Form an j.prinzler@econsense.de möglich. Der Teilnahmebeitrag wird bei fristgerechter Stornierung voll rückerstattet. Bei Abmeldungen zu einem späteren Zeitpunkt, bei Nichterscheinen, frühzeitiger Abreise oder bei höherer Gewalt ist der Gesamtbeitrag zu zahlen. Gerne akzeptieren wir eine Ersatzperson, die zuvor bei econsense anzumelden ist.

Programmänderungen sind möglich und vorbehalten.

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Verantwortlich für die Datenerhebung ist econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V. in Berlin. Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, um den Anmelde-, Informations- und Registrierungsprozess der Veranstaltung sowie die Korrespondenz mit Ihnen zu ermöglichen.

Bei der Veranstaltung wird eine Teilnehmerliste zum Zweck der Information und Vernetzung ausgelegt. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, auf der Teilnehmerliste verzeichnet zu sein. Des Weiteren erteilen Sie die Genehmigung zur Veröffentlichung von Fotos und Videos, die im Rahmen der Veranstaltung aufgenommen wurden.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen https://econsense.de/datenschutz/.

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos widersprechen. Falls Sie nicht auf der Teilnehmerliste verzeichnet sein oder in der Dokumentation der Veranstaltung erscheinen möchten, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an j.prinzler@econsense.de.

Veranstaltungsort

icon-calendar
icon-clock

ecolution 2019 - Dialog für Nachhaltiges Wirtschaften

 

Veranstaltungsort
Cafe Moskau, Karl-Marx-Allee 34, 10178 Berlin

 

Anreise (öffentlicher Nahverkehr)
Von allen Berliner Bahnhöfen erreichen Sie entweder mit der S-Bahn, U-Bahn, Tram, Bus oder der Deutschen Bahn den Bahnhof Alexanderplatz. Vom Hauptbahnhof bietet sich die S-Bahn (S3, S5, S7, S9), Deutsche Bahn oder die Tram (M5) an. Vom Bahnhof Alexanderplatz erreichen Sie über die Karl-Marx-Allee das Cafe Moskau in rund 10 Minuten zu Fuß. Alternativ: Fahren Sie mit der U5 eine Station bis zum U-Bahnhof Schillingstraße.

Falls Sie mit dem Flugzeug anreisen, können Sie folgende Fahrtmöglichkeiten nutzen: 1) vom Flughafen Tegel mit dem Bus TXL zum Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zum Alexanderplatz, 2) vom Flughafen Schönefeld mit der S-Bahn S9 oder der Deutschen Bahn direkt zum Alexanderplatz.