Veranstaltung

econsense Reporting Dialog

icon-calendar
icon-clock

Wesentlichkeit/Materialität im Zuge der Neuausrichtung der EU-Nachhaltigkeitsberichterstattung

Mit den EU-Plänen zu Sustainable Finance und der Überarbeitung der Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen beginnt in diesem Frühling ein spannender politischer Dialog zur Transparenz von Unternehmen. Wir möchten im Laufe des Jahres in dem Fachgespräch econsense Reporting Dialog verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Praxis diskutieren, wie zum Beispiel die Konzeption und Vereinbarkeit von Berichtsstandard (EU, international), oder auch die Digitalisierung von Berichten.

Der erste econsense Reporting Dialog am 17. Mai 2021 von 14:00 – 15:30 Uhr beschäftigt sich mit der „Wesentlichkeit/Materialität im Zuge der Neuausrichtung der EU-Nachhaltigkeitsberichterstattung“. Welche Themen und Informationen sollten Unternehmen aus der Sicht welcher Stakeholder offenlegen, welches sind also die übergeordneten wesentlichen Themen? Wie betrachten Unternehmen die Wesentlichkeitsdefinition der überarbeiten EU-Richtlinie (NFRD II) und wie kann sie umgesetzt werden? Inwiefern deckt sich die gesetzliche Definition von Wesentlichkeit mit den Themen, die aus Sicht von Unternehmen steuerungsrelevant sind?

Wir freuen uns, diese Fragen gemeinsam mit erfahrenen Expert:innen in einer Online-Veranstaltung zu diskutieren. Registrieren Sie sich über das untenstehende Formular. Weitere Informationen folgen per E-Mail und hier.

Agenda

  • Begrüßung

    Nadine-Lan Hönighaus, Geschäftsführerin, econsense

  • Begrüßung und Einführung

    Thorsten Pinkepank, econsense-Themenpate Reporting & Ratings, Director Sustainability Relations, BASF SE

  • IMPULS: Entwicklung der Definition von Wesentlichkeit / Materialität

    Dr. Thomas Schmotz, Technical Director, Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee DRSC

  • PANELDISKUSSION: Materialitätsdefinition(en) und -analyse in der praktischen Anwendung

    • Tanja Castor, Senior Expert Corporate Sustainability Strategy, BASF SE
    • Stephanie Raabe, Sustainability, SAP SE
    • Beatrice Scharrenberg, Senior Expert ESG Ratings & Reporting, DPDHL
    • Thomas Schmotz, Technical Director, DRSC

     

    Einführung und Moderation: Dr. Steffen Schwartz-Höfler, econsense-Themenpate Reporting & Ratings, Head of Sustainability, Continental

  • Fragen und Antworten

  • Wrap-up und Ausblick

    Thorsten Pinkepank & Nadine-Lan Hönighaus

Registrieren Sie sich für die Veranstaltung