Sie sind hier

Kooperationen

Nachhaltig denken heißt vernetzt denken. Der Erfolg nachhaltiger Entwicklung hängt maßgeblich von der Vernetzung der beteiligten Akteure ab. Daher baut econsense seine Verbindungen zu den verschiedensten Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, NGOs u. a. kontinuierlich aus - national wie international.

World Business Council for Sustainable Development


Für den internationalen Dialog hat econsense im Juli 2004 eine Partnerschaft mit dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) geschlossen. Der WBCSD ist ein internationales Business-Leadership-Forum. In ihm haben sich rund 200 Unternehmen zusammengeschlossen, die sich dem Ziel nachhaltiger Entwicklung verschrieben haben. Der WBCSD ist in zahlreichen Themengebieten aktiv. econsense ist das nationale Chapter des WBCSD in Deutschland.

www.wbcsd.org

CSR Europe


Auf europäischer Ebene ist econsense die nationale Partnerorganisation von 
CSR Europe
. CSR Europe ist ein wirtschaftsorientiertes, von Mitgliedern getragenes und EU-nahes Netzwerk. Ziel ist es, Unternehmen zu helfen, Profitabilität, nachhaltiges Wachstum und Fortschritt durch Corporate Social Responsiblity im Unternehmensalltag voranzutreiben. Mit CSR Europe steht econsense in engem Kontakt, wenn es um Aktivitäten rund um die CSR- und Nachhaltigkeitsstrategie der Europäischen Union geht. Innerhalb des nationalen Partnernetzwerks findet ein reger Erfahrungsaustausch statt.

www.csreurope.org

Sustainable Development Solutions Network

Seit 2014 ist econsense Partner des Sustainable Development Solutions Network. Das deutsche Sustainable Development Solutions Network (SDSN Germany) wurde im April 2014 von führenden deutschen Wissensorganisationen gegründet. Das Netzwerk bündelt Wissen, Erfahrung und Kapazitäten deutscher Wissenschafts-, Wirtschafts-, und zivilgesellschaftlicher Organisationen, um eine nachhaltige Entwicklung Deutschlands und deutsches Engagement für nachhaltige Entwicklung weltweit zu fördern.

www.die-gdi.de/forschung/sdsn-deutschland

Unternehmen: Partner der Jugend


Als Netzwerk großer Kapitalgesellschaften ist für econsense die Verbindung zu kleinen und mittleren Unternehmen von großer Bedeutung - denn ohne den Mittelstand kann die Diskussion um nachhaltiges Wirtschaften, Corporate Social Responsibility und bürgerschaftliches Engagement nicht geführt werden. Über die Partnerorganisation „UPJ Netzwerk für Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility“ findet ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch statt, von dem beide Seiten gleichermaßen profitieren.

www.upj.de

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.


econsense ist partnerschaftlich verbunden mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der im Jahr 2000 das Forum initiiert hat. BDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel ist zugleich Sprecher des Kuratoriums von econsense.

www.bdi.eu

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.