Sie sind hier

Umwelt und Klima

Klimaschutz ist eine tragende Säule des Nachhaltigkeitsengagements. Daher verstehen econsense und seine Mitglieder es als eine Kernaufgabe das Thema Klimaschutz in den Unternehmen ganzheitlich umzusetzen. Eine besondere Rolle spielen hierbei Managementstrategien, die für aktuelle und zukünftige Herausforderungen, die mit dem Klimawandel einhergehen, notwendig sind. econsense unterstützt seine Mitglieder beim Austausch zu praxisnahen Herangehensweisen und Lösungen sowie zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen im betrieblichen Ablauf. Ein weiterer Baustein ist der Austausch mit themenspezifischen Stakeholdern und Experten.  

Meldungen der Mitglieder

24.02.2011 | Deutsche Bank - Festliche Wiedereröffnung der Deutschen Bank-Türme

Nach dreijähriger Renovierung wurden heute die beiden 155 Meter hohen Türme der Deutschen Bank in einer festlichen Abendveranstaltung mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wiedereröffnet. Fast auf den Tag genau vor 26 Jahren, im Februar 1985, war der Hauptsitz der Bank an der Taunusanlage 12 erstmals feierlich eingeweiht worden. Seitdem sind die Türme zu einem Wahrzeichen der Stadt Frankfurt und des Finanzplatzes Deutschland geworden.

22.02.2011 | Bosch - Ausbau der regenerativen Energien

Bosch setzt an seinen Standorten verstärkt auf Wasserkraft und Photovoltaik.  

09.02.2011 | Deutsche Bahn - Der neue DB Online-Fahrsimulator - Klimaschutz spielend einfach

Mit dem neuen Online-Fahrsimulator der Deutschen Bahn kann man jetzt im Internet selbst einmal Lokführer sein und testen, wie man möglichst klimafreundlich Zug fährt. Ziel des Online-Spiels ist es, auf einer fünfminütigen Fahrt so viel Energie wie möglich einzusparen - um Kosten zu senken und das Klima zu schützen. Dabei kann der Nutzer selbst wählen, mit welchem Zug er unterwegs sein möchten: mit ICE, IC, RE oder RB.

09.02.2011 | Volkswagen - SEAT baut größten Dach-Solarzellenpark der europäischen Autoindustrie - Erste Phase des "SEAT al Sol" Projektes abgeschlossen

Mit der Inbetriebnahme von zwei Photovoltaik-Anlagen hat SEAT jetzt Phase eins des "SEAT al Sol" Projektes abgeschlossen: Im ersten Jahr werden 6 Millionen kWh produziert; bei der endgültigen Fertigstellung Ende 2012 werden SEAT jährlich über 13 Millionen kWh Solarstrom zur Verfügung stehen - das entspricht dem Verbrauch von 3.000 europäischen Haushalten.

14.01.2011 | SAP weiht Elektrowagenflotte in Deutschland ein

SAP feierte im Januar die Einweihung der Elektrowagenflotte des Forschungsprojekts "Future Fleet", das den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten erprobt. Im Rahmen eines Feldversuchs wird SAP als erstes deutsches Unternehmen bis zu 30 reine Elektrofahrzeuge in seine Dienstwagenflotte in Walldorf und Umgebung aufnehmen. Diese werden ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben.

24.11.2010 | Siemens nimmt Mitarbeiter-Testflotte mit Elektroautos in Betrieb

Siemens hat mit dem Aufbau seiner eigenen Elektro-Autoflotte an den Standorten München und Erlangen begonnen. Wolfgang Dehen, CEO des Sektors Energy und Mitglied des Siemens-Vorstands, übergab die ersten 20 Fahrzeuge in Erlangen an die Mitarbeiter, welche die Fahrzeuge im Rahmen des Flottenversuchs fahren werden. Die Unternehmensflotte soll sukzessive auf 100 Fahrzeuge ausgeweitet werden.

23.11.2010 | RWE und RAG planen Windparks und Pumpspeicherkraftwerke auf Halden

Die RAG Montan Immobilien und RWE Innogy, beide mit Sitz in Essen, haben Ende November eine Absichtserklärung ("Letter of Intent") unterzeichnet. Sie sieht vor, eine Halde als Standort für ein Kombikraftwerk aus Pumpspeicher und Windkraft zu entwickeln. Dies wird voraussichtlich auf der Halde Sundern nahe Hamm-Pelkum geschehen. Ziel ist es, die wirtschaftliche und technische Machbarkeit dieses integrativen Energiekonzeptes zu prüfen, welches auf Basis von Wind und Wasser Strom bedarfsgerecht, also auch 24 Stunden am Tag, zur Verfügung stellen kann.

19.11.2010 | Siemens erreicht Durchbruch bei Technologie zur CO2-Verminderung

Siemens hat die erste Testphase mit seinem CO2-Abscheidungsverfahren in der Pilotanlage am E.ON-Kohlekraftwerk Staudinger erfolgreich durchgeführt. In der Pilotanlage wurden die chemische Langzeitstabilität des Waschmittels, die Effektivität des Prozesses und die Emissionen unter realen Kraftwerksbedingungen untersucht. Nach über 3.000 Betriebsstunden steht fest, dass das von Siemens entwickelte Post-Combustion-Capture-Verfahren (PostCap) nahezu ohne Waschmittelemissionen eine CO2-Abscheideleistung von mehr als 90 Prozent erzielt.

12.11.2010 | ThyssenKrupp - Größte integrierte Photovoltaik-Anlage Italiens ist auf dem Gelände der ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni in Betrieb gegangen

Die ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni hat Flächen ihres Werksgeländes für die Errichtung von Photovoltaikanlagen zur Verfügung gestellt, mit denen der Energiebedarf in der Region gedeckt wird. Eine erste Anlage war im November 2008 auf einem der Personalparkplätze des Unternehmens gebaut worden. Eine zweite Anlage ist jetzt bei der Tubificio di Terni fertig gestellt worden und in Betrieb gegangen. Die Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni ist auf die Herstellung von Edelstahlrohren unter anderem für Abgaskatalysatoren spezialisiert.

30.08.2010 | Neue Studie von Ernst & Young: Action amid uncertainty

Unternehmen werden sich zukünftig in einer "low carbon economy" behaupten müssen. Vor diesem Hintergrund befragte Ernst & Young im Frühjahr 2010 insgesamt 300 Unternehmensverantwortliche zu deren Klimastrategien und  prioritäten. Die Befragten sind sich einig: Strategien zur richtigen Positionierung des Unternehmens in Bezug auf Klimafragen schafft neue Absatzpotenziale, senkt Kosten und vermindert Risiken.

30.07.2010 | Linde stellt "grünen" Wasserstoff auf der Basis von Glycerin her

Wasserstoff steht als klimafreundlicher Kraftstoff im Blickpunkt der Elektromobilitätsdebatte. Experten sind zuversichtlich, dass noch in diesem Jahrzehnt Wasserstoff-Fahrzeuge in großer Anzahl auf die Straße kommen. Damit die Wasserstoff-Autos künftig vollständig CO2-frei fahren, muss zuvor auch der Wasserstoff nachhaltig produziert werden. Die Linde AG hat dazu eine Technik zur Produktion von "grünem" Wasserstoff entwickelt.
 

29.07.2010 | Nachhaltige Gewinne: Warum die Allianz in Wind- und Solarparks investiert

Investor David Jones, Chief Executive von Allianz Specialised Investments, der als firmeninterner Fondsmanager für Investitionen in erneuerbare Energien verantwortlich ist, erklärt, warum Windkraft und Solarenergie langfristige Gewinne versprechen.

Weiterführende Informationen: http://www.wissen.allianz.de/energie/erneuerbare_energie/?1245/warum-die-allianz-in-wind-und-solarparks-investiert-interview-david-jones

13.07.2010 | RWE eröffnet ersten Onshore-Windpark in Italien

RWE Innogy hat den ersten Onshore Windpark in Italien Mitte Juni in Betrieb genommen. Der Windpark San Basilio liegt auf Sardinien, rund 35 Kilometer nördlich der Stadt Cagliari.

31.05.2010 | Allianz und WWF - Das Klima-Unternehmens-Spiel

Wollen Sie mit gutem Beispiel voran gehen und allen zeigen, wie eine klimafreundlche Geschäftsstrategie aussehen könnte? Wie sieht Ihr Klima-Geschäftsplan aus?
 
Das Onlinespiel "CEO2" von Allianz und WWF erlaubt den Spielern, in die Rollen verschiedener Firmenvorstände zu schlüpfen und darüber zu entscheiden, wie die nächsten 20 Jahre ihres Industriezweigs - Automobil, Chemie, Versicherung oder Energieversorger - verlaufen könnten.
 

27.05.2010 | Bosch - Dialog zum Klimaschutz

Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung diskutierten beim Nachhaltigkeitsstammtisch von econsense und der Robert Bosch GmbH über Klimaschutz im Gebäudebereich.
 

26.05.2010 | Deutsche Bahn - Mit EcoTransIT World - weltweit Emissionswerte für Gütertransporte berechnen

"Geringe Emissionswerte beim Transport" gelten zunehmend als Verkaufsargument. EcoTransIT World soll die Kunden bei der Wahl des Verkehrsmittels und der umweltfreundlichsten Transportkette unterstützen. Damit unterstreichen wir auch unsere Anstrengungen für die ambitionierten Klimaschutzziele der DB", erklärte der DB-Vorstand für Infrastruktur und Technik, Dr. Volker Kefer, auf dem Internationalen Transportforum 2010 in Leipzig. Dort präsentierte er am 26.

19.05.2010 | RWE - 26 Stadtwerke und RWE Innogy gründen Green GECCO

26 Stadtwerke und RWE Innogy haben kürzlich den Konsortialvertrag zur Gründung der Green GECCO GmbH & Co. KG unterzeichnet. Ziel der Gesellschaft ist die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Projekten zur regenerativen Energieerzeugung. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf deutsche und europäische Projekte in den Bereichen Windkraft, Biomasse, Geothermie, Biogas, Wasser und Solarthermie. Bis zum Herbst diesen Jahres soll mit "An Suidhe", einem Onshore-Windpark im Norden Schottlands, das erste Projekt in das Portfolio der neuen Gesellschaft übernommen werden.

17.05.2010 | EnBW und Universität Stuttgart nehmen Versuchsanlage zur Abscheidung von CO2 in Betrieb

Die EnBW Kraftwerke AG und die Universität Stuttgart haben heute erfolgreich eine Versuchsanlage in Betrieb genommen, die mit einem neuartigen Verfahren CO2 aus Kraftwerksabgasen abscheidet.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.