Sie sind hier

Umwelt und Klima

Klimaschutz ist eine tragende Säule des Nachhaltigkeitsengagements. Daher verstehen econsense und seine Mitglieder es als eine Kernaufgabe das Thema Klimaschutz in den Unternehmen ganzheitlich umzusetzen. Eine besondere Rolle spielen hierbei Managementstrategien, die für aktuelle und zukünftige Herausforderungen, die mit dem Klimawandel einhergehen, notwendig sind. econsense unterstützt seine Mitglieder beim Austausch zu praxisnahen Herangehensweisen und Lösungen sowie zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen im betrieblichen Ablauf. Ein weiterer Baustein ist der Austausch mit themenspezifischen Stakeholdern und Experten.  

Meldungen der Mitglieder

20.08.2013 | Allianz baut Investitionen in Klimaschutz aus

Das Investment in das Rimba Raya Projekt im tropischem Urwald auf Borneo (Indonesien) ist das dritte Allianz Klima-Investment in Schwellenländern. Das Projekt schützt Klima und Biovielfalt durch dieVerhinderung von Abholzung durch Palmölindustrie und den Schutz von Orang-Utans. Durch das Investment sichert die Allianz ihre Klimaneutralität.

06.08.2013 | Deutsche Lufthansa: Direkter und umweltverträglicher unterwegs

  • Alle Frachter von Lufthansa Cargo fliegen dank neuem Satellitenkommunikations-System jetzt noch effizienter


SATCOM ist das Schlagwort, das derzeit bei Lufthansa Cargo die Runde macht. Dahinter verbirgt sich ein Satellitenkommunikations-System, das die Frachtflugzeuge des Logistikspezialisten der Lufthansa Group noch effizienter fliegen lässt. Im Juli hat Lufthansa Cargo die Ausstattung aller 18 Maschinen ihrer MD-11-Flotte vollständig abgeschlossen. Der Einbau startete im Sommer 2012 und ist ein Gewinn für die Umwelt.

30.07.2013 | TUIfly wird als erste deutsche Airline mit Split Scimitar Winglets ausgestattet

  • TUI Travel PLC bestellt neues Strömungssystem für alle TUI Airlines


Die TUI Travel PLC wird als erster europäischer Konzern seine Fluggesellschaften mit den neuen, innovativen Split Scimitar Winglet-Systemen ausrüsten. Im Rahmen dieser Großbestellung wird TUIfly als erste deutsche Airline mit den hochmodernen Boeing 737-800 Split Scimitar Winglet-Systemen ausgestattet werden.

25.07.2013 | Bayer will Kohlendioxid kommerziell als neuen Rohstoff nutzen

  • Treibhausgas zur Herstellung hochwertiger Kunststoffe
  • Verfahren ökologisch und wirtschaftlich von Vorteil
  • Zweijährige Testphase erfolgreich abgeschlossen
  • Produktionsanlage in Dormagen geplant

16.07.2013 | Lufthansa Group beim Essen klimafreundlich

  • KlimaTeller wird auf Betriebsrestaurants in ganz Deutschland ausgeweitet
  • Einsparpotential von rund 5,5 Tonnen CO2-Äquivalenten pro Woche

09.07.2013 | Fünf Jahre strategisches Umweltprogramm der Lufthansa Group

  • Treibstoffeffizienz im Flugbetrieb seit 2008 um 6,45 Prozent gesteigert


Die Lufthansa Group setzt seit Jahren erfolgreich auf klima- und umwelt- schonende Prozesse und Technologien. Bereits 2008 hat der Konzern ein strategisches Umweltprogramm eingeführt.

09.07.2013 | UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon würdigt Deutsche-Bank-Klimaprojekt Solar Impulse

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat das von der Deutschen Bank geförderte Klimaprojekt Solar Impulse gewürdigt und sich mit Bertrand Piccard und André Borschberg getroffen, den beiden Gründern der Initiative und Piloten des solarbetriebenen Flugzeugs.

04.07.2013 | E.ON, DONG und Masdar eröffnen weltweit größten Offshore-Windpark

Am 4. Juli wurde vor der englischen Küste der weltweit größte Offshore-Windpark, London Array, offiziell eröffnet. Der Windpark ist ein Gemeinschaftsprojekt von E.ON, dem dänischen Energieunternehmen DONG und Masdar, dem Infrastrukturfond des Königreichs Abu Dhabi. Bei der Eröffnung waren der britische Premierminister David Cameron, Johannes Teyssen (E.ON), Brent Cheshire (Dong Energy), Sultan Ahmed Al Jaber (Masdar) sowie Peter Löscher (Siemens) anwesend. London Array liegt 20 Kilometer vor der Küste der Grafschaft Kent im Südosten Englands.

02.07.2013 | 10 Jahre Photovoltaik auf dem Dach des Lufthansa Terminals am Flughafen München

  • Die Solar-Anlage auf dem Dach des Terminals 2 versorgt rund 155 Haushalte mit grünem Strom


Die Lufthansa Group schreibt Nachhaltigkeit groß – in der Luft und am Boden. So legte der Konzern beim Bau des Terminal 2 des Münchener Flughafens, das vergangene Woche seinen zehnten Geburtstag feierte, Wert darauf, gemeinsam mit den Projektpartnern umweltfreundliche und ökoeffiziente Technologien einzusetzen. Am 10. Juli 2003 ging dort die damals weltgrößte Solarstromanlage auf einem Flughafen in Betrieb.

01.07.2013 | Alstom eröffnet Smart Grid Excellence Centre in Montpellier

Patrick Kron, Chairman und CEO von Alstom, eröffnete heute im Beisein von Jean-Pierre Moure, Vorsitzender des Gemeindeverbands Montpellier (Communauté de l’Agglomération de Montpellier), sowie Grégoire Poux-Guillaume, Präsident von Alstom Grid, das Smart Grid Centre of Excellence in Montpellier, Frankreich.

10.06.2013 | Deutsche Lufthansa: "E-Port an"am Flughafen Frankfurt – Bundesregierung zeichnet Projekte zur Elektromobilität mit Prädikat „Leuchtturm“ aus

  • Staatsminister Wintermeyer: „Der Flughafen Frankfurt und seine Systempartner stellen sich den Herausforderungen der Zukunft – mehr Nachhaltigkeit und weniger CO2-Emissionen durch Elektromobilität“

06.06.2013 | Alstom lässt CO2-Emissionen von Kunden um insgesamt 207 Millionen Tonnen jährlich sinken

Neuen Zahlen zufolge hat Alstom im Zuge der Bestrebungen, weltweit sauberere Energie zu liefern, das Dreifache der Jahresemissionen Österreichs über die letzten zehn Jahre hinweg eingespart. Eine eingehende Analyse von Daten für die Jahre 2002-2011 zeigt, dass die Umweltmaßnahmen von Alstom sowohl an neuen Anlagen als auch durch Nachrüstungen bestehender Stromerzeugungsanlagen zu CO2-Einsparungen von insgesamt 207 Millionen Tonnen jährlich geführt haben.

05.06.2013 | Deutsche Post DHL: Das GoGreen Programm - eine fünfjährige Erfolgsgeschichte

  • Mit GoGreen zur Erreichung des konzerneigenen Klimaschutzziels
  • Weltumwelttag 2013: "grüne" Aktivitäten weltweit
  • Christof Ehrhart: "GoGreen ist eine echte Erfolgsstory."

03.06.2013 | Allianz: Schulen schützen Klima

Rekordbeteiligung beim Schulwettbewerb um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung: 150 Schulen hatten sich um die mit insgesamt 65.000 Euro dotierte Auszeichnung beworben. Am Montag Abend erhielten die fünf Siegerschulen im Allianz Forum am Brandenburger Tor ihre Auszeichnungen, am Dienstag wird Ihnen der Bundespräsident im Schloss Bellevue persönlich zur Auszeichnung gratulieren.

29.05.2013 | E.ON bereitet den Boden für Amrumbank West

  • Innovative Technik leistet Beitrag zur Kostensenkung bei Offshore-Wind

21.05.2013 | Deutsche Post DHL macht Bonn zur Musterstadt für CO2-freie Zustellfahrzeuge

  • Deutsche Post setzt ab Mitte 2013 elektrische Zustellfahrzeuge in der Bonner Innenstadt und im Umland ein
  • Förderung durch das Bundesumweltministerium
  • CEO Frank Appel: "Einmaliges Projekt mit Vorbildcharakter"

01.04.2013 | CO2-freies Reisen im Fernverkehr der Deutschen Bahn

So klima- und umweltfreundlich war das Reisen mit der Deutschen Bahn noch nie: Seit dem 1. April fahren fast fünf Millionen Besitzer von BahnCards und Pendler mit Streckenzeitkarten innerhalb Deutschlands im Fernverkehr automatisch mit Strom aus erneuerbaren Energien – und zwar zu 100 Prozent und ohne Aufpreis. Auch Firmenreisende des Firmenprogramms bahn.corporate reisen im Fernverkehr mit 100 Prozent Ökostrom.

26.03.2013 | Lufthansa schult 747-8-Piloten mit energieeffizientem Flugsimulator

Es ist der Platz, an dem künftige Piloten das wahre Fliegen einüben: Das Simulator-Training ist fester Bestandteil der Pilotenausbildung. Klar, dass die Lufthansa Group daran interessiert ist, ihre Piloten in den besten und modernsten Simulatoren zu schulen. Sie werden von Lufthansa Flight Training betrieben.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.