Sie sind hier

Umwelt und Klima

Klimaschutz ist eine tragende Säule des Nachhaltigkeitsengagements. Daher verstehen econsense und seine Mitglieder es als eine Kernaufgabe das Thema Klimaschutz in den Unternehmen ganzheitlich umzusetzen. Eine besondere Rolle spielen hierbei Managementstrategien, die für aktuelle und zukünftige Herausforderungen, die mit dem Klimawandel einhergehen, notwendig sind. econsense unterstützt seine Mitglieder beim Austausch zu praxisnahen Herangehensweisen und Lösungen sowie zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen im betrieblichen Ablauf. Ein weiterer Baustein ist der Austausch mit themenspezifischen Stakeholdern und Experten.  

Meldungen der Mitglieder

29.11.2013 | Alstom unterstützt Erklärung der Warschauer Klimakonferenz zur Förderung CO2-armer Verkehrsträger und zur nachhaltigen Entwicklung

Alstom hat sich der Erklärung der Warschauer Klimakonferenz zur Förderung CO2-armer Verkehrsträger und zur nachhaltigen Entwicklung angeschlossen. Diese wurde auf dem „Transport Day 2013“ verabschiedet, der im Rahmen der UN-Klimakonferenz 2013 (COP19) am 17. November im polnischen Warschau stattfand.

28.11.2013 | Deutsche Post DHL erhält Öko-Siegel "Green Brands" für Umweltschutzprogramm GoGreen

Das GoGreen-Programm von Deutsche Post DHL hat gestern das internationale Öko-Siegel "Green Brands" erhalten. Mit dem Gütesiegel werden Marken geehrt, die nachweisbar ökologische Nachhaltigkeit praktizieren und diese zur Bewusstseinsbildung nach innen und außen transparent leben und kommunizieren. Deutsche Post DHL ist das erste Logistikunternehmen, das mit dem "Green Brands"-Siegel ausgezeichnet wurde.

20.11.2013 | Alstom installiert die weltweit größte Offshore-Windkraftanlage vor der belgischen Küste

Alstom hat am vergangenen Wochenende die seeseitige Installation der Haliade™ 150-6 MW, einer Offshore-Windkraftanlage der neuen Generation, im Windpark Belwind vor dem Hafen von Ostende in Belgien abgeschlossen. Dabei handelt es sich um eine der größten Offshore-Windkraftanlagen, die jemals im Meer errichtet wurde. Aufgrund des Rotordurchmessers von 150 Meter (die Rotorblätter sind je 73,5 m lang) arbeitet die Anlage effizienter – der Ertrag liegt 15 Prozent höher als bei Offshore-Windkraftanlagen der heutigen Generation. Die Anlage kann etwa 5.000 Haushalte mit Strom versorgen.

15.11.2013 | Allianz unterstützt Mobilitätslösungen von morgen

Als einer der ersten Kunden hat Oliver Bäte, Vorstandsmitglied der Allianz, einen BMW i3 in der BMW-Welt entgegen genommen. Der Wagen kommt in den Münchner Vorstandsfuhrpark der Allianz. Mittlerweile fahren rund 10 Prozent dieser Flotte elektrisch.

14.11.2013 | Generali Deutschland Gruppe: Mit Nachhaltigkeitspreis für exzellenten Klimaschutz ausgezeichnet

Im Rahmen der Jahreskonferenz der Non-Profit-Organisation CDP (Carbon Disclosure Project) Deutschland wurde am 13. November 2013 in Frankfurt die Generali Deutschland für ihre herausragenden Ergebnisse im Klimaschutz ausgezeichnet. Den Preis nahm Michael Hermanns, Leiter Konzern-Nachhaltigkeitsmanagement, entgegen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere 2010 konzernweit etablierte Dreistufenstrategie zum Umwelt- und Klimaschutz als sehr erfolgreich und wirksam wahrgenommen wird“, erklärt Hermanns.

04.11.2013 | PwC Low Carbon Economy Index: Klimawandel schreitet voran - CO2-Budget statt 2100 schon 2034 erschöpft

Die Welt steht vor einem dramatischen Anstieg der Erdtemperatur um mindestens vier Grad bis zum Ende dieses Jahrhunderts. Nur durch konsequente Reduktion der CO2-Emissionen könnte dies verhindert werden. Dazu müsste die CO2-Intensität – das Verhältnis von CO2-Emissionen zu realem Bruttoinlandsprodukt – bis zum Jahr 2100 im Schnitt jährlich um sechs Prozent sinken, wie der aktuelle "Low Carbon Economy Index 2013" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC zeigt. In den vergangenen fünf Jahren ist die CO2-Intensität jedoch nur um 0,7 Prozent pro Jahr gesunken.

17.10.2013 | Alstom eröffnet eine Stromtankstelle am Standort Mannheim

Sie soll zunächst als Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge dienen, die im innerbetrieblichen Transport auf dem ca. 165.000 m2 großen Betriebsgelände eingesetzt werden. Die bisher für den Personen- und Materialtransport genutzten Fahrzeuge werden nun durch Mercedes-Benz Vito eCell Elektro-Transporter ersetzt. Damit fährt der Werksverkehr am Standort Mannheim ab sofort „grün“. Das Projekt ist eine Maßnahme des umweltfreundlichen Standortmanagements innerhalb der Nachhaltigkeitsstrategie von Alstom und trägt zur Entwicklung des emissionsfreien Verkehrs bei.

01.10.2013 | DHL führt branchenweit erste CO2-Berichtfunktion ein

DHL Global Forwarding, Freight führt branchenweit als erstes Unternehmen eine automatische Berichtsfunktion für CO2-Emissionen ein, die die Anforderungen aktueller Normen und Industriestandards erfüllt. Ab dem 1. Oktober können Kunden die CO2-Bilanz ihrer Sendungen von den Internetdiensten "DHLi Public Tracking" und "Active Tracing" abrufen. Diese Information wird automatisch vom System erstellt.

01.10.2013 | E.ON eröffnet Offshore-Windpark Kårehamn in Schweden

E.ON hat einen neuen Meilenstein beim Ausbau der Erneuerbaren Energien gesetzt. In Anwesenheit der schwedischen Energieministerin Anna-Karin Hatt wurde jetzt der Offshore-Windpark Kårehamn nahe der schwedischen Ostseeinsel Öland offiziell eingeweiht. Der Windpark war vor wenigen Wochen nach nur 19 Monaten Bauzeit ans Netz gegangen. Kårehamn ist 48 Megawatt stark, das Investitionsvolumen liegt bei rund 120 Millionen Euro. 16 Vestas V112 Turbinen mit je drei Megawatt Leistung erzeugen genug Strom, um rund 28.000 Haushalte zu versorgen.

20.08.2013 | Allianz baut Investitionen in Klimaschutz aus

Das Investment in das Rimba Raya Projekt im tropischem Urwald auf Borneo (Indonesien) ist das dritte Allianz Klima-Investment in Schwellenländern. Das Projekt schützt Klima und Biovielfalt durch dieVerhinderung von Abholzung durch Palmölindustrie und den Schutz von Orang-Utans. Durch das Investment sichert die Allianz ihre Klimaneutralität.

06.08.2013 | Deutsche Lufthansa: Direkter und umweltverträglicher unterwegs

  • Alle Frachter von Lufthansa Cargo fliegen dank neuem Satellitenkommunikations-System jetzt noch effizienter


SATCOM ist das Schlagwort, das derzeit bei Lufthansa Cargo die Runde macht. Dahinter verbirgt sich ein Satellitenkommunikations-System, das die Frachtflugzeuge des Logistikspezialisten der Lufthansa Group noch effizienter fliegen lässt. Im Juli hat Lufthansa Cargo die Ausstattung aller 18 Maschinen ihrer MD-11-Flotte vollständig abgeschlossen. Der Einbau startete im Sommer 2012 und ist ein Gewinn für die Umwelt.

30.07.2013 | TUIfly wird als erste deutsche Airline mit Split Scimitar Winglets ausgestattet

  • TUI Travel PLC bestellt neues Strömungssystem für alle TUI Airlines


Die TUI Travel PLC wird als erster europäischer Konzern seine Fluggesellschaften mit den neuen, innovativen Split Scimitar Winglet-Systemen ausrüsten. Im Rahmen dieser Großbestellung wird TUIfly als erste deutsche Airline mit den hochmodernen Boeing 737-800 Split Scimitar Winglet-Systemen ausgestattet werden.

25.07.2013 | Bayer will Kohlendioxid kommerziell als neuen Rohstoff nutzen

  • Treibhausgas zur Herstellung hochwertiger Kunststoffe
  • Verfahren ökologisch und wirtschaftlich von Vorteil
  • Zweijährige Testphase erfolgreich abgeschlossen
  • Produktionsanlage in Dormagen geplant

16.07.2013 | Lufthansa Group beim Essen klimafreundlich

  • KlimaTeller wird auf Betriebsrestaurants in ganz Deutschland ausgeweitet
  • Einsparpotential von rund 5,5 Tonnen CO2-Äquivalenten pro Woche

09.07.2013 | UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon würdigt Deutsche-Bank-Klimaprojekt Solar Impulse

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat das von der Deutschen Bank geförderte Klimaprojekt Solar Impulse gewürdigt und sich mit Bertrand Piccard und André Borschberg getroffen, den beiden Gründern der Initiative und Piloten des solarbetriebenen Flugzeugs.

09.07.2013 | Fünf Jahre strategisches Umweltprogramm der Lufthansa Group

  • Treibstoffeffizienz im Flugbetrieb seit 2008 um 6,45 Prozent gesteigert


Die Lufthansa Group setzt seit Jahren erfolgreich auf klima- und umwelt- schonende Prozesse und Technologien. Bereits 2008 hat der Konzern ein strategisches Umweltprogramm eingeführt.

04.07.2013 | E.ON, DONG und Masdar eröffnen weltweit größten Offshore-Windpark

Am 4. Juli wurde vor der englischen Küste der weltweit größte Offshore-Windpark, London Array, offiziell eröffnet. Der Windpark ist ein Gemeinschaftsprojekt von E.ON, dem dänischen Energieunternehmen DONG und Masdar, dem Infrastrukturfond des Königreichs Abu Dhabi. Bei der Eröffnung waren der britische Premierminister David Cameron, Johannes Teyssen (E.ON), Brent Cheshire (Dong Energy), Sultan Ahmed Al Jaber (Masdar) sowie Peter Löscher (Siemens) anwesend. London Array liegt 20 Kilometer vor der Küste der Grafschaft Kent im Südosten Englands.

02.07.2013 | 10 Jahre Photovoltaik auf dem Dach des Lufthansa Terminals am Flughafen München

  • Die Solar-Anlage auf dem Dach des Terminals 2 versorgt rund 155 Haushalte mit grünem Strom


Die Lufthansa Group schreibt Nachhaltigkeit groß – in der Luft und am Boden. So legte der Konzern beim Bau des Terminal 2 des Münchener Flughafens, das vergangene Woche seinen zehnten Geburtstag feierte, Wert darauf, gemeinsam mit den Projektpartnern umweltfreundliche und ökoeffiziente Technologien einzusetzen. Am 10. Juli 2003 ging dort die damals weltgrößte Solarstromanlage auf einem Flughafen in Betrieb.

01.07.2013 | Alstom eröffnet Smart Grid Excellence Centre in Montpellier

Patrick Kron, Chairman und CEO von Alstom, eröffnete heute im Beisein von Jean-Pierre Moure, Vorsitzender des Gemeindeverbands Montpellier (Communauté de l’Agglomération de Montpellier), sowie Grégoire Poux-Guillaume, Präsident von Alstom Grid, das Smart Grid Centre of Excellence in Montpellier, Frankreich.

10.06.2013 | Deutsche Lufthansa: "E-Port an"am Flughafen Frankfurt – Bundesregierung zeichnet Projekte zur Elektromobilität mit Prädikat „Leuchtturm“ aus

  • Staatsminister Wintermeyer: „Der Flughafen Frankfurt und seine Systempartner stellen sich den Herausforderungen der Zukunft – mehr Nachhaltigkeit und weniger CO2-Emissionen durch Elektromobilität“

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.