Sie sind hier

Umwelt und Klima

Klimaschutz ist eine tragende Säule des Nachhaltigkeitsengagements. Daher verstehen econsense und seine Mitglieder es als eine Kernaufgabe das Thema Klimaschutz in den Unternehmen ganzheitlich umzusetzen. Eine besondere Rolle spielen hierbei Managementstrategien, die für aktuelle und zukünftige Herausforderungen, die mit dem Klimawandel einhergehen, notwendig sind. econsense unterstützt seine Mitglieder beim Austausch zu praxisnahen Herangehensweisen und Lösungen sowie zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen im betrieblichen Ablauf. Ein weiterer Baustein ist der Austausch mit themenspezifischen Stakeholdern und Experten.  

Meldungen der Mitglieder

07.05.2015 | Projekt IAGOS: Zweiter Lufthansa Airbus mit fliegendem Klimaforschungslabor ausgestattet

  • Lufthansa Airbus A330-300 „D-AIKO“ sammelt Daten von atmosphärischen Spurenstoffen in Reiseflughöhe / Wichtiger Beitrag zum Aufbau einer weltweiten Messinfrastruktur

Die Lufthansa Group hat ihr Engagement für das Klimaforschungsprojekt IAGOS (In-service Aircraft for a Global Observing System) ausgebaut und ein zweites Flugzeug mit speziellen Messgeräten ausgestattet. Der Lufthansa Airbus A330-300 mit der Registrierung „D-AIKO“ sammelt auf jedem Flug weltweit Daten von atmosphärischen Spurenstoffen und Wolken­teilchen in Reiseflughöhe.

29.04.2015 | Offshore-Windpark Amrumbank West startet Stromerzeugung

  • Fortschritte bei E.ON-Windparkprojekten in deutscher und britischer Nordsee

 

10.04.2015 | Linde liefert LNG-Tanksystem für neue Ostseefähre

Der Technologiekonzern The Linde Group hat über seine schwedische Engineering-Tochtergesellschaft Cryo AB einen Auftrag von der Meyer Turku Shipyard in Finnland zum Bau eines Flüssigerdgas(LNG)-Tanksystems für den Neubau einer Ostseefähre erhalten. Die moderne Schnellfähre der AS Tallink Grupp soll zwischen Helsinki (Finnland) und Tallinn (Estland) verkehren. Durch den Einsatz von LNG als Kraftstoff können die Emissionsgrenzwerte der dort geltenden Emission Control Area (ECA) unterschritten werden.

11.02.2015 | E.ON erreicht wichtigen Meilenstein bei Nordsee-Projekt: Erste Turbine für Offshore-Windpark Amrumbank West installiert

Nach einem Jahr Bauzeit nimmt das Offshore-Projekt Amrumbank West von E.ON Gestalt an: In dem Baufeld etwa 35 Kilometer nördlich von Helgoland wurde am Sonntag die erste von 80 Turbinen erfolgreich installiert.

27.01.2015 | SAP tritt Grünstrom-Initiative RE100 bei

Die SAP ist eines von fünfzehn globalen Großunternehmen, die der Initiative RE100 beigetreten sind. Die Zahl 100 gibt das Ziel der Initiatoren vor, bis 2020 einhundert der einflussreichsten Unternehmen weltweit zu Mitstreitern zu machen, die auf 100 Prozent Grünstrom setzen.

22.01.2015 | DB Schenker und Maersk vereinbaren Partnerschaft: 20 Prozent weniger CO2 pro Seecontainer bis 2020

  • DB-Logistikvorstand Dr. Karl-Friedrich Rausch: Kooperation ist Meilenstein für den Klimaschutz

 

02.01.2015 | Flugzeuge der Lufthansa Group fliegen ab Oslo mit Biokerosin. Nächster Schritt des Luftfahrtkonzerns beim Einsatz alternativer Kraftstoffe

Die Lufthansa Group wird ab dem kommenden Frühjahr ihre Flugzeuge auf dem Flughafen Oslo mit einer Biokerosin-Mischung betanken. Der Konzern unterzeichnete kürzlich als erste Airline-Gruppe einen entsprechenden Vertrag mit dem norwegischen Mineralöl-Unternehmen Statoil Aviation. Damit setzt das Unternehmen den vor mehr als vier Jahren eingeschlagenen Weg der Erforschung, Erprobung und Nutzung alternativer Kraftstoffe konsequent fort.

17.10.2014 | Alstom und DCNS begründen gemeinsam neues Exzellenzzentrum für schwimmende Offshore-Windkraftanlagen

Jérôme Pécresse, Präsident von Alstom Renewable Power, und Thierry Kalanquin, Leiter der Division Meeresenergie und Infrastrukturen bei DCNS, haben ein Partnerschaftsabkommen zwischen Alstom und DCNS im Bereich der schwimmenden Offshore-Windkraftanlagen unterzeichnet. Das Abkommen bezieht sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung eines integrierten Systems für eine halbtauchfähige schwimmende Windkraftanlage mit einer Leistung von 6 MW.

23.09.2014 | Alstom erhält Typenzertifikat für die ECO122 Onshore-Windturbine in der 2,7 MW-Version

Die von Alstom entwickelte ECO122 2,7 MW hat nur sieben Monate nach der Inbetriebnahme des Prototyps im Testfeld des ECN1 im niederländischen Wieringermeer die vollständige Typenzertifizierung vom DEWI-OCC erhalten2.

15.09.2014 | Lufthansa führt den ersten europäischen Linienflug mit Biotreibstoff auf Zuckerbasis durch

Die Lufthansa Group setzt einen weiteren Meilenstein bei ihrer Pionierarbeit zur Erprobung alternativer Kraftstoffe: Der Lufthansa Flug LH 190 von Frankfurt nach Berlin/Tegel ist heute mit einer 10-prozentigen Beimischung der neuen Biokerosinkomponente Farnesan unterwegs. Es ist der erste Linienflug in Europa, der mit diesem Treibstoff abhebt.

10.09.2014 | EnBW Gebäude werden energieeffizienter

EnBW steigert Energieeffizienz in EnBW-Gebäuden und spart so pro Jahr 445.000 KWh ein.

Die Initialzündung erfolgte aus dem Umweltmanagement, sowie dem Ziel der EnBW, den Energieverbrauch den CO2-Ausstoß der eigenen Liegenschaften bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu senken.

Durch ein weiterentwickeltes Energie-Control-System wurden Energieverbrauchsdaten erhoben und ausgewertet. Energieeinsparmaßnahmen mit geringem Investitionsaufwand konnten so schnell umgesetzt werden.

28.08.2014 | Deutsche Post DHL erreicht selbst gesetztes Ökostromziel

Deutsche Post DHL hat einen weiteren Meilenstein seines Umweltschutzprogramms GoGreenerreicht: Mehr als 60 Prozent des weltweiten Strombedarfs kommen jetzt aus regenerativen Quellen. Über die letzten zwei Jahre hat der Konzern den Anteil an "grünem" Strom um fast die Hälfte - von 42 Prozent in 2012 auf über 60 Prozent in 2014 - erhöht.

26.08.2014 | CO2-Forschung von Bayer mit neuen Erfolgen

Der Bayer-Teilkonzern MaterialScience verzeichnet neue Erfolge bei der Erforschung von Kohlendioxid als neuem Rohstoff in der Kunststoff-Herstellung. Dem Unternehmen ist es im Labor gelungen, durch Einbau von CO2 noch einmal deutlich mehr Erdöl auf der Ebene von Vorprodukten einzusparen. Kunststoffe und ihre Komponenten basieren üblicherweise komplett auf Öl. Außerdem lässt sich mit dem neuen Verfahren die Palette an Kunststoff-Arten erweitern, die mit Hilfe von CO2 hergestellt werden können.

05.08.2014 | Deutsche Lufthansa: 20 Jahre Engagement für die Klimaforschung

Die Lufthansa Group engagiert sich seit 20 Jahren für die Klima­forschung. Seither sind einige Lufthansa Passagierflugzeuge als „fliegende Labore“ zur Analyse der mittleren Luftschichten unterwegs, ohne dabei selbst zusätzliche Emissionen zu generieren. Der Luftfahrtkonzern ist ein Pionier auf diesem Gebiet und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung von Wettervorhersagen und Klimamodellen.

22.07.2014 | Lufthansa Group erprobt diesel-elektrisch betriebenen Flugzeugschlepper TaxiBot am Flughafen Frankfurt

Wichtiger Etappenschritt auf dem Weg zu mehr Elektromobilität in der Luftfahrtbranche: Die letzten erforderlichen Zertifizierungstests für den innovativen TaxiBot Flugzeugschlepper sind - unter behördlicher Beobachtung - abgeschlossen. Aktuell bearbeitet die Europäische Luftfahrtbehörde EASA den Antrag auf Zulassung. Der TaxiBot ist ein stangenloser, 800 PS starker, diesel-elektrisch betriebener Flugzeugschlepper, der für Schleppvorgänge mit ausgeschalteten Triebwerken vom Gate zur Startbahn geeignet ist.

03.07.2014 | SAP öffnet Mitfahrportal TwoGo für private Nutzer

Seit diesem Monat haben auch Privatanwender die Möglichkeit, sich über das Mitfahrportal TwoGo by SAP (www.twogo.com ) zu Fahrgemeinschaften zu verabreden. Die private Nutzung ist kostenlos. Die Hauptstärke von TwoGo by SAP liegt darin, regelmäßige Kurzstreckenfahrten zu vermitteln, z. B. für Berufspendler.

25.06.2014 | Deutsche Telekom: Sonnige Aussicht für den Klimaschutz

Die Telekom stattet noch 2014 rund 600 ihrer Technik-Standorte mit Solarenergie aus. Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern versorgen die Vermittlungsstellen mit Strom. Das senkt den CO2-Ausstoß.

17.06.2014 | Zukunft schreibt man mit "T“: Ausbau der Telekom Flotte mit alternativen Antrieben

Im vergangenen Jahr hat sich die Pkw-Flotte der Deutschen Telekom umweltfreundlich weiterentwickelt. Durch Einführung der Green Car Policy und die Bereitschaft der Fahrer kleinere, verbrauchsoptimierte Fahrzeuge zu wählen, konnte der CO2-Ausstoß nach Herstellerangabe aller Pkw-Neuwagen der Telekom im Jahr 2013 auf durchschnittlich 118 g CO2/km verringert werden. Damit konnten die Werte der Telekom Flotte bereits heute unter die von Europäischen Union geforderten Werte für 2015 gesenkt werden.

12.06.2014 | Bosch senkt den Kraftstoffverbrauch von Reisebussen

Seit der Aufhebung des Bahn-Monopols Anfang 2013 lassen sich viele innerdeutsche Reisestrecken vergleichsweise günstig mit dem Fernbus zurücklegen. Dank einer neuen Bosch-Technologie fahren die ersten Modelle nun zudem mit verbesserter CO2-Bilanz: Eco.Logic Motion reduziert den Kraftstoffverbrauch und trägt so dazu bei, Abgase zu vermeiden.

04.06.2014 | Deutsche Post DHL führt ersten Teardrop Trailer für Transport in Deutschland und Frankreich ein

Deutsche Post DHL, der weltweit führende Post- und Logistikanbieter, baut seine grüne Fahrzeugflotte von derzeit rund 11.500 Fahrzeugen mit alternativem Antrieb und aerodynamischen Modifikationen kontinuierlich aus. Im Rahmen der Logistiklösung für seinen Kunden Airbus setzt der Konzern seit neuestem in Deutschland und Frankreich einen sogenannten Teardrop Trailer der Firma Don-Bur ein. Durch die aerodynamische Tropfenform mit dem kurvenförmigen Dach wird der Luftwiderstand reduziert und der Spritverbrauch sinkt im Vergleich zu konventionellen Schwerlastwagen um 6% bis 10%.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.