Sie sind hier

Reporting & Rating

Zahlreiche Anspruchsgruppen interessieren sich dafür, wie Nachhaltigkeit in Unternehmen konkret umgesetzt und bewertbar wird, z.B. Finanzinvestoren, Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Politik, Wissenschaft, Gewerkschaften, Kirchen, NGOs. Dazu stellen Unternehmen z. B. im Nachhaltigkeitsbericht oder in zahlreichen Fragebögen die Nachhaltigkeitsleistungen in Prozessen und Kennzahlen dar. Auch außerhalb von Unternehmen stellen Akteure durch Nachhaltigkeitsratings, -rankings und -preise Vergleichbarkeit von Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit her. Bei econsense tauschen sich die Mitgliedsunternehmen zur Messbarkeit von Nachhaltigkeit aus und treiben die ständige Weiterentwicklung des Themas im Gespräch mit Stakeholdern voran.

Meldungen der Mitglieder

01.06.2010 | Tetra Pak zeigt mit FSC®-Siegel Flagge

Seit Juni 2010 bringt Tetra Pak Deutschland binnen eines Jahres rund 3,3 Milliarden Verpackungen pro Jahr aus FSC®-zertifiziertem Rohkarton mit dem renommierten Gütesiegel des Forest Stewardship Council® auf den Markt ? das entspricht mehr als 50 Prozent der Jahresmarktmenge in Deutschland. Noch kann nicht der gesamte Bedarf für die Getränkekartons mit FSC-Materialien gedeckt werden, da derzeit lediglich rund fünf Prozent der weltweiten Nutzwaldbestände zertifiziert sind.

31.05.2010 | Allianz - Risiko Ölbohrinseln

Als die Ölbohrinsel Deepwater Horizon im Golf von Mexiko sank, sprudelte Öl aus einem Bohrloch in 1500 Metern Tiefe. Julia Aasberg, Expertin für Offshore-Energien bei Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS), erklärt, welche Folgen das Unglück für den Versicherungsmarkt hat.

25.05.2010 | Lufthansa veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Ab sofort ist die Ausgabe 2010 des Nachhaltigkeitsberichts "Balance" des Lufthansa-Konzerns erhältlich. Darin informiert das Unternehmen über seine Aktivitäten in den Bereichen Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft und Soziales.

02.04.2010 | RWE richtet Vorstandsvergütung auf Nachhaltigkeit und Mitarbeiterzufriedenheit aus

Die RWE AG wird die Vorstandsvergütung in Zukunft stärker auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung ausrichten. Vorstand und Aufsichtsrat haben der Hauptversammlung am Donnerstag ein entsprechend geändertes System der Vorstandsvergütung zur Billigung unterbreitet. Der Aufsichtsrat hatte die Neuregelung bereits beschlossen.

15.03.2010 | RWE veröffentlicht Nachhaltigkeitsindikatoren im Geschäftsbericht nach DVFA-Anforderungen

RWE berichtet in seinem Geschäftsbericht 2009 zum ersten Mal mit einem eigenständigen Daten- und Faktenteil über Nachhaltigkeitsaspekte. Das Thema Nachhaltigkeit ist zwar bereits seit 5 Jahren mit einem eigenen Kapitel im RWE-Geschäftsbericht vertreten. Bisher beschränkte sich der Beitrag jedoch auf eine qualitative Darstellung der wichtigsten Themen und Herausforderungen auf diesem Feld.

10.03.2010 | BASF - Neuer Bericht der BASF macht unternehmerisches Handeln transparent

Mit ihren Produkten und Lösungen schafft die BASF messbaren Wert für ihre Mitarbeiter, Aktionäre, Kunden und die Gesellschaft insgesamt. Das belegt der integrierte Bericht 2009, den die BASF am 11.03. veröffentlichte. Er verbindet ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Die Publikation erfüllt die international anerkannten Standards der Global Reporting Initiative (GRI) für Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die unabhängige Institution bestätigte zum dritten Mal in Folge ein Maximum an Transparenz mit der Bewertung A+.

02.03.2010 | Deutsche Telekom - CeBIT: Verantwortung bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom übernimmt Verantwortung. Die Deutsche Telekom informierte auf ihrem CeBIT-Messestand in Hannover umfassend über ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung (Corporate Responsibility). Experten des Unternehmens beantworteten Fragen zu den Leistungen rund um nachhaltiges Leben und Arbeiten, Klimaschutz und gesellschaftliches Engagement. So ist die Telekom seit vielen Jahren Vorreiter im Bereich Green IT und strebt diese Rolle nun noch stärker international an.

25.02.2010 | TUI AG veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2009/2010

Unter der Überschrift "Zu Gast im Paradies" hat die TUI AG ihren Nachhaltigkeitsbericht 2009/2010 veröffentlicht. Der Bericht dokumentiert die Aktivitäten, Fortschritte, Ziele und Kennzahlen im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung der TUI und entspricht der Anwendungsebene "B" der Global Reporting Initiative (GRI), des international anerkannten Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung.

11.02.2010 | Siemens gewinnt zweimal bei Klima-Innovationspreis

Technologien von Siemens gehören gleich zweimal zu den Gewinnern des erstmals vergebenen Innovationspreises für Klima und Umwelt des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Die weltweit effizienteste Gasturbine von Siemens Energy erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen".

KPMG: Integrated Reporting - Performance insight through better business reporting

Die zweite Ausgabe der Publikation „Integrated Reporting“ zeigt auf, wie Unternehmenswert durch Integrated Reporting besser dargestellt werden kann, wie die Entwicklung dieses Themas in Südafrika voranschreitet und welche Herausforderungen im Zusammenhang mit Integrated Reporting für Unternehmen bestehen. 

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.