Sie sind hier

Reporting & Rating

Zahlreiche Anspruchsgruppen interessieren sich dafür, wie Nachhaltigkeit in Unternehmen konkret umgesetzt und bewertbar wird, z.B. Finanzinvestoren, Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Politik, Wissenschaft, Gewerkschaften, Kirchen, NGOs. Dazu stellen Unternehmen z. B. im Nachhaltigkeitsbericht oder in zahlreichen Fragebögen die Nachhaltigkeitsleistungen in Prozessen und Kennzahlen dar. Auch außerhalb von Unternehmen stellen Akteure durch Nachhaltigkeitsratings, -rankings und -preise Vergleichbarkeit von Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit her. Bei econsense tauschen sich die Mitgliedsunternehmen zur Messbarkeit von Nachhaltigkeit aus und treiben die ständige Weiterentwicklung des Themas im Gespräch mit Stakeholdern voran.

Meldungen der Mitglieder

13.09.2012 | TUI AG notiert erneut als Branchenführer im Nachhaltigkeitsindex Dow Jones Sustainability World

Die TUI AG notiert ab dem 24. September 2012 erneut als Branchenführer des Sektors "Travel & Tourism" in den Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) World und Europe. Bei der jährlichen Überprüfung des Nachhaltigkeitsrankings erzielte Europas führender Touristikkonzern besonders hohe Bewertungen in den Kategorien Klimastrategie, Risiko- und Krisenmanagement sowie Stakeholder Dialog.

13.09.2012 | BMW Group erneut Branchenführer beim Dow Jones Sustainability Index

  • Seit acht Jahren in Folge nachhaltigstes Automobilunternehmen der Welt


In dem heute von der SAM Group veröffentlichten Ranking für die Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) wird die BMW Group zum achten Mal in Folge als nachhaltigster Automobilhersteller der Welt gelistet. Zudem gehört die BMW Group damit als einziges Unternehmen der Automobilindustrie seit nunmehr 14 Jahren in Folge ununterbrochen zu den jeweils drei gelisteten Automobilherstellern des renommierten Index.

13.09.2012 | Bayer mit Klimastrategie branchenübergreifend weltweit führend

  • Optimalwerte für Performance und Transparenz
  • Vorstandsmitglied Prof. Plischke: „Erfolg unserer Strategie, auf Innovationen mit nachhaltigem Nutzen für die Gesellschaft zu setzen“
  • Indizes dienen institutionellen Anlegern als Orientierung für nachhaltiges Investment

12.09.2012 | PwC: Deutsche Unternehmen haben bei CO2-Reduktion die Nase vorn

  • Carbon Disclosure Project 2012: Bayer, BASF, BMW und Allianz Group in der Spitzengruppe
  • Trotz verhaltener wirtschaftlicher Aussichten bleibt Klimaschutz ein wichtiges Thema

12.09.2012 | Carbon Disclosure Project zeichnet die BMW Group für Transparenz und Leistung zu Klimaschutzaktivitäten aus

In dem heute veröffentlichten Global 500 Ranking des Carbon Disclosure Project (CDP) hat die BMW Group ihr bestes Ergebnis aller Zeiten erzielt. Mit 99 von 100 möglichen Punkten ist das Unternehmen Sector Leader und unterstreicht die Führungsposition als nachhaltigster Automobilhersteller der Welt. Darüber hinaus befindet sich die BMW Group branchenübergreifend in den Top 3 aller weltweit teilnehmenden Unternehmen.

28.08.2012 | VCI: Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie-Branche

Die chemische Industrie hat sich mit der Frage beschäftigt, wie sie ihr Engagement und ihre Leistungen in Richtung nachhaltiger Entwicklung branchenübergreifend ausbauen kann.

Die Chemie ist entlang der Wertschöpfungsketten mit Ihren Produkten an vielen Stellen eingebunden. Gleichzeitig wirken die Forschungsaktivitäten an diesen Stellen als Innovationstreiber. Dieses Potenzial soll systematisch gefördert werden.

24.08.2012 | EnBW gibt DNK-Entsprechenserklärung ab

Der neue EnBW-Nachhaltigkeitsbericht 2011 zeigt, wie die EnBW im Kerngeschäft gesellschaftliche Verantwortung übernimmt

Am 24.08.2012 ist der Nachhaltigkeitsbericht der EnBW erschienen. In diesem erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsstrategie der EnBW und wie sie im Kerngeschäft gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Im Mittelpunkt des Berichts stehen die Onshore-Windkraftanlage in Schopfloch, der Bürgerdialog zum Bau eines Pumpspeicherkraftwerks in Forbach und die Entwicklung der „Nachhaltigen Stadt Leutkirch“.

02.08.2012 | Energiemanagement: ThyssenKrupp Steel Europe übernimmt Vorreiterrolle

Erstes europäisches Stahlunternehmen nach ISO 50001 zertifiziert

05.07.2012 | Die Gruppe Deutsche Börse entspricht im aktuellen Berichtsjahr 2011 den Vorgaben des Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Viele Unternehmen berichten über ihre Leistungen und Herausforderungen bei der Nachhaltigkeit – dies aber in sehr unterschiedlicher Ausführlichkeit und Qualität. Die Politik, aber auch andere Stakeholder wie der Finanzmarkt, wünschen sich mehr Vergleichbarkeit. Der von der Bundesregierung eingesetzte Rat für Nachhaltige Entwicklung hat in einem zweijährigen Dialogprozess mit Wissenschaftlern, Unternehmen und NGOs den Deutschen Nachhaltigkeitskodex entwickelt und im Herbst letzten Jahres verabschiedet.

03.07.2012 | KPMG-Handbuch zur Nachhaltigkeitsberichterstattung – Update 2011

Nachhaltigkeit hat längst Einzug in die Managementagenda der Unternehmen gefunden. Bereits bei 25 der DAX 30-Unternehmen ist ein Vorstandsressort mit diesem Bereich betraut. Große Unternehmen haben in der Regel Nachhaltigkeit in Vision und Strategie und einen entsprechenden Managementprozess zumindest auf der oberen Führungsebene verankert. Vor allem aber berichten diese Unternehmen nicht nur deutschland-, sondern weltweit über Nachhaltigkeit und viele lassen diese Berichte zumindest in Teilen extern überprüfen.

15.06.2012 | BMW Group erneut als nachhaltigstes Automobilunternehmen ausgezeichnet

  • SAM Group verleiht erstmals SAM Sustainability Awards in Deutschland
  • BMW Group erreicht Gold Class Status und ist zudem Sector Leader


Bei der gestrigen Verleihung der Sustainability Awards der SAM Group wurde die BMW Group doppelt ausgezeichnet: Das Unternehmen erreichte den SAM Gold Class Status und erzielte als Sector Leader zudem das beste Ergebnis aller Automobilhersteller. Die SAM Sustainability Awards wurden erstmalig in Deutschland vergeben.

15.06.2012 | SAM Sustainability Award 2012: Bayer mit Gold-Standard für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Bayer ist mit dem "SAM Sustainability Award 2012" ausgezeichnet worden. Die Rating-Agentur SAM (Sustainable Asset Management) verlieh dem Konzern den "Gold"-Standard als bestes deutsches Unternehmen der Chemie-Branche auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Weltweit erhielten zwei weitere Unternehmen der Branche diese Anerkennung. "Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie ist Bestätigung und Ansporn zugleich für unsere Strategie, nachhaltig erfolgreich zu wirtschaften", sagte Prof. Dr.

06.06.2012 | Bayer treibt globales Nachhaltigkeits-Engagement weiter voran

Der Bayer-Konzern kommt bei der Umsetzung seines umfassenden Nachhaltigkeits-Programms gut voran. Dies unterstreicht der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens, der jetzt erschienen ist, mit zahlreichen Daten und Fakten. „In allen unseren Kernbereichen Gesundheit, Ernährung sowie Klimaschutz und Ressourceneffizienz machen wir erfreuliche Fortschritte“, resümierte Prof. Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG zuständig für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit, die 68-seitige Publikation.

06.06.2012 | Verantwortung leben - Deutsche Telekom veröffentlicht Corporate Responsibility Bericht 2011

  • CR-Leistung durch Kennzahlen messbar  
  • Fokussierung aller Maßnahmen auf drei strategische Handlungsfelder


Mit ihrer transparenten Berichterstattung arbeitet die Telekom weiter kontinuierlich an ihrer unternehmerischen Verantwortung. Im neuen Corporate Responsibility-Bericht, der ausschließlich digital erscheint,  bündelt der Konzern seine Aktivitäten in drei Handlungsfelder: Vernetztes Leben und Arbeiten, Chancengleiche Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft sowie Klimaschutz.

16.05.2012 | Deutsche Börse stellt Corporate Responsibility Report 2011 vor

Die Gruppe Deutsche Börse hat am 16. Mai ihren Corporate Responsibility-Bericht 2011 veröffentlicht und stellt ihre Initiativen in den vier Bereichen Ökonomie, Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr dar.

09.05.2012 | VCI: Erster Nachhaltigkeitsbericht für die europäische Chemie

  • Nachhaltige Entwicklung in Zahlen und Beispielen


Der europäische Chemieverband Cefic hat in Brüssel den ersten Nachhaltigkeits­bericht für die Branche veröffentlicht. Anhand von 17 Kennzahlen beschreibt das 70-seitige Dokument die Anstrengungen und Leistungen der europäischen Chemie im Bereich nachhaltiges Wirtschaften. Der Bericht baut auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit auf – Umwelt, Wirtschaft und soziale Verantwortung – und enthält Praxisbeispiele von Chemieunternehmen, nationalen Verbänden sowie Fachgruppen aus dem Cefic-Netzwerk.

03.05.2012 | Deutsche Post DHL veröffentlicht Bericht zur Unternehmensverantwortung und stärkt den Dialog

Deutsche Post DHL, der weltweit führende Post- und Logistikkonzern, hat im Rahmen seines zweiten Nachhaltigkeitstags am 3.Mai 2012, seinen jährlichen Bericht zur Unternehmensverantwortung 2011 vorgestellt.

03.05.2012 | PwC-Studie: Das Ganze im Blick – Integrated Reporting schafft neue Management-Chancen

PwC-Studie zu integrierter Berichterstattung: Verzahnung wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Informationen bringt Erkenntnisgewinn / Umsetzung steht noch am Anfang

18.04.2012 | Volkswagen Konzern stellt aktuellen Nachhaltigkeitsbericht vor

  • Volkswagen setzt sich verbindliche Nachhaltigkeitsziele

23.03.2012 | Allianz erhöht Ziel für Emissionseinsparungen und wird 2012 klimaneutral

  • Nachhaltigkeitsbericht der Allianz erstmals zeitgleich mit dem Geschäftsbericht
  • Umweltdaten des Berichts von externem Prüfer verifiziert
  • Überblick über Meilensteine in der Nachhaltigkeitsarbeit 2011

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.