Sie sind hier

Reporting & Rating

Zahlreiche Anspruchsgruppen interessieren sich dafür, wie Nachhaltigkeit in Unternehmen konkret umgesetzt und bewertbar wird, z.B. Finanzinvestoren, Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Politik, Wissenschaft, Gewerkschaften, Kirchen, NGOs. Dazu stellen Unternehmen z. B. im Nachhaltigkeitsbericht oder in zahlreichen Fragebögen die Nachhaltigkeitsleistungen in Prozessen und Kennzahlen dar. Auch außerhalb von Unternehmen stellen Akteure durch Nachhaltigkeitsratings, -rankings und -preise Vergleichbarkeit von Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit her. Bei econsense tauschen sich die Mitgliedsunternehmen zur Messbarkeit von Nachhaltigkeit aus und treiben die ständige Weiterentwicklung des Themas im Gespräch mit Stakeholdern voran.

Meldungen der Mitglieder

29.08.2014 | Deutsche Börse stellt Übersicht zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der DAX Unternehmen auf neuer Informationsplattform zur Verfügung

Als serviceorientierter Marktplatzorganisator versteht es die Gruppe Deutsche Börse als Teil ihrer Verantwortung u. a., mittels kapitalmarktorientierter Transparenzinitiativen den wirtschaftlichen Erfolg und die Stabilität der Finanzmärkte zu sichern. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen unserer Stakeholder.

06.08.2014 | Wissen schafft Mut – Deloitte-Stiftung veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2013

Unter dem Titel „Wissen schafft Mut“ blickt die Deloitte-Stiftung auf ein spannendes Jahr 2013 zurück. In fünf Projekten hat sich die Stiftung auf vielfältige Weise als „Mut-Macher“ betätigt und für bessere Bildungs- und Zukunftschancen junger Menschen engagiert.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 setzt sich die Deloitte-Stiftung für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen ein. Darüber hinaus unterstützt sie die Entwicklung neuer, zukunftstauglicher Bildungsmodelle und leistet einen Beitrag zum Innovationstransfer von der Hochschule in die Wirtschaft.

21.07.2014 | CFO Involvement – Updatestudie von Deloitte bestätigt den Bedeutungszuwachs von Nachhaltigkeit für CFOs

Nachhaltigkeit als Wegweiser – Entsprechend der generell steigenden Relevanz von Nachhaltigkeit und dem damit verbundenen Bewusstsein in der Gesellschaft erlangen Nachhaltigkeitsaspekte innerhalb der Finanz- und Strategieplanung von Unternehmen rund um den Globus immer mehr an Bedeutung.

15.07.2014 | Nachhaltigkeitsbericht Balance 2014: Lufthansa Group fliegt leiser und effizienter

Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group setzen weltweit Maßstäbe für verantwor­tungs­bewusste Mobilität. Entsprechend ist der aktive Schallschutz für den Konzern ein zentrales Element gelebter sozialer Verantwortung. Im Nachhaltigkeitsbericht Balance, dessen Aus­gabe 2014 Ende Juni publiziert wurde, ist dem Thema die Sonderstrecke „Leiser in die Zukunft“ gewidmet. Seit 15 Jahren ist das Unter­nehmen im Forschungsverband „Leiser Verkehr“ aktiv.

23.06.2014 | Neue Ausgabe des KPMG-Handbuchs zur Nachhaltigkeitsberichterstattung erschienen

Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: Das KPMG Handbuch für Nachhaltigkeitsberichterstattung erscheint in neuer Auflage. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Debatte, ob ein Unternehmen berichten soll oder nicht, ist vorbei. Das zeigt der hohe Anteil der Berichterstatter in Deutschland.

17.06.2014 | Weitere Lufthansa Betriebsrestaurants erhalten Ökoprofit-Siegel

Mit dem anerkannten Siegel Ökoprofit werden diesen Sommer die Betriebsrestaurants von Lufthansa Flight Training und von LSG Sky Chefs am Frankfurter Flughafen ausgezeichnet. Insgesamt sind dann bereits sieben von LZ-Catering, einem Unternehmen der Lufthansa Group, betriebene Restaurants zertifiziert. 

13.06.2014 | Zwei Studien aus dem ersten Halbjahr 2014 bescheinigen der Generali Deutschland Gruppe eine Vorreiterrolle in unternehmerischer Verantwortung sowie bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategie und -maßnahmen.

Im Februar 2014 legten die AMC Finanzmarkt GmbH und Better Relations ein Update zur 2011 veröffentlichten Studie „Nachhaltigkeit in der Assekuranz“ vor. Die Untersuchung fokussiert auf Vorhandensein und Umsetzung einer grundlegenden Nachhaltigkeitsstrategie. Hier gehört die Generali Deutschland zu den „Trendsettern“ in der Versicherungsbranche: Unter den 17 gewerteten Unternehmensrückmeldungen liegt die Generali gemeinsam mit Barmenia und ERGO vorn, wenn es um die Implementierung und Umsetzung einer Managementstrategie für Nachhaltigkeit geht.

28.05.2014 | Dupont: Globaler Index für Nahrungsmittelsicherheit misst signifikante Verbesserungen

DuPont und die Forschungsabteilung des Economist (Economist Intelligence Unit - EIU) haben den aktuellen Globalen Index für Nahrungsmittelsicherheit veröffentlicht. Der 2014er Index zeigt, dass 70% der Länder ihre Werte für Nahrungsmittelsicherheit im vergangenen Jahr steigern konnten. Die Studie misst 28 Indikatoren in insgesamt 109 Ländern und veranschaulicht den Einfluss von Strategien, Projekten und Investitionen in die Landwirtschaft.

10.05.2014 | Deutsche Telekom veröffentlicht CR-Bericht 2013

Zum zwölften Mal veröffentlicht die Deutsche Telekom ihren Corporate-Responsibility-Bericht. Unter dem Titel "Wir leben Verantwortung." informiert sie über die Herausforderungen und das Engagement des Konzerns in den ökonomischen, ökologischen und sozialen Handlungsfeldern.

Wegweisende Projekte im Berichtsjahr 2013 sind:

05.05.2014 | Lufthansa als besonders nachhaltige Airline ausgezeichnet

Lufthansa wurde von Verbrauchern zu einer der beiden nachhaltigsten Flug­gesellschaften gewählt. Das ist das Ergebnis der Studie „Mit gutem Gewissen“, die das Magazin Focus Money in Auftrag gegeben hatte. 16.500 Befragte bewerteten 17 Fluggesel­l­schaften zu Kriterien der ökologischen, ökonomischen und sozialen Verantwortung. Lufthansa erhielt das Gold-Siegel und konnte sich besonders im Bereich der sozialen Verantwortung hervorheben.  

02.04.2014 | Deutsche Post DHL mit neuer „Strategie 2020“

Der weltweit führende Post- und Logistikkonzern, Deutsche Post DHL, hat seine erfolgreiche „Strategie 2015“ weiter entwickelt, um frühzeitig die Weichen für eine Fortsetzung seiner positiven Entwicklung über den aktuellen Planungszeitraum hinaus zu stellen. Mit der vom Vorstand verabschiedeten und heute in Frankfurt am Main vorgestellten neuen „Strategie 2020: Focus.Connect.Grow.“ untermauert der Konzern seinen globalen Führungsanspruch in der Logistikbranche und definiert seine strategischen Prioritäten für die kommenden Jahre.

28.03.2014 | Linde veröffentlicht neuen Corporate Responsibility Bericht

Die Linde Group hat ihren neunten Corporate Responsibility Bericht veröffentlicht. Zu den Meilensteinen des  Berichtszeitraums gehörten unter anderem die Einführung eines neuen globalen Verhaltenskodex für Lieferanten sowie die Veröffentlichung einer Firmenposition zum Thema Menschenrechte. Der vollständige Bericht ist online einsehbar unter: www. linde.com/cr-bericht.

24.03.2014 | SAP veröffentlicht Integrierten Nachhaltigkeitsbericht 2013

Die SAP wird in diesem Jahr ganz auf Ökostrom umstellen und weltweit alle ihre Rechenzentren und Gebäude mit Strom betreiben, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Im Zuge der Weiterentwicklung des Cloud-Geschäfts wird die Verwendung von grünem Strom dazu beitragen, den CO2-Ausstoß des Unternehmens zu verringern. Auch die Emissionen, die bisher bei Kunden durch den Betrieb von SAP-Software in deren Rechenzentren entstanden sind, werden durch die Verlagerung der Kundensysteme in die „grüne Cloud“ der SAP wirkungsvoll neutralisiert.

12.03.2014 | Deutsche Post DHL: Nachhaltigkeit kommunizieren - Der zehnte Bericht zur Unternehmensverantwortung liegt vor

Mit dem heute erschienenen "Bericht zur Unternehmensverantwortung 2013" feiert Deutsche Post DHL ein kleines Jubiläum: Das aktuelle Kompendium ist bereits der zehnte Bericht, mit dem der Konzern seine Stakeholder und die Öffentlichkeit informiert, mit welchen Initiativen, Richtlinien, Projekten und Maßnahmen er seiner unternehmerischen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird. Gleichzeitig wird der Bericht zur Unternehmensverantwortung erstmalig zeitgleich mit dem Geschäftsbericht veröffentlicht.

28.02.2014 | Neuer integrierter Bayer-Geschäftsbericht: Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmensstrategie

Nachhaltigkeit ist ein gelebter Bestandteil der Strategie von Bayer. Wie sie zu einer erfolgreichen Zukunftsgestaltung beiträgt, zeigt der neue Geschäftsbericht 2013: Als eines der ersten DAX-30-Unternehmen hat der Konzern seine jährliche Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einem integrierten Bericht zusammengeführt. Damit möchte Bayer die Wechselwirkungen zwischen finanziellen, ökologischen und gesellschaftlichen Faktoren verdeutlichen und deren Einfluss auf den langfristigen Unternehmenserfolg hervorheben.

04.02.2014 | Volkswagen Konzern ist erster deutscher Autohersteller im Clean Shipping Network

Der Volkswagen Konzern ist als erster deutscher Automobilhersteller dem Clean Shipping Network, einem Zusammenschluss von Ladungseigentümern, beigetreten. Die Volkswagen Konzernlogistik nutzt künftig das Bewertungstool Clean Shipping Index (CSI), um die Umweltauswirkungen von Seetransporten zu analysieren und zu reduzieren. Der Schritt ist Teil der Strategie des Volkswagen Konzerns, das Ziel der ökologischen Nachhaltigkeit in immer mehr Geschäftsbereichen entlang der Prozesskette zu verankern.

25.01.2014 | SAP: Integrierter Geschäftsbericht ist ein Meilenstein

Die SAP AG hat ihre Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte zusammengeführt. Der erste integrierte Bericht erschien im März 2013 und steht online unter www.sapintegratedreport.de zur Verfügung. Das neue Format zeigt, wie die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Leistungen des Unternehmens zusammenhängen. Investoren, Mitarbeiter, Geschäftspartner und die Öffentlichkeit erfahren, welche finanziellen und nicht finanziellen Faktoren den Geschäftserfolg bestimmen.

04.12.2013 | Nachhaltigkeitsbericht 2013: DuPont hat Ziele übererfüllt

DuPont hat Anfang Dezember seinen aktuellen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Danach hat das Unternehmen die meisten seiner marktbasierten Nachhaltigkeitsziele für 2015 bereits drei Jahre früher erreicht und auch bei den restlichen Zielen große Fortschritte gemacht.

„Bei DuPont ist Nachhaltigkeit eine Wachstumsstrategie, die seit Jahrzehnten zu den Triebkräften unseres Unternehmens zählt“, so Linda J. Fisher, Vice President und Chief Sustainability Officer bei DuPont.

27.11.2013 | Siemens Jahresbericht: Kombinierte Berichterstattung

Mit dem Jahresbericht 2013 kombiniert Siemens erstmals die bislang getrennt publizierten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte. Der Bericht zeigt wesentliche Themen unseres Unternehmens – von der strategischen Ausrichtung und der Geschäftsentwicklung in unseren Sektoren über die wichtigsten Nachhaltigkeitsaspekte – beispielsweise bei Forschung und Entwicklung, Kundenbeziehungen, Lieferanten, energieeffizienten Technologien, Umweltschutz, Mitarbeitern oder Compliance – bis hin zum Ausblick auf die kommenden Geschäftsjahre.

08.11.2013 | Daimler startet Online-Befragung zum Thema Nachhaltigkeit

Mit einer Internet-Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit wendet sich die Daimler AG an Beschäftigte, Aktionäre, Kunden und Lieferanten sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Die Ergebnisse sollen nicht nur zeigen, welche Nachhaltigkeitsthemen den Befragten besonders wichtig sind, sondern auch das Verständnis darüber verbessern, welche Erwartungen in das Unternehmen gesetzt werden. Die Umfrage läuft noch bis zum 29. November 2013, beteiligen kann sich jedermann.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.