Sie sind hier

SAP SE

Nachhaltigkeit bildet den Grundpfeiler der Ziele und Strategie von SAP. Als weltweit größter Anbieter von Unternehmenssoftware stellt das Unternehmen bei mehr als 253.500 Kunden in über 180 Ländern sicher, dass ihre kritischen Geschäftsprozesse reibungslos funktionieren. Ziel ist das enorme Potenzial der Informationstechnik zu nutzen, um weitere positive und nachhaltige Veränderungen auf der Welt zu bewirken und die Abläufe in der weltweiten Wirtschaft zu verbessern. Der Integrierte Bericht von SAP führt den Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht zusammen, um eine ganzheitliche Darstellung zu erreichen und analysieren zu können, wie sich die finanziellen und nicht finanziellen Erfolgskennzahlen gegenseitig beeinflussen.

Meldungen der Mitglieder

09.09.2010 | SAP führendes Software-Unternehmen in den Dow Jones Sustainability Indexes 2010

SAP ist das vierte Jahr in Folge der Spitzenreiter der Software-Branche in den Dow Jones Sustainability Indexes (DJSI), die auch den Dow Jones Sustainability Index World und den Dow Jones STOXX Sustainability Index beinhalten.

Der Jahresbericht der DJSI beruht auf einer gründlichen Analyse der ökonomischen, ökologischen und sozialen Unternehmensperformance, wobei Aspekte wie Corporate Governance, Risikomanagement, Markenpolitik, Klimawandels, Anforderungen an die Lieferkette und Arbeitspraktiken in die Bewertung einfließen.

17.08.2010 | SAP - Hauptsitz von SAP Americas wird als "LEED Platinum"-Gebäude ausgezeichnet

Die Erweiterung des Hauptsitzes von Nordamerika in Pennsylvania hat die höchste Zertifizierungsstufe, die von dem U.S. Green Building Council vergeben wird - die "Leadership in Energy and Environmental Design" (LEED) Platinum Zertifizierung - erreicht. Das 18.000 qm große Gebäude, das im Mai 2009 eröffnet wurde, ist derzeit die größte LEED Platinum-zertifizierte Einrichtung in Pennsylvania.

10.06.2010 | SAP, GTZ und Regierung von Ghana bekämpfen gemeinsam Korruption

SAP und die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) unterstützen Ghana im Rahmen eines Entwicklungsprojektes bei der Einhaltung der Richtlinien der internationalen Initiative für Transparenz in der Rohstoffindustrie (Extractive Industries Transparency Initiative, EITI). SAP fördert das viermonatige Projekt mit der Schenkung einer Enterprise-Performance-Management-Lösung (EPM) aus dem SAP BusinessObjects-Portfolio.

13.05.2010 | Neuer SAP Nachhaltigkeitsbericht ermöglicht Dialog mit und unter Stakeholdern

Mit ihrem neuen Nachhaltigkeitsbericht geht SAP weit über das Konzept eines statischen, gedruckten Berichts hinaus. SAPs innovativer Web-basierter Bericht, der ein A+ Rating von der Global Reporting Initiative erreichte, ist einzigartig darin, wie er Lesern erlaubt, interaktiv in die Nachhaltigkeitsleistung von SAP Einblick zu bekommen und wie er zur Diskussion über die Nachhaltigkeitsbestrebungen und -strategien einlädt.

11.05.2010 | SAP wird als erster Softwareanbieter Mitglied in internationalem Nachhaltigkeits-Konsortium

Als erstes IT-Unternehmen weltweit tritt SAP dem Lenkungsausschuss des Sustainability Consortium in den USA bei. Das Sustainability Consortium ist eine unabhängige internationale Organisation, deren Ziel es ist, die wissenschaftlichen Grundlagen für innovative und nachhaltige Konsumgüter zu erarbeiten. Unter anderem entwickelt das Konsortium offene Standards und transparente Lösungen für eine neue Generation von Produkten und Wertschöpfungsketten, die ökologische, soziale und ökonomische Aspekte gleichermaßen berücksichtigen.

12.04.2010 | SAP - TÜV Rheinland zertifiziert SAP-Rechenzentren

Als "besonders energieeffizient" hat der TÜV Rheinland jetzt die beiden Rechenzentren der SAP in Deutschland zertifiziert. Die anspruchsvolle Zertifizierung existiert seit 2008 und wurde bislang nur an zehn Rechenzentren vergeben. Besonders gut schnitt das SAP Rechenzentrum 2 in St. Leon-Rot in der Bewertung ab: In fünf der insgesamt sechs Bewertungskategorien erreichte es Bestnoten und setzte damit neue Maßstäbe für das Zertifikat.

31.01.2010 | SAP erhält Auszeichnung als eines der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt

Zum sechsten Mal in Folge wurde die SAP AG in die Liste der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt aufgenommen, die alljährlich von der Mediengesellschaft Corporate Knights zusammengestellt wird. Die aktuelle Liste wurde am 27. Januar 2010 auf dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos veröffentlicht.

27.01.2010 | SAP konnte 2009 den CO2-Ausstoss deutlich verringern

Die SAP AG veröffentlichte bereits am 27. Januar ihren Zwischenbericht zu den Treibhausgasemissionen im Jahr 2009. Der weltweite CO2-Ausstoß des Unternehmens belief sich 2009 auf 425 Kilotonnen und liegt damit deutlich unter dem Ziel für 2009. Er konnte im Vergleich zum Vorjahr (500 Kilotonnen) um 15 Prozent verringert werden, was Einsparungen in Höhe von rund 90 Millionen Euro mit sich bringt. Ursache für den verringerten Ausstoß waren sowohl interne Maßnahmen als auch die schwache Konjunkturlage 2009.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.