Sie sind hier

SAP SE

Nachhaltigkeit bildet den Grundpfeiler der Ziele und Strategie von SAP. Als weltweit größter Anbieter von Unternehmenssoftware stellt das Unternehmen bei mehr als 253.500 Kunden in über 180 Ländern sicher, dass ihre kritischen Geschäftsprozesse reibungslos funktionieren. Ziel ist das enorme Potenzial der Informationstechnik zu nutzen, um weitere positive und nachhaltige Veränderungen auf der Welt zu bewirken und die Abläufe in der weltweiten Wirtschaft zu verbessern. Der Integrierte Bericht von SAP führt den Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht zusammen, um eine ganzheitliche Darstellung zu erreichen und analysieren zu können, wie sich die finanziellen und nicht finanziellen Erfolgskennzahlen gegenseitig beeinflussen.

Meldungen der Mitglieder

27.08.2014 | SAP: Kostenloser Pro-Bono Volunteering Workshop Berlin, 25.09.2014

Von wegen Urlaub: Vier anstrengende Wochen Büroarbeit bei Organisationen in Kenia und Brasilien haben Christian und Nadine persönlich und beruflich weitergebracht. Sie lernten, Schwierigkeiten anders als gewohnt anzugehen und in nervenaufreibenden Situationen Ruhe zu bewahren. Fähigkeiten, die ihnen im Berufsalltag beim IT-Unternehmen SAP täglich zugute kommen. Das Unternehmen wiederum gewinnt eine messbar höhere Loyalität der ausgewählten Projektteilnehmer des Social Sabbatical Programms.

03.07.2014 | SAP öffnet Mitfahrportal TwoGo für private Nutzer

Seit diesem Monat haben auch Privatanwender die Möglichkeit, sich über das Mitfahrportal TwoGo by SAP (www.twogo.com ) zu Fahrgemeinschaften zu verabreden. Die private Nutzung ist kostenlos. Die Hauptstärke von TwoGo by SAP liegt darin, regelmäßige Kurzstreckenfahrten zu vermitteln, z. B. für Berufspendler.

24.06.2014 | Startschuss für SAP E-Fleet

Peter Rasper, kaufmännischer Leiter SAP, und Daniel Schmid, Leiter Nachhaltigkeit SAP, übergaben den 10. rein elek­trisch betriebenen Firmenwagen. Bis zum Jahresende sollen 50 weitere Elektroautos folgen. Zudem weihten sie die 50. Stromsäule des Standorts Walldorf ein. Sie ist Teil einer standortübergreifenden Ladeinfrastruktur, die das Unternehmen schrittweise ausbauen wird. Parallel dazu entwickelt der Softwarekonzern eine Managementlösung, die Elektro­autos und Ladestationen so vernetzt, dass sich die Mobilitätswünsche der Mitarbeiter erfüllen lassen.

03.04.2014 | SAP: Online-Kurs zu “Sustainability and Business Innovation”

SAP bietet ab 29. April einen kostenfreien Online-Kurs zum Thema “Sustainability and Business Innovation” an, welcher sich gleichermaßen an Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner, Mitarbeiter, Studenten wie auch Nachhaltigkeitsbeauftragte und –interessierte aller Organisationen richtet. Der Kurs beinhaltet die wichtigsten Lernerfahrungen der SAP und ihrer Kunden bei der Transformation zu nachhaltigeren Unternehmen, wie zum Beispiel:

24.03.2014 | SAP veröffentlicht Integrierten Nachhaltigkeitsbericht 2013

Die SAP wird in diesem Jahr ganz auf Ökostrom umstellen und weltweit alle ihre Rechenzentren und Gebäude mit Strom betreiben, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Im Zuge der Weiterentwicklung des Cloud-Geschäfts wird die Verwendung von grünem Strom dazu beitragen, den CO2-Ausstoß des Unternehmens zu verringern. Auch die Emissionen, die bisher bei Kunden durch den Betrieb von SAP-Software in deren Rechenzentren entstanden sind, werden durch die Verlagerung der Kundensysteme in die „grüne Cloud“ der SAP wirkungsvoll neutralisiert.

05.02.2014 | Jeder Cent zählt: Restcentspende ab sofort im SAP-HCM-Standard

Beitrag des Magazins für die Deutsche SAP Anwendergruppe "Blaupause" zum Engagement von SAP:

Tue Gutes und bring es in den Standard: Krumme Beträge bei der Gehaltsabrechnung automatisch abzurunden und die Differenz an gemeinnützige Einrichtungen zu spenden, wird jetzt im Standard von SAP Human Capital Management ab Version 6.0 ausgeliefert. Bei geschätzten zwölf Millionen Gehaltsabrechnungen, die im deutschsprachigen Raum über SAP laufen, könnte einiges zusammenkommen. Bei SAP selbst wurde die Restcentspende in 2009 aus der Taufe gehoben.

25.01.2014 | SAP: Integrierter Geschäftsbericht ist ein Meilenstein

Die SAP AG hat ihre Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte zusammengeführt. Der erste integrierte Bericht erschien im März 2013 und steht online unter www.sapintegratedreport.de zur Verfügung. Das neue Format zeigt, wie die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Leistungen des Unternehmens zusammenhängen. Investoren, Mitarbeiter, Geschäftspartner und die Öffentlichkeit erfahren, welche finanziellen und nicht finanziellen Faktoren den Geschäftserfolg bestimmen.

12.12.2013 | SAP: Wer alleine ins Büro fährt, ist selber schuld

Ein Klotz am Bein, Hemmnis für wirtschaftliche Fortentwicklung, Spaßbremse: In den Köpfen vieler Manager und Mitarbeiter bedeutet nachhaltiges Handeln Verzicht und trifft auf Ablehnung – zu Unrecht, wenn man es richtig macht.

23.09.2013 | Kosten sparen, Umwelt schonen – mit TwoGo by SAP

Seit April 2013 ist die App TwoGo by SAP allgemein verfügbar und unterstützt bei der Bildung von Fahrgemeinschaften für den Arbeitsweg und bei Dienstreisen. Die Lösung wird über die Cloud zur Verfügung gestellt und ist somit sofort einsatzbereit. Sie stellt Mitarbeiter automatisch zu passenden Fahrgemeinschaften zusammen und berücksichtigt dabei die individuellen Präferenzen der einzelnen Mitfahrer. Unternehmen benötigen dadurch weniger Parkraum, sparen Geld im Fuhrpark und senken Reisekosten

16.09.2013 | SAP weltweit führend im Bereich Nachhaltigkeit

SAP wird bereits das siebte Jahr in Folge im Dow Jones Sustainability Index als nachhaltigstes Unternehmen der Kategorie Software und Services geführt. Darüber hinaus wurde die SAP in die Nachhaltigkeitsindizes Climate Disclosure Leadership Index und Climate Performance Leadership Index des Carbon Disclosure Project (CDP) aufgenommen.

16.09.2013 | Nachgefragt: Was bedeutet Nachhaltigkeit für SAP, Herr Schmid?

In regelmäßigen Abständen befragt WiWo Green die wichtigsten Nachhaltigkeitsmanager der deutschen Wirtschaft zu ihren Zielen. Den sechsten Fragebogen hat Daniel Schmid ausgefüllt, Leiter Nachhaltigkeit beim Softwareunternehmen SAP. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur gehört dem Lenkungskreis von econsense an, dem Forum für nachhaltige Entwicklung der deutschen Wirtschaft.

24.10.2011 | SAP und Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen präsentieren Dashboards zur Analyse globaler Bevölkerungsdaten

SAP und UNFPA, der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, haben heute zwei interaktive Bevölkerungs-Dashboards auf der Basis von Business-Analytics-Technologie von SAP vorgestellt, die bessere Transparenz und Übersicht über wesentliche Bevölkerungsdaten und -trends der UN schaffen. Die Dashboards sind unter www.7billionactions.org allgemein zugänglich.

30.08.2011 | SAP - Steigende Nachfrage nach Klimadatenmanagement mit SAP und Carbon Disclosure

SAP und Carbon Disclosure Project (CDP), die führende unabhängige Reporting-Organisation für Informationen zum Klimawandel, verzeichnen eine steigende Nachfrage nach Reporting-Services von CDP. Das Serviceportfolio, das unter anderem auf Nachhaltigkeitssoftware von SAP basiert, ermöglicht Unternehmen den Zugriff auf komplexe Analysen und Branchendaten.

14.01.2011 | SAP weiht Elektrowagenflotte in Deutschland ein

SAP feierte im Januar die Einweihung der Elektrowagenflotte des Forschungsprojekts "Future Fleet", das den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten erprobt. Im Rahmen eines Feldversuchs wird SAP als erstes deutsches Unternehmen bis zu 30 reine Elektrofahrzeuge in seine Dienstwagenflotte in Walldorf und Umgebung aufnehmen. Diese werden ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben.

13.01.2011 | SAP - Mehr als nur Soforthilfe: SAP unterstützt langfristige Maßnahmen in Haiti

Auch ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti investiert SAP weiterhin in Maßnahmen, die den Wiederaufbau von Unterkünften und die langfristige wirtschaftliche Entwicklung Haitis vorantreiben. Um die Lebensbedingungen in Haiti mithilfe nachhaltiger Unternehmen und der Schaffung von Einkommensmöglichkeiten sowohl kurz- als auch langfristig zu verbessern, arbeitet SAP unter anderem mit dem Friedensnobelpreisträger Professor Muhammad Yunus sowie dem Grameen Creative Lab zusammen und unterstützt mit Know-how, Software und Investitionen.

15.12.2010 | SAP und PlaNet Finance erreichen entscheidende Meilensteine für soziale Nachhaltigkeit in Ghana

SAP und Planet Finance haben sich 2009 zusammengeschlossen, um das Einkommen und die Lebensbedingungen von Frauen in Ghana zu verbessern, die Shea-Nüsse ernten und diese zu Shea-Butter verarbeiten. Das gemeinsame Programm umfasst Ausbildungsmaßnahmen, die Vergabe von Mikrokrediten sowie den Einsatz von Informationstechnologie. Die Ergebnisse einer Fallstudie der US-Universität Stanford, die die Auswirkungen des Programms untersucht, zeigen, dass viele der für dieses Jahr gesetzten Ziele erreicht wurden.

21.10.2010 | SAP und Siemens wegweisend im Bereich Elektroautos

SAP und Siemens IT Solutions and Services führen gemeinsam eine Machbarkeitsstudie für Elektroautos durch. Die Unternehmen beschlossen auf der Smart-Grid-Konferenz GridWeek 2010 in Washington D.C. ein entsprechendes Abkommen. Der Einsatz von Elektroautos wird zunehmend als entscheidend für die weltweite Reduzierung von CO2-Emmissionen betrachtet.

20.09.2010 | SAP Carbon Impact OnDemand bereit für globalen Einsatz

Die neue, erweiterte Version der Lösung SAP Carbon Impact OnDemand hilft Unternehmen dabei, ihren Energieverbrauch und die Kohlendioxidemissionen in allen Bereichen des eigenen Betriebs sowie in der globalen Produktlieferkette zu reduzieren. SAP Carbon Impact OnDemand 5.0 unterstützt die zuverlässige Erfassung und Analyse von Emissionsdaten und somit auch die kosteneffiziente Reduzierung des Energieverbrauchs und von Treibhausgasemissionen.

09.09.2010 | SAP führendes Software-Unternehmen in den Dow Jones Sustainability Indexes 2010

SAP ist das vierte Jahr in Folge der Spitzenreiter der Software-Branche in den Dow Jones Sustainability Indexes (DJSI), die auch den Dow Jones Sustainability Index World und den Dow Jones STOXX Sustainability Index beinhalten.

Der Jahresbericht der DJSI beruht auf einer gründlichen Analyse der ökonomischen, ökologischen und sozialen Unternehmensperformance, wobei Aspekte wie Corporate Governance, Risikomanagement, Markenpolitik, Klimawandels, Anforderungen an die Lieferkette und Arbeitspraktiken in die Bewertung einfließen.

17.08.2010 | SAP - Hauptsitz von SAP Americas wird als "LEED Platinum"-Gebäude ausgezeichnet

Die Erweiterung des Hauptsitzes von Nordamerika in Pennsylvania hat die höchste Zertifizierungsstufe, die von dem U.S. Green Building Council vergeben wird - die "Leadership in Energy and Environmental Design" (LEED) Platinum Zertifizierung - erreicht. Das 18.000 qm große Gebäude, das im Mai 2009 eröffnet wurde, ist derzeit die größte LEED Platinum-zertifizierte Einrichtung in Pennsylvania.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.