Sie sind hier

Evonik Industries AG

Die CR-Strategie von Evonik baut auf den Konzernwerten und den Kernkompetenzen auf. Mit ihren drei Dimensionen Geschäft, Mitarbeiter und Prozesse ist sie Bestandteil der Konzernstrategie und trägt dazu bei, die Konzernwerte mit Leben zu füllen. Evonik konzentriert sich auf die Spezialchemie und dabei auf die weltweiten Megatrends Gesundheit und Ernährung, Ressourceneffizenz sowie Globalisierung und greift ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen auf. Evonik zeichnet sich durch eine verantwortungsbewusste Unternehmenskultur aus. Dazu gehört der verantwortungsvolle Umgang mit den Mitarbeitern ebenso wie die Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt.


Meldungen der Mitglieder

30.07.2013 | Alternativer Rohstoff für Polyamid 12: Evonik betreibt Pilotanlage für biobasierte w-Amino-Laurinsäure

Evonik Industries hat Anfang 2013 in Slovenska Lupca (Slowakei) eine Pilotanlage zur Herstellung von w-Amino-Laurinsäure (ALS) in Betrieb genommen und macht damit den nächsten Schritt in der Herstellung nachhaltiger Hochleistungskunststoffe: Die biobasierte w-Amino-Laurinsäure ist eine Alternative zum erdöl-basierten Laurinlactam (LL). ALS ersetzt das Monomer LL bei der Herstellung und führt zu einem identischen Polyamid 12 (PA 12). Die Pilot-Anlage ist das Resultat intensiver Forschungsarbeit und soll die Prozessentwicklung für den großindustriellen Maßstab vorantreiben.

28.05.2013 | Evonik startet neues Projekthaus Composites - Werkstoffe für den Leichtbau

  • Zehntes Projekthaus des Spezialchemieunternehmens
  • Evonik-Vorstand Dr. Dahai Yu: „Innovative Verbund­werkstoffe können einen wesentlichen Beitrag zu mehr Ressourceneffizienz leisten.“
  • Wachstumsmarkt für Verbundwerkstoffe im Leichtbau 

19.03.2013 | Evonik: Umweltschutz auf der Straße

  • Hohe Sicherheit und hervorragende Ökobilanz für Kaltspritzplastik DEGAROUTE®
  • Weiterentwicklung sorgt für noch bessere Umweltverträglichkeit

15.01.2013 | Evonik: Auszeichung für den Hochleistungswärmedämmstoff CALOSTAT® beim Wettbewerb Praxis Altbau – Preis für Produktinnovation

  • CALOSTAT® von Evonik gewinnt Auszeichnung für Produktinnovation
  • Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung (BAKA) ehrt innovative Hochleistungswärmedämmplatte

14.08.2012 | Evonik: Viskosefaser-verstärkte Biopolyamide bieten hohen Biogehalt und gutes Verstärkungspotential

  • Hoher Biogehalt zwischen 67 und 100%
  • CO2-Ersparnis von 57%


Evonik Industries hat eine neuartige Kombination aus biobasierten Hochleistungspolyamiden und biobasierten Hochleistungsfasern entwickelt und auf den Markt gebracht. 

30.09.2011 | Evonik - Nachhaltigkeitspreis der Chemie in Europa für Evonik

  • Cefic zeichnet Evonik mit dem „Responsible Care Award“ aus.
  • Superabsorber STOCKOSORB® kann die Wiederaufforstung von Arganbäumen in Marokko erleichtern. 
  • Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender von Evonik: „Nachhaltigkeit braucht innovative Ideen.“

„Mit Superabsorbern gegen die Dürre“ – so lässt sich der Einsatz des Bodenhilfsstoffs STOCKOSORB® bei der Wiederaufforstung

07.09.2011 | Evonik - Internationaler Umweltpreis für den „Wind Explorer“

  • Jury belohnt Bewerbung von Evonik mit Platz 1 beim „ÖkoGlobe“
  • „Wind Explorer“ als ökologisches Konzeptfahrzeug ausgezeichnet
  • Evonik-Vorstandsvorsitzender Klaus Engel: „Der „Wind Explorer“ zeigt auch, wie wichtig die Chemie mit ihren modernen Produkten für eine Mobilität mit Zukunft ist.“

Das Elektrofahrzeug „Wind Explorer“ hat den internationalen Umweltpreis „ÖkoGlobe 2011“ gewonnen. Vor wenigen Monaten hatte das Fahrzeug eine rund 4900 Kilometer lange Pionierfahrt durch Australien zurückgelegt – und dabei nur für rund 10 Euro Strom aus dem Netz benötigt.

01.09.2011 | Evonik - Rund elf Prozent mehr Auszubildende als im Vorjahr

• Evonik bildet bundesweit rund 530 junge Menschen neu aus – rund elf Prozent mehr als 2010
• Mitglied im Vorstand Thomas Wessel: „Wir eröffnen jungen Menschen gute berufliche Perspektiven.“

23.08.2011 | Evonik - Schöner parken mit Evonik

Mit einem neuen Solar-Carport wird der Pkw-Stellplatz zum Ökostromlieferanten, an dem Designer und (Elektro-)Autobesitzer gleichermaßen ihre Freude haben dürften. Ausgerüstet mit innovativen Leichtbausolarmodulen, bei denen PLEXIGLAS® von Evonik eine tragende Rolle spielt. Soll er jetzt beim Hersteller MAGE SUNNOVATION GmbH in die Serienfertigung gehen.

24.09.2010 | Evonik - Kosmetikhersteller setzen auf Nachhaltigkeit

Bio und Nachhaltigkeit sind auch bei Kosmetik immer mehr gefragt. Das Evonik Geschäftsgebiet Care Specialties trägt diesem Trend mit zahlreichen Produkten und bei ihren Herstellungsverfahren Rechnung. Zwei Aspekte sind von Bedeutung: Zum Einen setzen immer mehr Kosmetikhersteller auf den Naturtrend und benötigen dafür die entsprechenden Rohstoffe. Zum Anderen achten immer mehr Verbraucher und Unternehmen bei Konsumgütern auf eine umweltverträgliche und nachhaltige Produktion.

24.09.2010 | Evonik verankert CR in der Ausbildung

Als die rund 600 neuen Auszubildenden im September bei Evonik Industries in ihr Berufsleben starteten, stand auch etwas auf dem Lehrplan, das es in dieser Form dort noch nicht gegeben hat: Corporate Responsibility (CR). Das Thema ist nicht zufällig dorthin geraten. Denn Corporate Responsibility ist als integrativer Bestandteil in der Ausbildung bei Evonik bereits seit dem vergangenen Lehrjahr fest verankert.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.