Sie sind hier

Deutsche Lufthansa AG

Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln ist integraler Bestandteil der Lufthansa Unternehmensstrategie. Aus Überzeugung sieht das Unternehmen sich in der Verpflichtung, für Kunden, Mitarbeiter und Investoren mehr Wert zu schaffen und der Verantwortung gegenüber Umwelt, Mensch und Gesellschaft gerecht zu werden. Daher wird die Klima- und Umweltvorsorge beständig verbessert, ein verantwortungsvoller und fairer Umgang mit den Mitarbeitern gepflegt und das Unternehmen engagiert sich in zahlreichen gesellschaftlichen Belangen. Mit dem Nachhaltigkeitsbericht Balance informiert Lufthansa seit 1994 jährlich über die Aktivitäten und Fortschritte des Konzerns im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung.

 

Meldungen der Mitglieder

09.03.2012 | Positive Untersuchungsergebnisse nach Biotreibstoff-Langzeiteinsatz bei Lufthansa

DLR-Wissenschaftler bestätigen Alltagstauglichkeit von bio-synthetischem Kerosin

09.01.2012 | Lufthansa - Erfolgreicher Praxiseinsatz von biosynthetischem Treibstoff bei Lufthansa

  • 1187 Flüge mit Biokraftstoff
  • Erster Transatlantik Linienflug in die USA mit biosynthetischem Treibstoff am 12. Januar 2012


Nach sechs Monaten Praxiseinsatz von biosynthetischem Treibstoff zieht Lufthansa ein erstes positives Fazit: Exakt 1187 Biofuel-Flüge wurden zwischen Hamburg und Frankfurt seit Juli 2011 absolviert. Nach ersten Berechnungen wurden dabei 1471 Tonnen CO2 eingespart. Insgesamt wurden 1556 Tonnen Biokerosingemisch verbraucht.

20.10.2011 | Lufthansa gewinnt Condé Nast Traveler World Savers Award 2011 in der Kategorie „Doing it All“

Die Deutsche Lufthansa AG wurde für ihr Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung ausgezeichnet. In der Kategorie „Doing it All“ gewann das Unternehmen den Condé Nast Traveler World Savers Award 2011. Insgesamt erfüllte Lufthansa die von dem Gremium streng definierten Standards am besten und erhielt die höchste Punktzahl unter den bewerteten Unternehmen. Die Preisverleihung fand am 20. Oktober 2011 in Singapur statt.

24.08.2011 | Lufthansa - Pilotprojekt für induktives Laden von Elektro-Pkw am Flughafen Frankfurt gestartet

Neuartige Ladetechnik für Elektro-Pkw: Die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa, Christoph Franz, und der Vorsitzende des Vorstands der Mainova AG, Dr. Constantin H. Alsheimer, nahmen am Montag (29.8.) den bundesweit ersten Elektro-Pkw mit induktiver Ladetechnolo-gie und Straßenzulassung in Betrieb. Im Rahmen eines Pilotprojekts setzt die Lufthansa Technik am Flughafen Frankfurt ein Elektroauto zur Erprobung der Elektromobilität und testet die berührungslose Ladetech-nologie.

15.07.2011 | Lufthansa setzt erstmals Biokraftstoff im Linienflugverkehr ein

  • Weltweit erster Langzeittest senkt CO2 –Emissionen und soll Forschungsergebnisse liefern
  • Lufthansa Airbus fliegt zwischen Hamburg und Frankfurt täglich mit bio-synthetischem Kerosin

Die Lufthansa setzt ab heute im regulären Flugbetrieb erstmals Biokraftstoff ein. Vier mal täglich fliegt ein Lufthansa Airbus A321 mit der Registrierung D-AIDG ab sofort sechs Monate lang auf der Strecke Hamburg-Frankfurt-Hamburg.

08.07.2011 | Lufthansa Airbus A340-300 beobachtet die Erdatmosphäre

Klimaforschungsprojekt unterstützt Aufbau einer weltweiten Messinfrastruktur

15.03.2011 | Lufthansa - Cargo Climate Care Preisträger ausgezeichnet

Lufthansa Cargo hat zum zweiten Mal den mit insgesamt 16.000 Euro dotierten Umweltpreis Cargo Climate Care Award verliehen. Auf der Umweltkonferenz der Frachtairline in Frankfurt wurden Nachwuchsforscher, Kunden und Mitarbeiter ausgezeichnet, die innovative Ideen für eine klimafreundlichere Luftfracht entwickelt haben. An der Konferenz nahmen über 200 Teilnehmer aus Logistikindustrie, Wissenschaft und Politik teil und bestätigten damit die hohe Relevanz, die das Thema für die Branche besitzt.

15.03.2011 | Lufthansa - München bekommt klimafreundliches Satellitenterminal

Das Terminal 2 am Münchener Flughafen erhält eine beeindruckende Erweiterung - vor allem in punkto Klimafreundlichkeit: Lufthansa und der Flughafen München investieren rund 650 Millionen Euro in einen neuen Satelliten, der 40 Prozent weniger CO2 als die bestehenden Terminal-Gebäude ausstößt. In dem 600 Meter langen Pier kommen über 50 Gates, Lounges sowie ein Marktplatz unter.

15.03.2011 | Lufthansa - Cargo Climate Care Preisträger ausgezeichnet

Lufthansa Cargo hat zum zweiten Mal den mit insgesamt 16.000 Euro dotierten Umweltpreis Cargo Climate Care Award verliehen. Auf der Umweltkonferenz der Frachtairline in Frankfurt wurden Nachwuchsforscher, Kunden und Mitarbeiter ausgezeichnet, die innovative Ideen für eine klimafreundlichere Luftfracht entwickelt haben. An der Konferenz nahmen über 200 Teilnehmer aus Logistikindustrie, Wissenschaft und Politik teil und bestätigten damit die hohe Relevanz, die das Thema für die Branche besitzt.

15.08.2010 | Lufthansa investiert weiter in umweltfreundliche Flugzeuge

Die Deutsche Lufthansa AG hat acht fabrikneue Regionalflugzeuge bestellt.  Die Jets vom Typ CRJ900 NextGen des kanadischen Herstellers Bombardier sind für den Einsatz im Regionalverkehr von Lufthansa bestimmt. Die Auslieferung der Flugzeuge erfolgt im ersten Halbjahr 2011.
 

15.08.2010 | Lufthansa - Ausbildungsbeginn bei Lufthansa: Über 350 neue Auszubildende starten ins Berufsleben

Mehr als 350 junge Menschen beginnen 2010 eine klassische Ausbildung im Lufthansa Konzern und starten ins Berufsleben. Das Angebot an Ausbildungsgängen ist bei Lufthansa außergewöhnlich vielfältig: Rund 20 Berufe stehen auch dieses Jahr wieder zur Auswahl. Die Bandbreite reicht von Servicekaufleuten im Luftverkehr über Koch und Köchin bis hin zu Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen. Traditionell den größten Anteil an Ausbildungsplätzen stellen die technischen Berufe wie Fluggerätmechaniker oder Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme.

15.08.2010 | Lufthansa - Seit 30 Jahren im Kranichschutz aktiv

Lufthansa fördert seit vielen Jahren die Arbeit deutscher und internationaler Umwelt- und Naturschutzorganisationen. Einen Schwerpunkt bilden dabei Artenschutzaktivitäten wie Projekte zum Schutz bedrohter Kranicharten und ihrer Lebensräume.

Seit nunmehr als 30 Jahren unterstützt Lufthansa deutsche und internationale Kranichschutzorganisationen. Zudem sichert das Unternehmen im Frankfurter Zoo auch zwei Mandschurenkranichen ein schönes Zuhause, bereits seit vielen Jahren besteht dort eine Tierpatenschaft für die beiden Großvögel.

28.05.2010 | Lufthansa investiert Millionen zur Lärmminderung

Boeing 737 Flotte wird umgerüstet, Flottenmodernisierung fortgeführt

Lufthansa wird in den nächsten Monaten in aktive Schallschutzmaßnahmen investieren. Bis Ende 2011 wird die gesamte in Frankfurt stationierte Boeing 737-Flotte umgerüstet. Die Triebwerke von Flugzeugen des Typs Boeing 737-300 und 737-500 werden technisch angepasst. Rund ein Fünftel der Flugbewegungen der Luft-hansa in Frankfurt werden künftig mit diesen Flugzeugtypen durchgeführt. Durch die Maßnahme werden die Lärmemissionen bei An- und Abflug um bis zu 2,4 Dezibel reduziert.

25.05.2010 | Lufthansa veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Ab sofort ist die Ausgabe 2010 des Nachhaltigkeitsberichts "Balance" des Lufthansa-Konzerns erhältlich. Darin informiert das Unternehmen über seine Aktivitäten in den Bereichen Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft und Soziales.

05.03.2010 | Lufthansa - Umweltfreundliche Leichtcontainer - Lufthansa Cargo und Jettainer schließen Testphase für Lightweight-Container erfolgreich ab

Nach rund 120.000 Testeinsätzen auf Lufthansa Flügen und einem sechs-monatigen Materialtest mit dem "Süddeutschen Kunststoffzentrum Würzburg" haben Lufthansa Cargo und Jettainer ihre Probephase für den Einsatz von Lightweight-Containern erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden im gesamten Streckennetz von Lufthansa und Lufthansa Cargo 1.000 der neuartigen Container getestet.

09.02.2010 | Lufthansa - Beitrag zur CO2-Kompensation bei Lufthansa nun steuerlich absetzbar

Lufthansa Passagiere, die ihre CO2-Emissionen freiwillig ausgleichen, können ab sofort ihre Beiträge auch steuerlich absetzen. Die gemeinnützige Stiftung myclimate kann dazu für Privatpersonen aus Deutschland steuerlich anerkannte Spendenbescheinigungen ausstellen.

Bund fördert Pionierprojekt der Klimaforschung mit Beteiligung der Lufthansa Group

  • Projekt IAGOS vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in die „Roadmap“ für Forschungsinfrastrukturen aufgenommen


Das Klimaforschungsprojekt IAGOS (In-service Aircraft for a Global Observing System), an dem die Lufthansa Group beteiligt ist, wurde als eines von drei Großforschungsprojekten in die BMBF-Roadmap für Forschungsinfrastrukturen aufgenommen.

Lufthansa Systems setzt bei ihren Rechenzentren auf intelligente Klimatisierung

  • Energie sparen in 16 Metern Tiefe


Bis in 16 Meter Tiefe trimmt die IT-Tochter Lufthansa Systems ihre Rechenzentren kontinuierlich auf mehr Energie-Effizienz. In Kelsterbach bei Frankfurt am Main erstreckt sich auf rund 6.600 m² das größte Rechenzentrum des IT-Spezialisten. Mehr als 2.000 Server, die eine Menge Warmluft erzeugen, sind hier auf vier Datenzentren verteilt.

Innovatives Recycling-Projekt: Lufthansa Technik verknüpft Technologie und Ökologie und schafft Wert durch den schonenden Umgang mit Ressourcen

  • Zweites Leben für Flugzeug-Komponenten


Die Chance auf ein zweites Leben bekommen hochwertige Komponenten aus­gemusterter Flugzeuge des Lufthansa Konzerns. Das Projekt mit dem Namen

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.