Sie sind hier

Deutsche Bahn AG

Der DB-Konzern mit Sitz in Berlin ist ein internationaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und agiert weltweit in über 130 Ländern. Wir beschäftigen über 300.000 Mitarbeiter, etwas mehr als ein Drittel davon im Ausland. 2016 betrug der um Sondereffekte bereinigte Umsatz über 40,5 Mrd. Euro.

Den Rahmen für unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bildet unsere Konzernstrategie DB2020+. Die gesamthafte Verantwortung für das Thema Nachhaltigkeit obliegt dem CSO und gleichzeitigen CEO Dr. Richard Lutz. Das Competence Center Nachhaltigkeit, in dem alle relevanten Fachbereiche und zentrale Geschäftsfelder vertreten sind, steuert und diskutiert Themen und Projekte mit Nachhaltigkeitsbezug ressort- und geschäftsfeldübergreifend. Die inhaltliche Verantwortung obliegt dabei weiterhin den Fachabteilungen und Geschäftsfeldern. Die Koordination sowie die operative Steuerung erfolgen durch die Abteilung Nachhaltigkeitsmanagement und Zukunftsforschung, die in der Konzernstrategie angesiedelt sind.

Meldungen der Mitglieder

11.05.2010 | Deutsche Bahn - CO2-frei in die Zukunft - DB und VDR setzen sich für nachhaltige Mobilität ein

Nachhaltige Mobilität gewinnt zunehmend an Bedeutung. Darüber sind sich der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und die Deutsche Bahn (DB) einig. Wie sich zukunftsfähige Reisen gestalten lassen, diskutierten sie mit Travel- und Umweltmanagern im "Forum CO2-frei in die Zukunft" Anfang Mai 2010 in Frankfurt. Tagungsort war passend zum Thema das Plus-Energie-Haus der TU Darmstadt, das mehr Energie erzeugt, als dass es verbraucht.

06.05.2010 | Deutsche Bahn - 50 Vorlesekoffer für "SOS-Kinderdorf e.V."

Auf einen Koffer voller Bücher können sich die Kinder der deutschen SOS-Kinderdörfer freuen. Die Deutsche Bahn und Stiftung Lesen spenden der Kinderhilfsorganisation gemeinsam mit SUPER RTL 50 Vorlesekoffer. Der erste Koffer wurde Rahmen einer Vorlesestunde von Schauspielerin und SOS-Kinderdorf-Botschafterin Dennenesch Zoudé am 06. Mai 2010 dem SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit übergeben. "Ich freue mich sehr, die Initiative zu unterstützen und vor allem darüber, wie gut der überreichte Vorlesekoffer bei den Kindern ankommt.", so Zoudé.

03.05.2010 | Deutsche Bahn unterstützt Kampagne für Organspende

Die Deutsche Bahn unterstützt die Initiative "Pro-Organspende" des Deutschen Herzzentrums in Berlin. Das ganze Jahr über stellt die DB kostenlos freie Werbeflächen in Berlin zur Verfügung, etwa am Hauptbahnhof Berlin oder am Bahnhof Zoo.

DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube begrüßt nachdrücklich die deutschlandweite Kampagne: "Dies ist eine sehr wichtige Aktion. Es gibt viel zu wenige Spenderorgane. Doch an der Gleichgültigkeit anderer hängen viele Einzelschicksale. Jeder kann hier helfen, Leben zu retten."

04.03.2010 | Deutsche Bahn - DB Schenker unterstützt das Internationale Paralympische Komitee mit Logistik- und Speditionsdienstleistungen

DB Schenker und das Internationale Paralympische Komitee (IPC, International Paralympic Committee), mit Sitz in Bonn, haben einen Vertrag unterzeichnet. Danach wird DB Schenker bei den Paralympischen Spielen in London vom 29. August bis 9. September 2012 als Dienstleistungspartner für Logistik, Spedition und Zollabfertigung tätig. Bereits im März dieses Jahres unterstützte DB Schenker die Paralympischen Spiele im kanadischen Vancouver.

25.02.2010 | Deutsche Bahn wirbt als Sponsor von Hertha BSC für die Stiftung Off Road Kids

Die Deutsche Bahn, Hauptsponsor des Berliner Fußballvereins Hertha BSC, hat beim Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim ihre Werbefläche einmalig für die ebenfalls von ihr geförderte Off Road Kids Stiftung zur Verfügung gestellt. Statt des markanten DB Logos trugen die Fußballer das Signet der Off Road Stiftung auf ihren Trikots.

25.02.2010 | Deutsche Bahn - Die DB weitet ihr Angebot für CO2-freie Reisen und Transporte aus

Unter dem Namen "Umwelt-Plus" und "Eco-Plus" bietet die DB sowohl im Personen - als auch im Schienengüterverkehr CO2- freie Reisen und Transporte an. Im Nahverkehr ist die S-Bahn Hamburg das "grüne Aushängeschild" der DB. Seit Beginn des Jahres rollen bereits sämtliche Züge der S-Bahn Hamburg mit Öko-Strom aus deutschen Wasserkraftanlagen und können so jährlich rund 60.000 Tonnen CO2 einsparen. Neben CO2-freien Klassen- und Jugendgruppenreisen bietet die DB auch Fahrtziel Natur-Reisen mit dem "Umwelt-Plus" an.

05.02.2010 | Deutsche Bahn fördert Behindertensportjugend

Die Deutsche Bahn weitet ihr langjähriges Engagement beim Deutschen Behindertensportverband (DBS) auch auf die Deutsche Behinderten-Sportjugend (DBSJ) aus. Mit ihrer Beteiligung am bundesweiten Pilotprojekt "JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS" (JTFP) will die DB dazu beitragen, über den Sport die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung zu verbessern. "Als weltweit agierender Mobilitäts- und Logistikkonzern gehört soziales Engagement zu unserer Unternehmenskultur.

14.01.2010 | Deutsche Bahn unterstützt Hilfe für Haiti

Im Auftrag der Organisation "Luftfahrt ohne Grenzen" wurde von DB Schenker ein Luftfrachttransport mit Hilfsgütern für die Menschen im Katastrophengebiet von Haiti zusammengestellt.
Bei den Hilfsgütern handelte es sich in erster Linie um Medikamente und Milchpulver, die von der Industrie gespendet und von DB Schenker Mitarbeiter in einem freiwilligen Nachteinsatz in der Anlage Kelsterbach, in direkter Nachbarschaft zum Frankfurter Flughafen, zum Versand vorbereitet wurden.

11.01.2010 | Deutsche Bahn und UNEP treten gemeinsam für Klimaschutz ein

DB Chef Rüdiger Grube und UNEP Exekutivdirektor Achim Steiner trafen sich Anfang Januar vor Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Umweltorganisationen in Berlin um gemeinsam die Ergebnisse des Klimagipfels von Kopenhagen und die nächsten Schritte in Richtung eines CO2-freien Verkehrssektors zu diskutieren. "Die globalen CO2-Emissionen wachsen im Verkehr am schnellsten. Wir stehen vor der Herausforderung den CO2-Ausstoß zu senken und zugleich die Mobilität zu erhalten. Dies ist nur mit einer Stärkung der klimafreundlichen Schiene möglich", erklärte DB-Chef Grube.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.