Sie sind hier

Coca-Cola GmbH

Mit rund 10.000 Mitarbeitern an ca. 50 Standorten produziert das Unternehmen über 80 Markenprodukte aus allen wesentlichen Segmenten alkoholfreier Getränke. Nachhaltiges und verantwortungsvolles Wirtschaften sind wesentlicher Bestandteil der langfristigen Unternehmensstrategie von Coca-Cola Deutschland. Der Nachhaltigkeitsbericht 2013 wurde nach den G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) mit der Option "comprehensive" erstellt und das Unternehmen gab seine Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex ab.

Meldungen der Mitglieder

12.01.2017 | Alles hat einen Wert: Coca-Cola optimiert Wertstofftrennung

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) hat den Wertstoffkreislauf im Produktionsbereich am Standort Genshagen südlich von Berlin nahezu geschlossen und die bereits umfangreiche Wertstofftrennung weiter verfeinert. Das deutschlandweit größte Getränkeunternehmen stellte die Ergebnisse des Pilotprojektes heute am brandenburgischen Standort vor. Mittels einer konsequenten Wertstofftrennung schafft die CCEP DE optimale Voraussetzungen für einen hochwertigen Recyclingprozess.

24.09.2014 | Coca-Cola Deutschland stellt neuen Nachhaltigkeitsbericht vor

Coca-Cola Deutschland stellt seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht vor. „Nachhaltigkeit ist bei uns gelebte Praxis”, erklärt Uwe Kleinert, Leiter Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung bei Coca-Cola Deutschland. “Wir haben umfassende Nachhaltigkeitsziele: vom gezielten Wassersparen in der Getränkeherstellung bis hin zu einem breit gefächerten gesellschaftlichen Engagement.“

10.03.2014 | Coca-Cola: Initiative„5by20“erhält Leadership Award für Frauenförderung

Die Frauenförderungs-Initiative “5by20” von Coca-Cola erhielt am 7. März 2014 im Rahmen des 6. Annual Women’s Empowerment Principles (WEPs) Events den Leadership Award. Die von UN Global Compact und UN Women entwickelten Prinzipien sollen Unternehmen als Leitlinie dafür dienen, eine stärkere Gleichstellung von Männer und Frauen in ihrem Unternehmen zu fördern und zu etablieren. Weltweit haben sich bislang über 160 Unternehmen mit ihrer Unterschrift zur Anwendung der WEP Richtlinien bekannt.

28.11.2013 | Coca-Cola: Mission Olympic: Montabaur, Rottenburg am Neckar und Bocholt sind „Deutschlands aktivste Städte 2013“

Mit dem Titel „Deutschlands aktivste Stadt 2013“ zeichneten Coca-Cola Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am heutigen Abend Montabaur, Rottenburg am Neckar und Bocholt im bundesweiten Städtewettbewerb Mission Olympic aus. Der Titel wurde bei einer feierlichen Preisverleihung in Berlin in drei Größenkategorien vergeben. In der Kategorie der kleinen Städte (bis 25.000 Einwohner) kürten die Initiatoren Montabaur aus Rheinland-Pfalz zum Sieger.

04.11.2013 | Gegen Aids/HIV: Initiative MOVE von Coca-Cola und (RED)

Immer noch werden jeden Tag über 700 Kinder mit HIV geboren. Diese Zahl kann massiv reduziert werden - mit der Unterstützung von Präventionsprogrammen, Beratungsangeboten und medizinischen Behandlungen. Die Initiative MOVE von Coca-Cola und (RED) will helfen, die Mutter-Kind-Übertragung von HIV bis 2015 zu stoppen.

04.11.2013 | Engagiert für Berlin: DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und Coca-Cola vereinbaren kontinuierliche Kooperation

Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Im 150. Jahr seines Bestehens feiert das Deutsche Rote Kreuz untermauern der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und Coca-Cola in Deutschland ihre seit 1995 bestehende Zusammenarbeit mit einer langfristigen Kooperationsvereinbarung.

24.09.2013 | Coca-Cola: Neuartige EKOCENTER liefern 500 Millionen Liter Trinkwasser für 20 Entwicklungsländer

Coca-Cola und DEKA R&D* planen 1.500 bis 2.000 so genannte EKOCENTER in 20 Ländern zu errichten. Die EKOCENTER sollen als „Downtown in a Box“ dörflliche Strukturen unterstützen. Die aus Schiffscontainern gebauten Stationen bieten aufbereitetes Trinkwasser, Ausgabe von Medikamenten und Impfstoffen, Produkte des täglichen Bedarfs sowie drahtlose Kommunikation. Gemeinsam mit weiteren strategischen Partnern** will Coca-Cola damit bis 2015 die Lebensverhältnisse und das Wohlergehen der Menschen in ländlichen Gemeinden Afrikas, Asiens und Südamerikas verbessern.

09.07.2013 | Die The Coca-Cola Company und der World Wildlife Fund erweitern ihre globale Partnerschaft und kündigen neue Umweltziele an

  • Im Rahmen der Partnerschaft werden ehrgeizige globale Leistungsziele in den Bereichen Wasser, Klima, Verpackung und Landwirtschaft festgelegt


Die The Coca-Cola Company und der World Wildlife Fund (WWF) arbeiten an der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsziele des Coca-Cola-Systems und haben heute neue, anspruchsvolle globale Umweltziele und eine erweiterte globale Partnerschaft angekündigt.

18.03.2013 | Coca-Cola: Bundesweiter Wettbewerb Mission Olympic startet - Wer wird Deutschlands aktivste Stadt 2014?

  • Coca-Cola Deutschland und DOSB rufen Städte und Gemeinden in Deutschland zur Teilnahme am Wettbewerb auf
  • Offizielle Jury ermittelt die Sieger in zwei Größenkategorien
  • Coca-Cola unterstützt den Breitensport mit 100.000 Euro

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.