Sie sind hier

Bayer AG

Bayer ist ein Innovationsunternehmen mit einer über 150-jährigen Geschichte und Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Wir entwickeln neue Moleküle, um mit innovativen Produkten und Lösungen die Gesundheit zu verbessern. Bayer erzielte 2015 mit 116.800 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 46,3 Mrd. Euro (und war dabei mit Gesellschaften in 77 Ländern dieser Erde aktiv).

Nachhaltigkeit bedeutet für Bayer im Kern Zukunftsfähigkeit und ist als Teil der Unternehmensstrategie in unsere täglichen Arbeitsabläufe integriert. Wir sind davon überzeugt, dass wir unternehmerisch auf Dauer nur erfolgreich sein können, wenn wir wirtschaftliches Wachstum mit ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung in Einklang bringen. Für die Steuerung und Ausrichtung unserer konzernweiten Nachhaltigkeitsstrategie sind der Konzernvorstand für Personal, Technologie und Nachhaltigkeit in seiner Funktion als Chief Sustainability Officer sowie der Konzernbereich Sustainability & Business Stewardship (W. Große Entrup) verantwortlich.

Meldungen der Mitglieder

14.11.2012 | Bayer: Mit Innovationen das Leben der Menschen verbessern

  • Rund 3 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung im Jahr 2012
  • Mehr als 600 Patente im vergangenen Jahr angemeldet
  • Pharma-Pipeline mit aktuell 35 Projekten in der klinischen Entwicklung
  • Spitzenumsatzpotenzial von fünf Pharma-Produkten in der Größenordnung von mehr als 5,5 Milliarden Euro jährlich
  • Starke CropScience-Pipeline mit Spitzenumsatzpotenzial von mehr als
  • 4 Milliarden Euro
  • Bedeutung von Partnerschaften nimmt zu – mehr als 800 Kooperationen im Bereich der Forschung und Entwicklung

13.09.2012 | Bayer mit Klimastrategie branchenübergreifend weltweit führend

  • Optimalwerte für Performance und Transparenz
  • Vorstandsmitglied Prof. Plischke: „Erfolg unserer Strategie, auf Innovationen mit nachhaltigem Nutzen für die Gesellschaft zu setzen“
  • Indizes dienen institutionellen Anlegern als Orientierung für nachhaltiges Investment

15.06.2012 | SAM Sustainability Award 2012: Bayer mit Gold-Standard für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Bayer ist mit dem "SAM Sustainability Award 2012" ausgezeichnet worden. Die Rating-Agentur SAM (Sustainable Asset Management) verlieh dem Konzern den "Gold"-Standard als bestes deutsches Unternehmen der Chemie-Branche auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Weltweit erhielten zwei weitere Unternehmen der Branche diese Anerkennung. "Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie ist Bestätigung und Ansporn zugleich für unsere Strategie, nachhaltig erfolgreich zu wirtschaften", sagte Prof. Dr.

06.06.2012 | Bayer treibt globales Nachhaltigkeits-Engagement weiter voran

Der Bayer-Konzern kommt bei der Umsetzung seines umfassenden Nachhaltigkeits-Programms gut voran. Dies unterstreicht der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens, der jetzt erschienen ist, mit zahlreichen Daten und Fakten. „In allen unseren Kernbereichen Gesundheit, Ernährung sowie Klimaschutz und Ressourceneffizienz machen wir erfreuliche Fortschritte“, resümierte Prof. Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG zuständig für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit, die 68-seitige Publikation.

24.04.2012 | Mit LifeNet™-Mückennetzen unterstützt Bayer den Kampf gegen Malaria

Die innovativen LifeNet™-Mückennetze von Bayer CropScience sind ab sofort erhältlich. Das Unternehmen hat alle erforderlichen Genehmigungen zur industriellen Fertigung erhalten. Als erster Schritt steht die Lieferung einiger Millionen LifeNet™-Mückennetze in afrikanische Länder kurz bevor, um dort einen nachhaltigen Beitrag zur Bekämpfung der Malaria zu leisten. Registrierungen in Malawi, Namibia und Sambia liegen bereits vor; weitere Registrierungen sind beantragt. LifeNet™ ist eine langlebige, nutzerfreundliche Alternative zu den derzeit im Markt erhältlichen Mückennetzen.

21.02.2012 | Bayer startet weltweites "Bee Care Program"

Bayer startet ein weltweites "Bee Care Program" zur weiteren Förderung der Bienengesundheit. Als Teil des Programms sollen zwei "Bayer Bee Care Center" entstehen. Für Europa ist die Eröffnung eines solchen Zentrums im Sommer in Monheim geplant. Ein zweites Zentrum mit Schwerpunkt Nordamerika soll in der zweiten Jahreshälfte in North Carolina, USA, entstehen.

27.01.2012 | Bayer - "Sustainability Yearbook 2012" mit weltweiten Top-Performern in Davos vorgestellt:

Bayer als nachhaltigstes deutsches Unternehmen seiner Branche bewertet

24.01.2012 | Bayer CropScience auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin: Bayer bekräftigt Engagement für Ernährungssicherung durch Innovationen und eine nachhaltige Landwirtschaft

Bayer CropScience wird dazu beitragen, die Herausforderungen zu bewältigen, die sich aus dem Bevölkerungswachstum, der steigenden Nachfrage nach Nahrungs- und Futtermitteln, nachwachsenden Rohstoffen, den begrenzten natürlichen Ressourcen und dem Klimawandel ergeben. Dies bekräftigte Dr. Joachim Schneider, Senior Vice President Growth & Strategy von Bayer CropScience, auf der Internationalen Grünen Woche 2012 in Berlin.

08.11.2011 | Bayer - 9. Internationaler Dialog über Bevölkerung und nachhaltige Entwicklung

Aufklärung ist der Schlüssel – Junge Menschen befähigen, gesunde Entscheidungen zu treffen

19.09.2011 | Bayer - Weltkindertag in Deutschland

Gewinner des internationalen Kinder-Malwettbewerbs rufen zum Schutz der Wälder auf

14.09.2011 | Bayer - Erneute Aufnahme in „Carbon Leadership“-Indizes: Bayer weiterhin weltweit top beim Klimaschutz

Anerkennung für transparente Berichterstattung und Beiträge zur CO2-Reduktion / Indizes bieten Orientierung für nachhaltiges Investment

05.08.2011 | Bayer - Forschungsinitiative "Dream Production" nominiert: Bayer unter Favoriten für Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Innovatives Verfahren zur Kunststoff-Produktion mit CO2 / Jury würdigt Erfolgsperspektive für Nutzung des Klimagases

04.03.2011 | Bayer unterstützt die Weltgesundheitsorganisation WHO im Kampf gegen die Chagas-Krankheit

Bayer hat Anfang März seine Vereinbarung mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Bekämpfung der Chagas-Krankheit, einer tödlich verlaufenden, vernachlässigten Tropenkrankheit, frühzeitig verlängert.  Nach Angaben der WHO sterben jährlich mehr als 10.000 Menschen an der Chagas-Krankheit, etwa 10 Millionen Menschen sind nach Schätzungen infiziert und mehr als 25 Millionen gelten als gefährdet.

17.02.2011 | Bayer startet Pilotanlage für Kunststoff-Herstellung mit CO2 - Kohlendioxid als neuer Rohstoff

Bayer geht neue Wege zur Produktion hochwertiger Kunststoffe mithilfe von Kohlendioxid (CO2) aus der Energiewirtschaft. Im CHEMPARK Leverkusen wurde eine Pilotanlage in Betrieb genommen, um das neue Verfahren im technischen Maßstab zu erproben. Dort entsteht ein chemisches Vorprodukt, in das CO2 eingebunden wird. Diese Substanz wird zu Polyurethanen weiterverarbeitet, die in vielen Dingen des täglichen Lebens Verwendung finden. Das klimaschädliche Abgas CO2 findet so nachhaltige Verwertung als Rohstoff und kann sich als Alternative zum Erdöl erweisen.

28.01.2011 | Bayer ist Erstunterzeichner der UN Global Compact-Initiative LEAD

Bayer gehört zu den Erstunterzeichnern der neuen Initiative für "Corporate Sustainability Leadership - LEAD" des Global Compact der Vereinten Nationen, die Ende Januar auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos vorgestellt wurde. Als eines von 54 Unternehmen - darunter sechs Konzerne mit Stammsitz in Deutschland - engagiert sich Bayer für die strategische Weiterentwicklung der Programmarbeit des Global Compact.

08.11.2010 | Bayer und UNEP verlängern Partnerschaft

Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und Bayer verlängern ihre globale Partnerschaft im Bereich Jugend und Umwelt bis Ende 2013. Seit Beginn der Partnerschaft im Jahr 2004 konnten bereits Millionen junger Menschen von den zahlreichen Projekten profitieren. Die Partnerschaftsprojekte reichen von Baumpflanzaktionen über Kreativwettbewerbe bis hin zur Veranstaltung internationaler Jugend- und Kinderkonferenzen. Bayer unterstützt die gemeinsamen Aktivitäten finanziell mit 1,2 Millionen Euro pro Jahr.

11.10.2010 | Bayer wird Green-Building-Partner der Europäischen Kommission

Mit der betrieblichen Kindertagesstätte "Die Sprösslinge" ist Bayer von der Europäischen Kommission in das Europäische Green Building Programm aufgenommen worden und damit offizieller Partner des Programms. Die Kita von Bayer CropScience am Standort Monheim ist das erste von Bayer mit Partnern entwickelte "EcoCommercial Building" in Europa. In der Kita werden rund 60 Kinder von Konzern-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Das Besondere an dem Gebäude: Es wird klimaneutral betrieben. Die benötigte Energie wird emissionsfrei selbst erzeugt.

05.10.2010 | Bayer unterstützt Klimastadt der Zukunft

Mit einem einzigartigen Netzwerk für nachhaltiges Bauen unterstützt der Bayer Teilkonzern Bayer MaterialScience die geplante Klimastadt der Zukunft im Ruhrgebiet. Das Unternehmen stellt der künftigen InnovationCity Ruhr Techniken, Materialien und Expertise aus seinem umfassenden EcoCommercial Building Programm bereit. Gleichzeitig ist Bayer MaterialScience dem Initiativkreis Ruhr beigetreten, der den Wettbewerb um die ökologische Modellstadt ins Leben gerufen hat.

21.09.2010 | Bayer AG - Spitzenplätze in den "Carbon Leadership"-Indizes: Bayer top beim Klimaschutz

Bayer bestätigt seine Top-Position beim Klimaschutz: Das Unternehmen ist erneut in den "Carbon Disclosure Leadership Index (CDLI)" aufgenommen worden ? als bestes Unternehmen seiner Branche. Dies gab die Investorengruppe des "Carbon Disclosure Project (CDP)" jüngst in New York, USA, bekannt. Damit ist Bayer als einziges europäisches Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie das sechste Mal in Folge in dem ersten weltweiten Klima-Index vertreten.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.