Sie sind hier

Meldungen der Mitglieder

25.02.2010 | Deutsche Bahn wirbt als Sponsor von Hertha BSC für die Stiftung Off Road Kids

Die Deutsche Bahn, Hauptsponsor des Berliner Fußballvereins Hertha BSC, hat beim Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim ihre Werbefläche einmalig für die ebenfalls von ihr geförderte Off Road Kids Stiftung zur Verfügung gestellt. Statt des markanten DB Logos trugen die Fußballer das Signet der Off Road Stiftung auf ihren Trikots.

25.02.2010 | TUI AG veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2009/2010

Unter der Überschrift "Zu Gast im Paradies" hat die TUI AG ihren Nachhaltigkeitsbericht 2009/2010 veröffentlicht. Der Bericht dokumentiert die Aktivitäten, Fortschritte, Ziele und Kennzahlen im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung der TUI und entspricht der Anwendungsebene "B" der Global Reporting Initiative (GRI), des international anerkannten Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung.

23.02.2010 | Deutsche Bank - Neue Studie von DB Research: Weltwassermärkte - Hoher Investitionsbedarf trifft auf institutionelle Risiken

Die Weltwassermärkte stehen vor großen Herausforderungen. Der Anstieg der Weltbevölkerung geht einher mit einer steigenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln, Energie und sonstigen Gütern. Dies bedeutet auch einen erhöhten Wasserbedarf, der auf ein begrenztes Angebot dieser lebensnotwendigen Ressource trifft. Nutzungskonflikte sind damit vorprogrammiert und werden durch Verschwendung und Verschmutzung von Wasser noch verschärft. Wasserknappheit ist ein humanitäres Problem und kann ein Hemmschuh für die wirtschaftliche Entwicklung sein.

18.02.2010 | EnBW - Präsident des Bundesverbands eMobilität in Berlin: "EnBW startet Deutschlands größte Elektroflotte"

Am "Tag der Elektromobilität" am 18. Februar in Berlin würdigte der Präsident des Bundesverbands eMobilität e.V., Kurt Sigl, auch die Forschungsarbeiten der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. "Die EnBW wird bereits in wenigen Monaten Deutschlands größte Elektroflotte auf die Straße bringen. Dabei setzt der Energieversorger auf Zweiräder und schickt in der Region Stuttgart 500 E-Bikes in den Feldtest." Die E-Bikes werden in Baden-Württemberg produziert und sind schon heute in größerer Stückzahl und vergleichsweise günstig verfügbar.

17.02.2010 | Bosch - Klima-Innovationspreis für BSH

Das neue Zeolith®-Trocknungssystem in Geschirrspülern erhielt die Auszeichnung für höchste Energieeffizienz.

11.02.2010 | Bayer-Stiftung vergibt renommierte Wissenschafts-Auszeichnung

Prof. Dr. Detlef Weigel, Direktor am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen ist mit dem Otto-Bayer-Preis 2010 ausgezeichnet worden. Mit dem Otto-Bayer-Preis werden Wissenschaftler geehrt, die wegweisende Forschungsbeiträge auf innovativen Gebieten der Biochemie und Chemie geleistet haben. Er wird bereits seit 1984 im Andenken an den Preisstifter und Erfinder der Polyurethan-Chemie, Prof. Dr. Otto Bayer, verliehen.

11.02.2010 | Siemens gewinnt zweimal bei Klima-Innovationspreis

Technologien von Siemens gehören gleich zweimal zu den Gewinnern des erstmals vergebenen Innovationspreises für Klima und Umwelt des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Die weltweit effizienteste Gasturbine von Siemens Energy erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen".

09.02.2010 | Lufthansa - Beitrag zur CO2-Kompensation bei Lufthansa nun steuerlich absetzbar

Lufthansa Passagiere, die ihre CO2-Emissionen freiwillig ausgleichen, können ab sofort ihre Beiträge auch steuerlich absetzen. Die gemeinnützige Stiftung myclimate kann dazu für Privatpersonen aus Deutschland steuerlich anerkannte Spendenbescheinigungen ausstellen.

09.02.2010 | Bayer erhält renommierten Umweltpreis in China

Hohe Ehre für Bayer in China: Im Beisein von 600 prominenten Gästen aus Staat und Wirtschaft hat die chinesische Umweltschutzstiftung (China Environmental Protection Foundation) das Unternehmen mit dem China Environmental Excellence Prize ausgezeichnet.

05.02.2010 | Deutsche Bahn fördert Behindertensportjugend

Die Deutsche Bahn weitet ihr langjähriges Engagement beim Deutschen Behindertensportverband (DBS) auch auf die Deutsche Behinderten-Sportjugend (DBSJ) aus. Mit ihrer Beteiligung am bundesweiten Pilotprojekt "JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS" (JTFP) will die DB dazu beitragen, über den Sport die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung zu verbessern. "Als weltweit agierender Mobilitäts- und Logistikkonzern gehört soziales Engagement zu unserer Unternehmenskultur.

03.02.2010 | ThyssenKrupp Steel Europe fördert Zentrum für Elektrochemie

Die ThyssenKrupp Steel Europe AG fördert gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen das Center for Electrochemical Sciences (CES) an der Ruhr-Universität Bochum. Das neu gegründete Zentrum kooperiert darüber hinaus mit dem Max-Planck-Institut für Eisenforschung. Das CES wird sich mit einer Disziplin befassen, die als Grundlage für zahlreiche Hochtechnologie-Anwendungen gilt.

02.02.2010 | BASF zeigt neue Lösungen für nachhaltigen Obst- und Gemüseanbau

Frisches Obst und Gemüse sind gesund. Doch zunehmend wollen Verbraucher beim Kauf nicht nur ihrer Gesundheit, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun. Landwirte und Händler wollen diesem Trend Rechnung tragen und gleichzeitig wirtschaftlich arbeiten. Vom 3 - 5. Februar stellte BASF auf der führenden internationalen Fruchthandelsmesse "Fruit Logistica" in Berlin Lösungen vor, die ganz auf diese Anforderungen zugeschnitten sind.

01.02.2010 | BMW Group schreibt Award für Interkulturelles Engagement aus

Mit dem 2010 erstmals ausgeschriebenen Award für Interkulturelles Engagement verstärkt die BMW Group ihren Einsatz für ein Miteinander von Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten. Bewerber mit Ideen im Bereich der interkulturellen Verständigung können ihre Projektskizzen bis zum 31. Mai einreichen. Die drei besten Teilnehmer werden von einer internationalen Expertenjury ausgewählt und erhalten eine finanzielle Starthilfe sowie individuelle Unterstützung durch die BMW Group für die Verwirklichung ihrer Ideen.

01.02.2010 | Bosch - Klimaschutz bei Bosch Thermotechnik

Bis 2020 verfolgt Bosch Thermotechnik das Ziel, den relativen CO2-Ausstoß um 20 Prozent zu reduzieren und will bereits bis 2012 rund 15.000 Tonnen CO2 einsparen.

01.02.2010 | Deutsche Telekom - "Große Veränderungen fangen klein an" - Nachhaltigkeitsoffensive der Deutschen Telekom

Von großen Konzernen wird erwartet, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und nachhaltig zu agieren. Diese Erwartung erfüllt die Deutsche Telekom schon seit vielen Jahren. Mit dem Motto "Große Veränderungen fangen klein an!" startete der Konzern 2009 als erster Telekommunikationsanbieter in Deutschland eine umfassende Kampagne für Umweltschutz und nachhaltiges Handeln. Im Mittelpunkt stehen dabei Produkte und Dienste der Deutschen Telekom, mit denen der Kunde verantwortlich handeln und gleichzeitig sein eigenes Leben komfortabler gestalten kann.

01.02.2010 | ThyssenKrupp ist Ausrichter des 45. Jugend forscht-Finales Bundeswettbewerb vom 13. bis 16. Mai 2010 in Essen

Jugend forscht startet wieder durch: Unter dem Motto "Entdecke neue Welten" findet 2010 in Essen das 45. Finale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb statt. Bereits zum dritten Mal richtet ThyssenKrupp damit einen Bundeswettbewerb aus, bei dem sich in diesem Jahr die jungen Forscher, Juroren und Gäste vom 13. bis 16. Mai in der Messe und Philharmonie Essen treffen.

01.02.2010 | Siemens stellt mehr als zwei Millionen Euro für Haiti bereit

Siemens und seine Mitarbeiter haben mehr als zwei Millionen Euro an Sach- und Geldspenden für die Opfer des Erdbebens in Haiti gesammelt. Weltweit reagierten die "Siemensianer" mit großer Anteilnahme und Hilfsbereitschaft auf die Katastrophe in dem gebeutelten Inselstaat, um die Leiden der Bevölkerung zu lindern. Damit ist der Spendenaufruf der Siemens AG und der Siemens Stiftung für die Erdbebenopfer in Haiti auf große Resonanz gestoßen.

31.01.2010 | SAP erhält Auszeichnung als eines der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt

Zum sechsten Mal in Folge wurde die SAP AG in die Liste der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt aufgenommen, die alljährlich von der Mediengesellschaft Corporate Knights zusammengestellt wird. Die aktuelle Liste wurde am 27. Januar 2010 auf dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos veröffentlicht.

27.01.2010 | SAP konnte 2009 den CO2-Ausstoss deutlich verringern

Die SAP AG veröffentlichte bereits am 27. Januar ihren Zwischenbericht zu den Treibhausgasemissionen im Jahr 2009. Der weltweite CO2-Ausstoß des Unternehmens belief sich 2009 auf 425 Kilotonnen und liegt damit deutlich unter dem Ziel für 2009. Er konnte im Vergleich zum Vorjahr (500 Kilotonnen) um 15 Prozent verringert werden, was Einsparungen in Höhe von rund 90 Millionen Euro mit sich bringt. Ursache für den verringerten Ausstoß waren sowohl interne Maßnahmen als auch die schwache Konjunkturlage 2009.

26.01.2010 | Bayer - Strategische Kooperation für nachhaltiges Bauen in subtropischem Klima

Bayer MaterialScience, Teilkonzern der Bayer AG, und Masdar (Abu Dhabi Future Energy Company),eine Tochterfirma der Mubadala Development Company  haben ein Abkommen über eine strategische Partnerschaft im Bereich nachhaltiges Bauen unterzeichnet. Masdar befasst sich im Rahmen seines Bauprojekts "Masdar City" in Abu Dhabi vor allem mit der Entwicklung erneuerbarer Energielösungen. Im Rahmen der Vereinbarung soll Bayer MaterialScience in Masdar City einen Prototyp des EcoCommercial Building (ECB) errichten.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.