Sie sind hier

Meldungen der Mitglieder

14.02.2017 | Millionen für die Qualifizierung von Flüchtlingen in Deutschland und wirtschaftliche Perspektiven in Afrika

Evonik erweitert und verstetigt sein Engagement für Flüchtlinge. An seinen Standorten in Marl und Hanau schafft das Unternehmen erneut zusätzliche Plätze bei „Start in den Beruf“. Das Programm, das von den Sozialpartnern der chemischen Industrie ins Leben gerufen wurde, richtet sich an Jugendliche, die als noch nicht ausbildungsreif gelten. Evonik wird für drei Jahre insgesamt 40 zusätzliche Plätze pro Jahr anbieten, davon 20 speziell für Flüchtlinge. Insgesamt werden damit 120 zusätzliche Plätze geschaffen.

01.02.2017 | Neues SAP Web Book: Wie IT die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN unterstützt

SAP hat eine neue Version des Web Books „ SAP & UN Global Goals” veröffentlicht. Auf der interaktiven Internetseite erfahren die Leser, wie die SAP mit ihrer Informationstechnologie gemeinsam mit ihren Kunden dazu beiträgt, Armut, Hunger und den Klimawandel zu bekämpfen sowie weitere globale Herausforderungen anzunehmen. Die erste Version des Web Books war 2016 zeitgleich zum Weltwirtschaftsforum in Davos (WEF) veröffentlicht worden. Die neue Version enthält noch mehr handfeste Beispiele und Infografiken.

27.01.2017 | Kiron und Help Alliance eröffnen Study-Center in Berlin

Bildung ist einer der Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche und nachhaltige Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Deshalb unterstützt help alliance, die Hilfsorganisation der Lufthansa Group, gezielt Projekte in Deutschland mit diesem Schwerpunkt. Heute wurde in Kooperation mit der Bildungsplattform Kiron Open Higher Education in den Berliner Spreewerkstätten das Study Center für geflüchtete Studierende eröffnet. Der Ort der Begegnung und des Lernens wurde von der help alliance finanziert.

19.01.2017 | EnBW SM!GHT erhält Innovationspreis der Deutschen Bahn

18.01.2017 | Bayer beteiligt sich an globaler Initiative zur Bekämpfung nicht-übertragbarer Krankheiten

Nicht-übertragbare Krankheiten (Non-Communicable Diseases, NCDs) stellen ein ernsthaftes Gesundheitsproblem dar, von dem Menschen rund um den Globus betroffen sind. 22 weltweit tätige biopharmazeutische Unternehmen, darunter auch Bayer, haben in Kooperation mit der Internationalen Vereinigung gegen Krebs (UICC) und der Weltbank die globale Initiative „Access Accelerated. Moving NCD Care forward“ auf den Weg gebracht. Mit ihr soll in Entwicklungs- und Schwellenländern der Zugang zur Prävention und Therapie von NCDs verbessert werden.

14.01.2017 | HeidelbergCement bringt Zertifizierungssystem für nachhaltig produzierten Beton mit auf den Weg

Am 1. Januar 2017 hat der Concrete Sustainability Council (CSC), initiiert durch die Cement Sustainability Initiative (CSI) des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD), ein neues Zertifizierungssystem für nachhaltig produzierten Beton eingeführt. HeidelbergCement gehört zu den Gründunsgmitgliedern des CSC und war an der Entwicklung des Zertifizierungssystems führend beteiligt. Das weltweit gültige Zertifizierungssystem sichert den Kunden zu, dass gekaufte Produkte unter ökologisch, sozial und wirtschaftlich verantwortlichen Bedingungen hergestellt wurden.

12.01.2017 | Klimaschutzprojekt von Deutsche Post DHL Group als erstes nach dem neuen Fairtrade-Klimastandard zertifiziert

Das Klimaschutzprojekt von Deutsche Post DHL Group in Lesotho ist die erste Initiative, die den Fairtrade-Klimastandard erfüllt. Dieser Standard ist eine innovative Kooperation von Fairtrade, dem bekanntesten Siegel des fairen Handels, und Gold Standard, der führenden Zertifizierungsnorm im Klimaschutz.

12.01.2017 | Alles hat einen Wert: Coca-Cola optimiert Wertstofftrennung

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) hat den Wertstoffkreislauf im Produktionsbereich am Standort Genshagen südlich von Berlin nahezu geschlossen und die bereits umfangreiche Wertstofftrennung weiter verfeinert. Das deutschlandweit größte Getränkeunternehmen stellte die Ergebnisse des Pilotprojektes heute am brandenburgischen Standort vor. Mittels einer konsequenten Wertstofftrennung schafft die CCEP DE optimale Voraussetzungen für einen hochwertigen Recyclingprozess.

12.01.2017 | DAX-Konzerne ebnen mit Pilotprojekt Geflüchteten ohne Berufsabschluss Weg in den Arbeitsmarkt

Die Diskussion um Möglichkeiten und Maßnahmen zur Integration von Geflüchteten wird weiterhin intensiv geführt. Die erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt ist dabei eine der zentralen Herausforderungen. Auf Initiative der Personalvorstände Kathrin Menges (Henkel), Melanie Kreis (Deutsche Post DHL Group) und Christian P. Illek (Deutsche Telekom) sowie des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit (BA), wurde ein gemeinsames Pilotprojekt entwickelt, das Geflüchteten mit verschiedenen Integrationshemmnissen den Zugang zur Arbeitswelt ermöglichen soll. Dazu zählen:

04.01.2017 | Lufthansa Group stellt 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter ein

Auch dieses Jahr wird die Deutsche Lufthansa AG wieder über 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Mehrheitlich handelt es sich dabei um Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter, die 2017 ihren Job für verschiedene Airlines der Lufthansa Group antreten. Allein rund 1400 „Flight Attendants“ stellt Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München ein; insgesamt sollen es bei den Lufthansa Konzern Airlines mehr als 2200 sein.

14.12.2016 | TCFD veröffentlicht Empfehlungen für eine effektive Klimaberichterstattung – Zweimonatige Kommentierungsphase beginnt

18.11.2016 | Die chemische Industrie macht Nachhaltigkeit messbar

Nachhaltigkeit ist messbar. Mit 40 Indikatoren, erarbeitet von der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie3 der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Deutschland lässt sich erstmals der Fortschritt nachhaltiger Entwicklung der Branche messen. Die Initiative wird gemeinsam getragen vom Wirtschaftsverband VCI, der Gewerkschaft IG BCE und dem Arbeitgeberverband BAVC.

15.11.2016 | Hidden Movers Award 2016: Deloitte-Stiftung prämiert innovative Bildungsinitiativen

Die Deloitte-Stiftung zeichnete am gestrigen Abend zum siebten Mal die Gewinner des bundesweiten Bildungswettbewerbs „Hidden Movers Award“ aus. Unter dem Motto „Weil alle gewinnen, wenn Bildung gewinnt“ ehrte die Stiftung unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, innovative Konzepte, gemeinnützige Organisationen und nachhaltige Initiativen. Das Ziel der Projekte ist es, jungen Menschen Zugang zu Bildung und Sprache zu ermöglichen, ihnen Perspektive zu schaffen und sie bei der gesellschaftlichen Integration zu unterstützen.

15.11.2016 | BASF als global führendes Unternehmen im Wassermanagement anerkannt

BASF gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im nachhaltigen Wassermanagement und wurde erstmalig in die „CDP Water A“-Liste aufgenommen. Die internationale Non-Profit-Organisation CDP (früher “Carbon Disclosure Project”) verkündete ihre aktuellen Ergebnisse am 15. November beim CDP Global Water Forum in Marokko. CDP arbeitet mit institutionellen Investoren zusammen, die ein Fondsvolumen von rund 100 Billionen US-Dollar verwalten.

26.10.2016 | EnBW erhält erneut überdurchschnittliche Bewertung für Klimaschutz-Berichterstattung

25.10.2016 | Bertelsmann informiert über Nachhaltigkeitsengagement

Bertelsmann dokumentiert sein soziales und ökologisches Engagement in einem neuen Corporate-Responsibility (CR)-Magazin. Die Publikation mit dem Titel „24/7 Responsibility“ zeigt, wie das internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen für sieben konzernübergreifend bedeutsame Kernthemen Verantwortung übernimmt.

10.10.2016 | TCFD-Konferenz zu Anforderungen an eine zeitgemäße Klimaberichterstattung am Finanzmarktplatz Frankfurt

Am Mittwoch, den 5. Oktober 2016 diskutierten am Finanzmarktplatz Frankfurt am Main rund 90 Unternehmensvertreter, Investoren, Analysten und NGOs den Mehrwert einer zeitgemäßen Klimaberichterstattung.

In den Eröffnungsreden von EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer und von Deka-Investment- Vorstandsmitglied Michael Schmidt wurde deutlich, dass Unternehmen als Berichterstatter und Investoren als Nutzer von Berichten davon überzeugt sind, dass eine aussagekräftige klimabezogene Risikoberichterstattung einen Beitrag zur besseren Bewertung von Unternehmen darstellt.

26.09.2016 | Internationale CR-Rating-Agenturen bestätigen konstant überzeugende Leistungen im Nachhaltigkeitsmanagement von Deutsche Post DHL Group

Deutsche Post DHL Group wurde erneut von führenden CR-Rating-Agenturen für seine Fortschritte im Nachhaltigkeitsmanagement ausgezeichnet. Im Vergleich zu den bereits sehr guten Vorjahresergebnissen konnte der Konzern seine Leistungen in der Unternehmensverantwortung weiter steigern und sieht sich durch die externe Bewertung in der Ausrichtung seines Engagements bestätigt.

22.09.2016 | Mercedes-Benz Modelle mit Umweltzertifikat

"Wir entwickeln Produkte, die in ihrem Marktsegment besonders umweltverträglich sind" - so lautet die zweite Umwelt-Leitlinie des Daimler-Konzerns.

21.09.2016 | Lokale soziale Projekte weltweit fördern: Deutsche Post DHL Group ermutigt Mitarbeiter zur Teilnahme am sechsten "Global Volunteer Day"

Bereits zum sechsten Mal ruft Deutsche Post DHL Group seine rund 500.000 Mitarbeiter zur Teilnahme am weltweiten Freiwilligentag (Global Volunteer Day, GVD) auf.  Auch im diesjährigen Aktionszeitraum vom 22. September bis zum 2.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.