Sie sind hier

13.09.2013 | Volkswagen nachhaltigster Automobilkonzern der Welt

Der Volkswagen Konzern ist im führenden Nachhaltigkeits-Ranking der Welt als nachhaltigster Automobilhersteller gelistet. Bei der diesjährigen Überprüfung der Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) wurde das Unternehmen von der RobecoSAM AG als Branchenführer („Industry Group Leader“) der Automobilindustrie eingestuft. Untersucht wurde der Leistungsstand von insgesamt 31, davon sieben europäischen Automobilunternehmen auf dem Gebiet der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Dazu gehörten beispielsweise die Umwelt- und Klimaschutz-Strategie, das Innovationsmanagement sowie Kriterien für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn, erklärte dazu: „Diese Auszeichnung ist ein echter Meilenstein auf unserem Weg zum führenden Anbieter grüner Mobilität. Wir werden mit ganzer Kraft daran arbeiten, den Volkswagen Konzern dauerhaft als nachhaltigsten Automobilhersteller der Welt zu etablieren.“ Der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats der Volkswagen Aktiengesellschaft, Bernd Osterloh, sagte: „Diese Würdigung beweist, dass wir bei der konsequenten Ausrichtung des gesamten Konzerns auf maximale Energie- und Ressourceneffizienz zügig voran kommen. Das ist zweifellos ein Erfolg der gesamten Mannschaft. Nachhaltiges Wirtschaften wird für uns ein zentrales Handlungsfeld bleiben – und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“

Der Dow Jones Sustainability Index ist für Finanzinvestoren der bedeutendste Gradmesser für die Entwicklung der am nachhaltigsten wirtschaftenden Unternehmen der Welt. Volkswagen konnte sich durch Verbesserungen in allen Bereichen auf den ersten Platz schieben und wurde mit BMW und Fiat in die renommierten Indizes DJSI World und DJSI Europe aufgenommen.

Zur Begründung der Top-Platzierung mit 89 von 100 möglichen Punkten nannten die Experten von RobecoSAM unter anderem die „großen Anstrengungen zur Verbesserung des Flottenverbrauchs“ in Hinblick auf die ehrgeizigen Ziele zur Senkung des CO2-Ausstoßes und die verbindliche Verankerung von Nachhaltigkeitszielen in der Strategie 2018. Die volle Punktzahl erzielte der Volkswagen Konzern unter anderem für sein Umwelt-Management-System, sein Risikomanagement und das unternehmerische Handeln für das Gemeinwohl.

Zeitgleich mit der Neubewertung im Dow Jones Sustainability Index hat sich der Volkswagen Konzern auch aus Sicht des Carbon Disclosure Projects (CDP) stark verbessert. Erstmals wurde er sowohl in den CDP Global 500 Climate Performance Leadership Index als auch in den CDP Global 500 Climate Disclosure Leadership Index aufgenommen. Das geht aus dem gerade veröffentlichten CDP Global 500 Climate Change Report 2013 hervor. Darin wird berichtet, was die größten börsennotierten Unternehmen gegen den Klimawandel unternehmen.

Die Bestnote A bei jeweils 99 von 100 möglichen Punkten unterstreicht, dass die Qualität der umweltbezogenen Daten, die der Volkswagen Konzern veröffentlicht, als vorbildlich anerkannt wird. Zugleich befinden sich die Leistungsdaten selber im Spitzenfeld. In diesem Jahr hat der Volkswagen Konzern an einem Klimawandel-Programm teilgenommen, das laut CDP-Report von 722 Investoren, die 87 Milliarden US-Dollar Anlagekapital repräsentieren, initiiert wurde. Dabei wurden besonders viele Informationen über Klimaschutzmaßnahmen transparent und damit überprüfbar gemacht. Das Carbon Disclosure Project ist nach eigenen Angaben eine internationale Non-profit-Organisation, die das einzige globale System bereitstellt, mit dem Unternehmen und Städte Umwelt-Daten messen, veröffentlichen, teilen und managen können.

 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.