Sie sind hier

Meldungen der Mitglieder

08.09.2017 | Mit CleverShuttle klimafreundlich vom Bahnhof zum Ziel

„Für bessere Luft, für weniger Stau, für deinen Geldbeutel“ – mit diesem Anspruch und Kundenversprechen startet CleverShuttle, der erste behördlich genehmigte RideSharing-Fahrdienst Deutschlands, nach Berlin, Leipzig und München nun auch in Hamburg. Einwohner und Gäste der Hansestadt erhalten damit eine neue Möglichkeit, bequem und umweltfreundlich von A nach B zu kommen –  individuell und doch „öffentlich“. 

04.09.2017 | SAP legt kostenlosen Onlinekurs “Sustainability through Digital Transformation” neu auf

Die  SAP SE (NYSE: SAP) wiederholt den openSAP Kurs “Sustainability through Digital Transformation” des vergangenen Jahres vom 16. Oktober bis zum 14. November 2017.

30.08.2017 | Neue Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-München: Mit Tempo 300 durch Deutschlands Mitte

102 Tage vor der Eröffnung testeten am Mittwoch DB-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den schnellsten Abschnitt der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin–München. Mit einem modernisierten ICE 3 und 300 Stundenkilometern legten sie die rund 120 Kilometer zwischen Bamberg und Erfurt in nur 45 Minu­ten zurück. Bislang waren für die Fahrt rund drei Stunden notwendig. Nach der offiziellen Inbetriebnahme am 10. Dezember 2017 können Reisende im ICE-Sprinter die Strecke zwischen Berlin und München in unter 4 Stunden zurück­legen.

29.08.2017 | E.ON setzt erstmals innovative Korrosionsschutztechnologie für Windpark-Fundamente in der Ostsee ein

E.ON setzt für den Bau und Betrieb von Offshore-Windkraftwerken neue Standards. Das Unternehmen teilt mit, dass es alle 60 Stahlfundamente des Offshore-Windparks Arkona in der deutschen Ostsee mit einer speziellen Beschichtung vor Korrosion schützt. Damit ist E.ON das erste Unternehmen, das die Monopfähle eines Offshore-Windparks vollständig mit der umweltschonenden Korrosionsschutztechnologie installiert. Während der 25-jährigen Betriebszeit wird der metallauflösende Korrosionsprozess signifikant vermindert und die Emission in das Meer um mehrere hundert Tonnen reduziert.

21.08.2017 | Nachhaltigkeitscharta der Generali

Die Assicurazioni Generali hat ihre Nachhaltigkeitscharta überarbeitet und veröffentlicht. Die in den vergangenen Monaten neu gestaltete Charta bildet das Rahmenwerk für die gesellschaftliche Verantwortung der Generali Group. Als gruppenweites Leitbild zur Sicherstellung einer nachhaltigen Wertschöpfung und eines nachhaltigen Versicherungsgeschäftes zielt sie auf die Verbesserung der Zufriedenheit aller Stakeholder, sowie auf die Stärkung des Vertrauens in die Marke Generali.

18.08.2017 | BASF erneut im FTSE4Good Index gelistet

Die Aufnahme von BASF im FTSE4Good Index wurde 2017 erneut bestätigt. BASF ist seit 2001 ununterbrochen in diesem Index gelistet. Aufgenommen werden in diesen Index nur solche Unternehmen, die stringente Kriterien im Bereich Soziales, Umwelt und Unternehmensführung erfüllen und diese im regelmäßig durchgeführten Prüfungsprozess bestätigen bzw. weiterentwickeln konnten.

11.08.2017 | Bosch nimmt größte Solaranlage der indischen Automobilindustrie in Betrieb

36.000 Solarpaneele – so viele Module hat der Bosch-Standort in Nashik, Indien, auf seinem Gelände installiert. Das Werk in der indischen Metropole ist spezialisiert auf die Herstellung von Komponenten für Kraftstoffeinspritzsysteme. Um den dabei anfallenden Energieaufwand und CO2-Ausstoß zu senken, setzt der Standort auf die landesweit größte Photovoltaikanlage in der Automobilindustrie. In drei Projektphasen hat das Team vor Ort dafür seit 2015 tausende Solarpaneele auf Gebäudedächern, Parkplätzen und freistehenden Flächen platzieren lassen.

28.07.2017 | KIDScraft 3.0“: 150 Kinder wurden bei IT-Camp zu digitalen Tüftlern

Mit einer Abschlusspräsentation im Wolfsburger CongressPark ist am 28. Juli das diesjährige „KIDScraft“-IT-Sommercamp zu Ende gegangen. 150 Schulkinder der Klassenstufen 3 bis 8 waren eine Woche als digitale Tüftler aktiv und experimentierten spielerisch mit Elektronik, IT und Robotern. Zum Ausklang des Kreativlabors waren Eltern, Geschwister und Freunde eingeladen, Projektarbeiten und Erfindungen anzuschauen.

26.07.2017 | DB veröffentlicht Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2017

Der Zwischenbericht Januar bis Juni 2017 wurde am 26. Juli 2017 im Rahmen der Halbjahres-Pressekonferenz veröffentlicht. Dieser zeigt ein kompaktes Bild über die Entwicklung des DB-Konzerns in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit und die Fortschritte bei der Umsetzung der Strategie DB2020+ und von Zukunft Bahn. Der Fokus liegt dabei auf der Darstellung der wesentlichen Entwicklungen im ersten Halbjahr 2017 und es werden außerdem Brücke zwischen dem Integrierten Bericht 2016 und dem Integrierten Bericht 2017 geschlagen.

09.06.2017 | BASF treibt die Produktion für nachhaltige, zertifizierte Palmölprodukte voran

BASF stärkt sein Produktionsnetzwerk für die Herstellung von zertifizierten Palmprodukten: An 20 Standorten weltweit stellt das Unternehmen inzwischen auf Basis von nachhaltig zertifizierten Palmprodukten Inhaltsstoffe für die Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie her. Zu diesem Produktionsnetzwerk gehören jetzt auch die BASF-Werke Gebze (Türkei) und Dahej (Indien): Sie haben das Supply Chain Zertifikat des Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) erhalten, wie das Unternehmen am Rande des fünften jährlichen European Roundtable des RSPO in London mitteilte.

07.06.2017 | Daimler Wesentlichkeitsanalyse 2017

Daimler ist Ihre Meinung wichtig! Denn sie hilft dem Unternehmen, das eigene Nachhaltigkeitsengagement zu reflektieren und wesentliche Handlungsfelder zu definieren. Nur so kann sich der Automobilhersteller weiter verbessern. Nehmen Sie deshalb an der aktuellen Stakeholderbefragung zur Nachhaltigkeit teil.

Die Bearbeitung des Fragebogens dauert etwa 10 Minuten. Die Teilnahme ist freiwillig und die Auswertung der Antworten erfolgt anonym. Vielen Dank für Ihre Teilnahme vorab!

05.06.2017 | Gute Bilanz am „Tag der Umwelt“: DB veröffentlicht Umweltbericht

Anlässlich des heutigen „Tages der Umwelt“ bilanziert die Deutsche Bahn Aktionen und Investitionen des Konzerns im Umweltbereich.  Der ab heute online verfügbare „Bericht des Leiters Umwelt“ gibt in zahlreichen Grafiken und Tabellen knapp und faktenreich einen Überblick über Ergebnisse und Entwicklungsstände bei den Schwerpunktthemen im Unternehmen - darunter zu Klimaschutz, Lärmschutz, Luftreinhaltung, Ressourceneffizienz sowie Naturschutz.

31.05.2017 | Bosch feiert den 4. Internationalen Diversity Tag

Weniger Vorurteile, mehr Vorteile: Das war ein Fokus des 4. Internationalen Bosch Diversity Tages am 23. Mai 2017. Unter dem Motto „Entdecken Sie Vielfalt – Sie sind ein Teil davon“ gingen Bosch Mitarbeiter an weltweit über 200 Standorten in den intensiven Austausch. Bei verschiedenen Aktivitäten und Dialogveranstaltungen übten sich die Teilnehmer im bewussten Wechsel der Perspektive und setzten sich so gezielt auseinander mit anderen Hintergründen, Erfahrungen und Kompetenzen als den eigenen.

29.05.2017 | Ehrenamtliches Engagement der Bayer-Mitarbeiter in sozialen Projekten auf der ganzen Welt

Besonderes Engagement braucht Ressourcen. Deshalb fördert die Bayer Cares Foundation Bayer-Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich für die Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Einzugsgebieten der weltweiten Unternehmensstandorte einsetzen, mit Projektzuschüssen. Im Fokus stehen innovative Ansätze, die nachhaltig ausgerichtet sind und Modellcharakter haben.

28.05.2017 | Deutsche Bahn Rekordinvestition: 5,5 Milliarden Euro für Bahnhöfe

In den kommenden fünf Jahren fließt die Rekordsumme von 5,5 Milliarden Euro in die Modernisierung und Instandhaltung der Bahnhöfe. „Nach der Investitionsoffensive in das Netz folgen nun die Bahnhöfe. 5,5 Milliarden Euro für die Modernisierung und Instandhaltung der Bahnhöfe gab es noch nie – das ist neuer Rekord“, so Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der Deutschen Bahn AG, in Berlin.

24.05.2017 | Marke Volkswagen will Umweltauswirkungen der Produktion bis 2025 fast halbieren

Die Marke Volkswagen setzt sich ein neues, anspruchsvolles Ziel für die Umweltentlastung in der Produktion. Bis 2025 sollen Fahrzeuge und Komponententeile insgesamt 45 Prozent umweltverträglicher gebaut werden als in 2010, dem Referenzjahr des laufenden Umweltprogramms Think Blue. Factory. Das kündigte Thomas Ulbrich, Vorstand Produktion und Logistik, an: „Wir haben das Ziel, unsere Fahrzeuge bis 2018 insgesamt 25 Prozent nachhaltiger zu produzieren, vorzeitig erreicht. Deshalb nehmen wir uns weitere 20 Prozent Umweltentlastung bis 2025 vor.

23.05.2017 | Deutsche Börse: Sustainable Finance Initiative mit breiter Akzeptanz gestartet

Die Deutsche Börse AG startet am Dienstag gemeinsam mit wichtigen Akteuren des Finanzplatzes Frankfurt die Nachhaltigkeitsinitiative „Accelerating Sustainable Finance“. Im Rahmen der Auftaktkonferenz werden Fragen rund um die Zukunftsfähigkeit des Finanzsystems und neue Strukturen für nachhaltiges Wirtschaften diskutiert. Mit der „Frankfurter Erklärung“ unterzeichnen die Teilnehmer eine gemeinsame Absichtserklärung zur Schaffung nachhaltiger Infrastrukturen in der Finanzwirtschaft.

22.05.2017 | Artenschutz und Schutz von Ökosystemen als Unternehmensziel

Der 22. Mai ist der „Internationale Tag der biologischen Vielfalt". Die Förderung der Artenvielfalt ist bereits seit 2007 ein erklärtes Unternehmensziel des Volkswagen Konzerns. Auch in der „TOGETHER – Strategie 2025" hat sich das Unternehmen das ambitionierte Ziel gesetzt, Vorbild beim Thema Umwelt zu werden. Mehr als 6.000 Mitarbeiter und Beteiligte engagieren sich bei Marken, Gesellschaften und an internationalen Unternehmensstandorten für den Erhalt der Biodiversität. In vielen Projekten sind Mitarbeitern des Konzerns aktiv beteiligt oder waren sogar Initiatoren.

22.05.2017 | 1.100 Imker suchen Heimat bei der Bahn

Über 1.100 Hobby-Imker haben sich bei der DB beworben, um ihre Bienenkästen auf Bahn-Flächen aufzustellen. Seit Ende Oktober 2016 bietet die Deutsche Bahn bundesweit gut 500.000 m2 Fläche (50 ha – größer als der Vatikan!) für die Bienenzucht auf nicht mehr benötigtem Betriebs-Gelände an. Bis heute wurden den Hobby-Imkern rund 420 geeignete DB-Flächen zur Verfügung gestellt.

18.05.2017 | Eröffnung des International Sustainable Chemistry Collaborative Centre ISC3

Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt haben ein neues internationales Zentrum für Nachhaltige Chemie (ISC3) etabliert. Der Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Kurt Bock, begrüßte auf einer Konferenz in Berlin zum Start von ISC3 diesen Schritt. Er plädierte für einen weltweiten und ganzheitlichen Ansatz, denn nachhaltige Chemie umfasse mehr als den Umweltbereich: „Wir brauchen ein Konzept, das die ökologische, ökonomische und soziale Dimension von Nachhaltigkeit gleichermaßen berücksichtigt.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.