Sie sind hier

22.09.2016 | Mercedes-Benz Modelle mit Umweltzertifikat

"Wir entwickeln Produkte, die in ihrem Marktsegment besonders umweltverträglich sind" - so lautet die zweite Umwelt-Leitlinie des Daimler-Konzerns.

Sie zu verwirklichen verlangt, den Umweltschutz gewissermaßen von Anfang an in die Produkte einzubauen. Eben dies sicherzustellen ist Aufgabe der umweltgerechten Produktentwicklung. Unter dem Leitsatz "Design for Environment" (DfE) erarbeitet sie ganzheitliche Fahrzeugkonzepte. Ziel ist es, die Umweltverträglichkeit objektiv messbar zu verbessern und zugleich auch den Wünschen der immer zahlreicheren Kunden entgegenzukommen, die auf Umweltaspekte achten.

Die Ergebnisse werden in den extern geprüften Umweltzertifikaten für die Mercedes-Benz Fahrzeuge dokumentiert. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Themen Verbrauch, Emissionen und Ökobilanz der einzelnen Modelle sowie zum Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und Recyclaten, Recyclingkonzepten und vielen weiteren Themen.

Im Jahr 2005 wurde die S-Klasse als erstes Fahrzeug überhaupt von den TÜV Süd Gutachtern überprüft. Hierbei wurde sowohl der bei Mercedes-Benz angewandte Prozess der umweltgerechten Produktentwicklung als auch alle in der Umweltzertifikat-Broschüre enthaltenen Aussagen zur Umweltverträglichkeit der neuen S-Klasse im Detail untersucht und verifiziert. Seit 2009 präsentiert die Broschüre „Lifecycle“ die Umweltzertifikate. Ganz neu ist die parallel erscheinende Ausgabe „Lifecycle COMPACT“. Diese kompakte Übersicht stellt leicht verständlich die Umweltverträglichkeit der Mercedes-Benz Fahrzeuge während des gesamten Lebenszyklus dar und bringt zugleich das Umweltengagement von Mercedes-Benz auf den Punkt.

Klicken Sie hier um zu den Mercedes-Benz Modellen mit Umweltzertifikat zu gelangen. 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.