Sie sind hier

21.02.2011 | KPMG erhält "Generali European Employee Volunteering Award"

Im Februar erhielten KPMG, Deutsche Bank und Herlitz den erstmals vergebenen "Generali European Employee Volunteering Awards ? Deutschland" als Initiatoren des Bildungsprogramms "Partners in Leadership". Bundesfamilienministerin Kristina Schröder übergab die Auszeichnung in der Kategorie "Innovation" - stellvertretend für alle Preisträger - an Stefanie Wismeth, Senior Manager Corporate Responsibility bei KPMG. Die Ministerin betonte dabei, dass Kreativität und Eigeninitiative der Menschen elementar seien, um den gesellschaftlichen Anforderungen der Zukunft zu begegnen. Sie kündigte an "noch in diesem Jahr solche Leistungen viel stärker fördern und sichtbarer machen zu wollen".

"Partners in Leadership" wirkt an einer Schaltstelle von gesellschaftlichen Veränderungsprozessen. Die beteiligten Unternehmen engagieren sich auf innovative Weise für die Zukunftsfähigkeit des Schulsystems. Gleichzeitig tragen die Führungskräfte dazu bei, bürgerschaftliches Engagement von MitarbeiterInnen in ihren jeweiligen Unternehmen voranzubringen.

Mit der von UPJ ausgerichteten und von Generali Deutschland unterstützten Auszeichnung an "Partners in Leadership" wird das Konzept gewürdigt, Schulleiter und Führungskräfte aus der Wirtschaft auf Augenhöhe zusammenzubringen. Die Schulleiter haben über einen begrenzten Zeitraum einen Sparringspartner zur Seite, der sie dabei unterstützt, den steigenden Anforderungen vor allem an Managementkompetenzen gerecht zu werden und ihre Schule damit zukunftsfähig zu gestalten. Im Gegenzug erhalten die Führungskräfte aus der Wirtschaft Einblicke in eine völlig andere Führungskultur und leisten auch im Interesse der Wirtschaft einen persönlichen Beitrag zur Verbesserung der Bildungsqualität. Das Programm wird inzwischen in zahlreichen Bundesländern durchgeführt.

Die Preisverleihung war Teil der nationalen Auftaktveranstaltung des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit 2011.  Ausgezeichnet wurden Initiativen, die Menschen beim Kompetenzerwerb unterstützen und damit ihre Beschäftigungsfähigkeit verbessern beziehungsweise das Engagement der MitarbeiterInnen auf lokaler und regionaler Ebene fördern.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Stefanie Wismeth (swismeth@kpmg.com).

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.