Sie sind hier

26.03.2015 | HeidelbergCement: Quarry Life Award als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Der Quarry Life Award ist am heutigen Donnerstag als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden. Diese Ehrung fand im Rahmen des Dialogforums „Unternehmen Biologische Vielfalt 2020“ des Bundesumweltministeriums in Frankfurt am Main statt. Die Auszeichnung der UN-Dekade für Biologische Vielfalt erhalten Projekte, die sich auf besondere Weise für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzen.

HeidelbergCement hat mit dem Quarry Life Award im Jahr 2012 einen Wettbewerb ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, neue Ideen zur Förderung von Artenvielfalt in Steinbrüchen und Kiesgru¬ben zu entwickeln und mit der Öffentlichkeit zu teilen. Alle zwei Jahre sind seither Wissenschaftler, Schüler und Studenten aus Deutschland und mehr als 20 weiteren Ländern weltweit aufgerufen, sich mit ihren Projektideen zu verschiedenen Schwerpunktthemen aus dem Bereich Artenschutz in Abbaustätten zu bewerben.

Insgesamt wurden für den Quarry Life Award 2014 weltweit fast 400 Projektideen eingereicht, von denen 95 für die Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt wurden. Diese erreichten damit auch die nächste Stufe – eine praktische Umsetzungsphase in einer der Abbaustätten von HeidelbergCement. Erst danach wurden die Gewinner des Wettbewerbs auf nationaler und internationaler Ebene von den Jurys ermittelt.

Mit dem Quarry Life Award setzt HeidelbergCement ein bedeutendes Zeichen für das Engagement für die biologische Vielfalt in Deutschland und weltweit. Dieser Einsatz hat auch die Juroren des UN-Dekade-Wettbewerbs überzeugt. Ab sofort wird das Projekt auf der deutschen UN-Dekade-Webseite vorgestellt. Weitere Informationen zum Quarry Life Award finden Sie hier.


Über den Wettbewerb der UN Dekade Biologische Vielfalt
Die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt findet im Rahmen der Aktivitäten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt statt, die von den Vereinten Nationen für den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen wurde. Ziel der internationalen Dekade ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Weitere Informationen zur deutschen UN-Dekade finden Sie hier.

Über HeidelbergCement
HeidelbergCement ist als Weltmarktführer im Zuschlagstoffbereich und mit füh¬renden Positionen im Zement, Beton und in weiteren nachgelagerten Aktivitäten einer der größten Baustoffhersteller weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter an 2.300 Standorten in mehr als 40 Ländern. HeidelbergCement ist Mitglied der 'Biodiversity in Good Company' Initiative. In dem Verein haben sich Unternehmen verschiedener Branchen zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Biodiversität zu engagieren.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.