Sie sind hier

14.11.2013 | Generali Deutschland Gruppe: Mit Nachhaltigkeitspreis für exzellenten Klimaschutz ausgezeichnet

Im Rahmen der Jahreskonferenz der Non-Profit-Organisation CDP (Carbon Disclosure Project) Deutschland wurde am 13. November 2013 in Frankfurt die Generali Deutschland für ihre herausragenden Ergebnisse im Klimaschutz ausgezeichnet. Den Preis nahm Michael Hermanns, Leiter Konzern-Nachhaltigkeitsmanagement, entgegen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere 2010 konzernweit etablierte Dreistufenstrategie zum Umwelt- und Klimaschutz als sehr erfolgreich und wirksam wahrgenommen wird“, erklärt Hermanns. Gemäß dem Leitbild „Vermeiden – Vermindern – Optimieren“ werden in der Generali Deutschland Gruppe beispielsweise Geschäftsreisen durch Telefon-, Web- oder Videokonferenzen ersetzt. Vorrangiges Verkehrsmittel ist die Bahn, mit der ein Abkommen über die CO2-Neutralität sämtlicher getätigter Dienstreisen besteht.

Die Klimaschutzstrategie der Generali Deutschland Gruppe ist eingebettet in die Ziele und Handlungsprogramme des Umweltmanagementsystems der internationalen Generali Gruppe (Environmental Management System, EMS). Zuletzt wurden die Ziele für den aktuellen Dreijahreszeitraum festgelegt; mit Bezugsjahr 2012 sollen beispielsweise bis Ende 2015 gruppenweit der Energieverbrauch pro Kopf sowie die Treibhausgasemissionen in den Bereichen Scope 1 (Erdgasverbrauch, Dienstwagenflotte) und Scope 2 (Strom- und Fernwärmeverbrauch) jeweils um weitere fünf Prozent gesenkt werden.

Unternehmen, die CDP in den Climate Performance Leadership Index (CPLI) aufnimmt, beweisen nach Angaben der Non-Profit-Organisation eine „vollständig integrierte Klimawandelstrategie mit ausgeprägtem Reifegrad“ sowie eine überzeugende Umsetzung beim Umweltmanagement. „Welche Auswirkungen CO2 und andere klimarelevante Faktoren haben, erfahren wir als Versicherer unmittelbar – über die steigende Belastung aus Elementarereignissen. Deshalb liegt uns das CDP besonders am Herzen und wir nehmen als Konzern gerne eine Vorreiterrolle für den Klimaschutz ein“, so Michael Hermanns.

Auch die internationale Generali Gruppe hat 2013 ihr Ranking beim CDP  verbessert: Die Assicurazioni Generali wurde in das „A“ Ranking des CDP Global 500 Climate Performance Leadership Index (CPLI) aufgenommen. Damit ist die internationale Gruppe eines von 56 Unternehmen aus dem FTSE Global 500 Index, die ihre Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen auf besonders hohem Standard umsetzen.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.