Sie sind hier

08.12.2011 | Generali Deutschland - Deutscher Turner-Bund und Generali Versicherungen: Kooperation unter Nachhaltigkeitsaspekt

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) und die Generali Versicherungen haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Die Zusammenarbeit eines der größten Verbände und eines der führenden Finanzdienstleistungsunternehmen steht ganz im Zeichen der von beiden Partnern angestrebten Nachhaltigkeit.

Von dieser Vereinbarung profitieren beide Partner: Die Generali Versicherungen bieten den rund 70.000 Trainern und Übungsleitern des DTB eine Haftpflicht- und Unfallversicherung sowie den etwa 1,7 Millionen Kindern, die Mitglied im DTB sind, eine Unfallversicherung mit exklusivem Partnernachlass an. Beratung, Angebotserstellung und Vertragsabschluss finden durch die selbstständigen Vertriebspartner der bundesweit tätigen Generali Stammorganisation statt. Zusätzlich profitieren der DTB und seine Mitglieder von der Kompetenz der Generali Versicherungen in der privaten Vorsorge. So finden Nutzer des DTB-Onlineportals ab März 2012 produktunabhängige Tipps und Informationen zur Vorbeugung und Vorsorge, umgekehrt ist auch der DTB in die Medien der Generali Versicherungen eingebunden.

 „Wir haben uns Nachhaltigkeit und gemeinsame Verantwortung für unsere Gesundheit auf die Fahnen geschrieben. Der DTB setzt sich mit seinen vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern auch für diese Ziele ein“, so Dr. Karsten Eichmann, Vertriebsvorstand der Generali Versicherungen, der diese Partnerschaft vor allem als Ausdruck des unternehmenseigenen Leitbilds versteht. DTB-Präsident Rainer Brechtken sieht ebenfalls nicht nur die vielen konkreten Vorteile der neuen Partnerschaft für die DTB-Mitglieder: „Wir freuen uns über einen Partner, der uns mit seinem Leitbild, seinem Angebot und seiner Kunden- und Bedarfsorientierung dabei unterstützt, unserem Auftrag als gemeinnützige Einrichtung gerecht zu werden.“

Downloads

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.