Sie sind hier

21.03.2016 | EnBW veröffentlicht zweiten Integrierten Bericht

Die Berichterstattung zu Nachhaltigkeitsthemen orientierte sich im Berichtsjahr 2015 erstmals an den G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) einschließlich den Branchenangaben für die Elektrizitätswirtschaft (Sector Supplement Electric Utilities).

Die Berichterstattung über Nachhaltigkeit erfüllt darüber hinaus die Anforderungen des „Communication on Progress“ für den UN Global Compact. Die EnBW hat die Bedeutung einer integrierten Berichterstattung, die neben ökonomischen auch ökologische und soziale Dimensionen berücksichtigt, frühzeitig erkannt. (siehe auch "Integrierte Berichterstattung").

Mit der Einführung einer integrierten Berichterstattung setzt sich die EnBW für die Erhöhung der Verständlichkeit und Aussagekraft der Geschäftsberichterstattung unter besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsinformationen (nicht finanziellen Aspekten) in allen Teilen der Lageberichterstattung ein.

Mit dem Integrierten Bericht 2015 haben wir diese Entwicklung weiter vorangetrieben. Die wesentlichen Nachhaltigkeitsinformationen sind weiterhin im Integrierten Bericht und erweiterte Nachhaltigkeitsinformationen sind auf der EnBW-Internetseite aufbereitet und hinterlegt.

Die Auswahl und Ausführlichkeit der im Integrierten Bericht beschriebenen Themen erfolgte wie in den vergangenen Jahren anhand der Wesentlichkeit der Themen. Aufbauend auf der erstmals 2013 durchgeführten Wesentlichkeitsanalyse mit den zentralen Stakeholdern der EnBW sowie einer internen Befragung des oberen Managements wurde der Prozess kontinuierlich in den Strategieprozess überführt.

Ausgehend von unserem Bericht 2014 lagen die Schwerpunkte der Weiterentwicklung im Integrierten Bericht 2015 insbesondere auf der Verknüpfung von Informationen sowie der Darstellung des Geschäftsmodells. Auch für die Folgejahre streben wir eine kontinuierliche Verbesserung unserer integrierten Berichterstattung an.

 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.