Sie sind hier

14.10.2014 | DPDHL: Transparente und flexible Lieferketten als wichtigste Logistiktrends in der Pharmaindustrie bestätigt

Wachsende Transparenz und zunehmende Flexibilität von Lieferketten sind weiterhin die wichtigsten Trends in der Life Sciences und Healthcare (LSH) Industrie. Sie sind Voraussetzung zur Einhaltung von Produktsicherheit und -integrität. Sie signalisieren gleichzeitig die wachsende Bedeutung der Steuerung und Auslagerung von Logistikprozessen sowie die gestiegenen regulatorischen Anforderungen. Erstmals ermittelt in der letztjährigen DHL-Studie "Key Logistics Trends in Life Sciences 2020+", haben nun in diesem Sommer die Teilnehmer der DHL Life Sciences & Healthcare Konferenz in Shanghai diese Trends bestätigt - vor Ort in Asien waren rund 170 Vertreter der weltweit größten Pharma- und Medizintechnikunternehmen.

Über Studien und Befragungen hinaus führt DHL einen intensiven Dialog mit seinen Kunden im Gesundheitssektor. Die daraus resultierende profunde Branchen-Expertise ermöglicht es dem Logistikdienstleister, sich mit sicheren und flexiblen Angeboten und Lösungen als global agierender Partner des LSH-Sektors zu positionieren. "Indem wir vorausschauend bedarfsgerechte und innovative Logistik-Services entwickeln, ermöglichen wir unseren Kunden, sich heute schon auf die zukünftigen Herausforderungen dieses komplexen Marktes einzustellen", sagt Angelos Orfanos, President Life Sciences and Healthcare, DHL Customer Solutions & Innovation.

Flexible Gestaltung der Lieferketten
In der aktuellen Kundenbefragung bestätigen drei Viertel der LSH-Unternehmen die Wichtigkeit von zunehmender Transparenz und flexibler Gestaltung der Lieferketten. Auch drei weitere Kernthesen der DHL-Studie haben aus Sicht der Kunden an Bedeutung gewonnen: (1) 58 Prozent der Befragten zählen die zunehmende Differenzierung von Lieferketten für verschiedene Produkte zu den Trends mit der höchsten Relevanz (2013: 48 %); (2) 31 Prozent der Befragten finden den Aufbau eigener Logistikinfrastrukturen in Tier-2- und Tier-3-Städten und ländlichen Gegenden besonders wichtig (2013: 24 %) und (3) ein Fünftel der Befragten hält die Entwicklung eigener Online-Vertriebskanäle an Endkunden für entscheidend (2013: 13 %). Zu den Umfrageergebnissen zählt auch eine Rangliste der im Markt als vordringlich empfundenen Themen. Auf den ersten vier Plätzen stehen Temperaturkontrolle / Kühlkette, Kosteneffizienz, Wachstum in Schwellenländern sowie Erfüllung regulatorischer Anforderungen.

Dank eines speziellen LSH-Geschäftsfelds ist DHL hervorragend aufgestellt, um mit Produkt- und Service-Innovationen den wachsenden Herausforderungen seiner Kunden zu begegnen. Bis heute erfolgreich umgesetzt wurden z.B. DHL Thermonet mit einer nahtlosen Temperaturtransparenz entlang der Lieferkette, DHL Medical Express für den Transport von dringenden medizinischen oder biologischen Produkten und DHL Recall Solution für die komplette und ordnungsgemäße Abwicklung sensibler Rückrufaktionen.

Die Studie "Key Logistics Trends in Life Sciences 2020+" in englischer Sprache ist online verfügbar unter www.dhl.com/lshc-trends.

 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.