Sie sind hier

13.09.2016 | Deutsche Post DHL Group und Teach For All-Netzwerk erweitern strategische Partnerschaft, um Bildungschancen weltweit zu verbessern

Deutsche Post DHL Group und Teach For All, das globale Netzwerk zur Verbesserung von Bildungschancen,  gaben heute die Verlängerung ihrer erfolgreichen Partnerschaft um drei weitere Jahre bekannt. Beide Organisationen bekräftigten damit das gemeinsame Ziel, allen Kindern und Jugendlichen, unabhängig von ihrer Herkunft oder der wirtschaftlichen Situation ihrer Familien, die Chance auf eine exzellente Schulbildung zu geben.

Das globale Teach For All-Netzwerk besteht aus 40 unabhängigen, lokal geführten und finanzierten Partnerorganisationen, die sich auf nationaler Ebene für bessere Bildungschancen engagieren. Im Kern vermittelt das Netzwerk qualifizierte Absolventen für die Dauer von zwei Jahren als Lehrkräfte an Schulen in sozialen Brennpunkten. Dadurch unterstützt Teach For All die schulische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere aus sozial benachteiligten Verhältnissen, und animiert zugleich die Generation junger Akademiker, sich in ihren lokalen Gemeinschaften dafür einzusetzen, dass alle Kinder ihr Potenzial voll entfalten können. Seit der Gründung von Teach For All im Jahr 2007 hat das Netzwerk bereits über 75.000 Lehrkräfte an Schulen weltweit eingesetzt und über neun Millionen Schüler erreicht. Etwa 60 Prozent der fast 50.000 Alumni engagieren sich auch nach Ende des Programms weiterhin für Bildung innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers.

Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt Deutsche Post DHL Group die globale Organisation Teach For All sowie die zehn nationalen Partnerorganisationen  Enseñá por Argentina, Teach For Bangladesh, Enseña Chile, Teach First Deutschland, Enseña Ecuador, Teach For India, Teach For Malaysia, Enseña Perú, Teach for the Philippines, und Empieza por Educar (Spanien). Deutsche Post DHL Group unterstützt das Netzwerk sowohl finanziell als auch durch das Engagement der Mitarbeiter. Allein im Jahr 2015 brachten über 1.300 Mitarbeiter des Konzerns ihre Erfahrungen und beruflichen Kompetenzen im Rahmen von über 100 Partnerschaftsaktivitäten ein. Die finanzielle Förderung von Deutsche Post DHL Group ist darauf ausgelegt, das Teach For All-Netzwerk weltweit weiter auszubauen und die ausgewählten Partnerorganisationen in ihrer Arbeit voranzubringen. Bereits seit 2009 ist der Konzern Hauptförderer der Initiative Teach First Deutschland.

"Wir freuen uns über die Erweiterung unserer Partnerschaft mit Deutsche Post DHL Group, die für uns ein wichtiger Partner für die weltweite Verbesserung der Bildungschancen von Kindern ist", sagte Wendy Kopp, CEO und Mitbegründerin von Teach For All. "Die finanzielle Unterstützung und das individuelle Engagement der Mitarbeiter des Konzerns sind wichtig für die Ausweitung der Arbeit von Teach For All - sowohl auf globaler Ebene, als auch in den zehn ausgewählten Partnerländern. Wir sind dankbar für diese wichtige Hilfe, die es uns erleichtern wird, hervorragende Lehrer und Hoffnungsträger zu entwickeln, die sich dafür einsetzen, dass alle Kinder eine hervorragende Bildung erhalten und ihr Potenzial ausschöpfen können."

Die Partnerschaft mit Teach For All ist Teil des Konzernprogramms GoTeach von Deutsche Post DHL Group. Mit GoTeach will der Konzern dazu beitragen, die Bildungs- und Berufschancen junger Menschen insbesondere aus sozial benachteiligten Verhältnissen zu verbessern. Dazu kooperiert der Konzern mit den strategischen und globalen Partnern Teach For All und SOS- Kinderdorf. Bei jedem Engagement im Rahmen von GoTeach bringen sich die Mitarbeiter des Konzerns mit ihren individuellen Erfahrungen und Kompetenzen ein.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.