Sie sind hier

03.05.2018 | Deutsche Post DHL Group für Engagement im Bereich Umwelt gleich viermal mit dem deutschen Stevie® Award ausgezeichnet

Die Stevie® Awards Organisation ehrt die Umweltschutz-Strategie 'Mission 2050: Null Emissionen' mit zwei Gold und zwei Silber Auszeichnungen

Im Rahmen des konzernweiten Umweltschutzprogramms GoGreenentwickelt Deutsche Post DHL Group innovative Maßnahmen, um die Nachhaltigkeit des eigenen Geschäfts und die seiner Kunden zu verbessern. Jetzt wurde der Konzern gleich viermal von der Stevie® Awards Organisation für die globale Umweltschutz-Strategie 'Mission 2050: Null Emissionen' und die integrierte Kommunikationskampagne zur Einführung dieser Strategie ausgezeichnet: Es gab zweimal Gold in den Kategorien "Corporate-Social-Responsibility-Programm des Jahres - Mehr als 2.500 Mitarbeiter" und "Marketing-Kampagne des Jahres - Transport" sowie zweimal Silber in den Kategorien "Unternehmen des Jahres - Transport" und "Kommunikations- oder PR-Kampagne / PR-Programm des Jahres - Globale Angelegenheiten".

"Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Ich bin davon überzeugt, dass umweltfreundlichen Lösungen die Zukunft gehört. Mit der grünen Logistik tun wir nicht nur etwas Gutes für unsere Kinder und die Umwelt, sondern auch für unser Geschäft: Nachhaltige Logistiklösungen gewinnen sowohl bei Konsumenten als auch bei Geschäftskunden an Bedeutung. Mit unserer ehrgeizigen Umweltstrategie 'Mission 2050: Null Emissionen' heben wir uns von allen anderen Logistikanbietern ab und setzen neue Standards für die Branche", so Christof Ehrhart, Leiter Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL Group. "Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Anspruch langfristig eine Null-Emissionen-Logistik zu verwirklichen, mit Stevie® Awards in mehreren Kategorien gewürdigt worden ist."

Die Stevie® Awards in den Kategorien "Corporate-Social-Responsibility-Programm des Jahres - Mehr als 2.500 Mitarbeiter" und "Unternehmen des Jahres - Transport" honorieren die globale Umweltstrategie 'Mission 2050: Null Emissionen' von Deutsche Post DHL Group als visionäres Vorzeigeprojekt mit ambitionierten Zielen und hervorragenden Aktivitäten. Mit dieser in 2017 vorgestellten Umweltschutz-Strategie denkt der Konzern in großen Dimensionen, um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Bis 2050 sollen alle logistikbezogenen Emissionen auf null reduziert werden. Somit trägt das Unternehmen zur Zielerreichung des Pariser Klimaschutzabkommens bei, die globale Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, und unterstützt darüber hinaus die Agenda 2030 der Vereinten Nationen.

Ebenfalls mit zwei Stevie® Awards honoriert wurde die integrierte Launch-Kampagne "Klimaschutz: Globale Kommunikation zu einem globalen Thema!" in den Kategorien "Marketing-Kampagne des Jahres - Transport" und "Kommunikations- oder PR-Kampagne / PR-Programm des Jahres - Globale Angelegenheiten". Die Auszeichnung würdigt den holistisch durchdachten Ansatz. Eine Stele mit der "Grünen Null" wurde von Frank Appel enthüllt. Innerhalb des Konzerns werden die Mitarbeiter in weltweit über 200 Ländern und Territorien mittels Filmen, Broschüren, Infografiken, Postern, Newslettern, Aufstellern und weiteren Kommunikationsmaßnahmen über die Ziele und die Entwicklung der Mission 2050 auf dem Laufenden gehalten.

Die deutschen Stevie® Awards

Die deutschen Stevie® Awards gelten als vielseitigste Wirtschaftspreise in Deutschland. Sie wurden 2015 ins Leben gerufen und sind Teil des internationalen Stevie® Awards Programms, einer der angesehensten Ehrungen für Unternehmen. Bei der Preisverleihung am 27. April wurden Unternehmen sowie Einzelne für herausragende Leistungen geehrt. Alle deutschen Unternehmen und Organisationen sind berechtigt, Nominierungen einzureichen.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.