Sie sind hier

17.11.2014 | Deutsche Post DHL erhält EMC Blue Sky Supplier Sustainability Award 2014

Deutsche Post DHL wurde mit dem EMC Blue Sky Supplier Sustainability Award 2014 ausgezeichnet. Der von EMC, dem Marktführer für Datenspeichersysteme, verliehene Award ehrt Dienstleister, die besonderes Engagement in der Nachhaltigkeitsberichterstattung gezeigt haben sowie soziale und ökologische Verantwortung übernehmen.

"Auf diese besondere Auszeichnung für unser Corporate Responsibilty-Programm sind wir sehr stolz. Nicht nur, weil es von einem Marktführer der Technologiebranche kommt, sondern auch, weil wir der erste Logistikdienstleister sind, der den Award erhält", erklärt Christof Ehrhart, Leiter Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung, Deutsche Post DHL. "Es freut mich zu sehen, dass immer mehr Technologieunternehmen den enormen Einfluss erkennen, den die Nachhaltigkeitsprogramme ihrer Dienstleister auf die eigene Lieferkette haben können."

Im Technologiesektor spielen Nachhaltigkeitsaspekte bei Lieferantenauswahl und -management eine immer wichtigere Rolle. Unternehmen schenken den Auswirkungen, die die Produkte oder Arbeitsabläufe ihrer Dienstleister auf die Umwelt haben, immer größere Beachtung. Besonders Energieeffizienz und die Verwendung erneuerbarer Energien sind den Unternehmen äußerst wichtig.

"EMC hat sich dazu verpflichtet, das Verhalten seiner Dienstleister nicht nur zu bewerten, sondern mit ihnen zusammenzuarbeiten um besser zu werden. Wir freuen uns, diejenigen auszuzeichnen, die Nachhaltigkeit in ihr Unternehmen integriert haben. Das schafft eine solidere Lieferkette für EMC, von der sowohl die Gesellschaft als auch die Umwelt, in der wir und unsere Lieferanten arbeiten, profitieren", betont Lisa Brady, Senior Director, Global Product Operations Sustainability bei EMC Corporation.

Die Unternehmen, die für den EMC Blue Sky Supplier Sustainability Award nominiert sind, werden nach verschiedenen Kriterien beurteilt. So zum Beispiel hinsichtlich der Auswirkungen ihrer Maßnahmen, Kreativität bei der Lösung von entstehenden Herausforderungen, Innovation des Ansatzes, langfristige Tragfähigkeit sowie Engagement, Transparenz und kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeitsprogramme. DHL wurde im Hinblick auf die genannten Kriterien zum Sieger erklärt.

DHL arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit EMC zusammen und unterstützt den Technologieführer bei der Aftermarket-Logistik, Lageraktivitäten, nationalem und internationalem Transport sowie Zollabwicklung. "Wir arbeiten in fast all unseren Unternehmensbereichen, in 45 Ländern und 115 Standorten, mit EMC zusammen. In Anbetracht dieser Dimensionen macht ein ganzheitliches und funktionierendes Nachhaltigkeitsprogramm den entscheidenden Unterschied aus", fügt Florence Noblot, Technology Sector Head EMEA, DHL Customer Solutions & Innovation, hinzu.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.