Sie sind hier

25.09.2014 | Deutsche Lufthansa: Help Alliance unter neuer Schirmherrschaft von Vivian Spohr

Die Hilfsinitiative der Lufthansa, Help Alliance, hat eine neue Schirmherrin. Vivian Spohr, Ehefrau des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr, über­nimmt diese Aufgabe am 25. September. „Ich möchte als Schirmherrin dazu beitragen, die Arbeit der Help Alliance erfolgreich weiterzuführen. Dafür brauchen wir künftig große finanzielle Unterstützung. Ich möchte mich aktiv dafür einsetzen, die Finanzierung unserer Projekte zu sichern und sie weiterzuentwickeln. Eine wichtige Aufgabe wird es daher sein, zusammen mit dem Vorstand der Help Alliance nach neuen oder zusätzlichen Einnahme­quellen zu suchen“, sagt Vivian Spohr. Ihre ersten Reisen für die Help Alliance sind bereits geplant. „Derzeit unterstützt die Help Alliance 35 Hilfsprojekte in 18 Ländern auf vier Kontinenten. Ich habe mir fest vorgenom­men, möglichst alle zu sehen. Noch in diesem Jahr werde ich nach Litauen reisen und das Projekt ‚Ausbildungsförderung für Kinder‘ besuchen. Danach geht es nach Indien zum Projekt ‚Glückskinder‘ in Tamilnadu“, so Vivian Spohr.

Die Help Alliance feiert in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen. Sie wurde 1999 von Mitarbeitern aus allen Teilen des Konzerns gegründet. Der Verein unterstützt Projekte in Entwicklungsländern, die das Ziel haben, den Menschen ein eigenständiges Leben zu sichern. Im Fokus der humanitären Aktivitäten stehen Ernährungs- und Gesundheits­programme, Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Existenzgründungen und Straßenkinder­projekte. Darüber hinaus leistet der Verein Katastrophenhilfe. Seit ihrer Gründung hat die Help Alliance bereits 108 Projekte in Afrika, Asien, Osteuropa, Latein- und Südamerika unterstützt und dabei rund neun Millionen Euro investiert. Die Projektleiter der Hilfsinitiative engagieren sich ehrenamtlich und sind politisch und konfessionell unabhängig. Ihr außer­ge­wöhnliches persönliches Engagement ist die Basis für den Erfolg der Hilfsorganisation und macht den Verein aus. Die Lufthansa Group unterstützt die Organisation finanziell, logistisch und durch Kommunikationsmaßnahmen. Die Spenden kommen unter anderem durch die Spendensammlung an Bord von Passagier­flügen der Lufthansa Group unter dem Motto „Kleines Geld für große Hilfe“ sowie Fördermit­glied­schaften, Firmenpartner­schaften, zahlreiche Fundraising-Aktionen und kulturelle Veranstaltungen zusammen.

So veranstaltet am ersten Adventssonntag das Gürzenich-Orchester Köln, ein Kultur­partner von Lufthansa, in der Kölner Philharmonie ein Benefizkonzert, dessen Reinerlös jeweils zur Hälfte an die Help Alliance und den Unterstützungsverein „Wir helfen e.V.“ des Kölner Stadt-Anzeigers geht. Dieser fördert soziale Projekte in der Kölner Region. Die Zuhörer des Benefizkonzerts können sich mit Tschaikowskys Violinkonzert D-Dur op. 35 und Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr.7 auf ein anspruchs­volles Programm freuen. Als Solistin konnte das Gürzenich-Orchester Köln die weltbekannte Geigerin Midori ge­win­nen.   

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.