Sie sind hier

12.08.2014 | Deutsche Lufthansa: Cargo Human Care schafft Perspektiven

Erfolg eines kontinuierlichen Engagements: Mit dem Ende des Schuljahres 2013 haben die ersten 18 Jugendlichen aus dem Mothers` Mercy Home (MMH), einem Heim für Waisenkinder, die weiterführende Schule erfolgreich beendet. Das MMH ist eine Wirkungsstätte des Vereins Cargo Human Care (CHC), den Lufthansa Cargo 2007 gemeinsam mit deutschen Ärzten gegründet hat. Die Hilfsorganisation leistet schnelle und unbürokratische Hilfe für notleidende und kranke Menschen in der kenianischen Hauptstadt Nairobi und Umgebung. Über ein Patenschaftskonzept sichert CHC dort unter anderem den Besuch der kostenpflichtigen „Secondary School“ der älteren Kinder des MMH.

„Für Cargo Human Care ist die Nachhaltigkeit unserer Projekte ganz besonders wichtig. Den Waisenkindern des Mothers` Mercy Home wollen wir eine gute Grundlage für ihre berufliche Zukunft mit auf den Weg geben. Dabei steht Bildung an allererster Stelle“, so Gründungs- und Vorstandsmitglied Fokko Doyen, Kapitän und Flottenchef bei Lufthansa Cargo.

Mit dem Schulabschluss ist die erste große Hürde in Richtung Berufsleben geschafft. Doch für den erfolgreichen Einstieg in eine solide Erwerbstätigkeit ist zusätzlich eine Berufsausbildung unabdingbar. Ausbildung und Lebensunterhalt der jungen Erwachsenen finanziert CHC mit Voll- und Teilpatenschaften.

Damit der Sprung in das Erwachsenenleben nicht ins kalte Wasser führt, erhalten die Schützlinge für den Übergang in ein eigenverantwortliches Berufsleben Unterstützung. Die CHC-Arbeitsgruppe „ChiCa“ (Children Care) hat die Koordination und Betreuung der Ausbildungspatenschaften übernommen. Im Vordergrund stehen dabei die Punkte Berufsberatung, Anleitung zur Selbstreflektion und Förderung der Eigeninitiative. Aber auch die Anbindung an die eigene Familie und die Orientierung in der kenianischen Gesellschaft spielen eine wichtige Rolle. 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.