Sie sind hier

24.09.2013 | Deutsche Bank weiterhin in führenden Nachhaltigkeitsindizes gelistet

Mit ihren Nachhaltigkeitsleistungen ist die Deutsche Bank weiterhin in den Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI World und DJSI Europe) gelistet. Diese setzen sich aus den jeweils besten 10% Unternehmen einer Branche zusammen.

Grundlage ist die Bewertung durch das Unternehmen RobecoSAM, das nachhaltigkeitsbezogene Research-Informationen für Anleger analysiert. In diesem Jahr erhielt die Deutsche Bank 72 Punkte (von 100, im Vorjahr 78) im RobecoSAM Rating und erzielte damit ein besseres Ergebnis als 92% (im Vorjahr 76%) der beteiligten Finanzinstitute.

Darüber hinaus hat die Deutsche Bank erneut den „Prime“ Status im Oekom Research Ranking erlangt. Oekom Research AG ist eine der weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Anlagesegment. Die Beurteilung der sozialen und ökologischen Performance eines Unternehmens erfolgt hierbei anhand von über 100 branchenspezifisch ausgewählten sozialen und ökologischen Kriterien.

Die Deutsche Bank ist im zweiten Jahr in Folge im Global 500 Climate Performance Leadership Index (CPLI) gelistet, der auf einer Bewertung durch die internationale Organisation CDP (früher: Carbon Disclosure Project) beruht. Als eines von 56 Unternehmen im Climate Performance Leadership Index, hat die Deutsche Bank 91 Punkte (von 100) und ein Ranking von A (auf einer Skala von A bis E) erreicht. Investoren nutzen die CDP-Daten als Grundlage für Anlageentscheidungen, andere Gruppen wie politische Entscheidungsträger oder Wissenschaftler, um sich über klimarelevante Daten und Klima-Strategien von Unternehmen zu informieren.

Die Deutsche Bank begrüßt, dass Anleger und Anteilseigner zunehmend an der Nachhaltigkeitsperformance eines Unternehmens interessiert sind, um sich ein Gesamtbild von dessen Leistung machen zu können. Daher strebt sie an, ihre Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit kontinuierlich zu verbessern und entsprechende Daten transparent und umfassend zur Verfügung zu stellen.

Sabine Miltner, Group Sustainability Officer Deutsche Bank: „Diese guten Platzierungen bestätigen uns in unserem Bemühen darum, unser Bankgeschäft nachhaltig zu gestalten und zeigen erneut, dass die Deutsche Bank eine Führungsposition in ihrer Branche einnimmt. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass unser Geschäftsbetrieb seit 2013 klimaneutral ist.“

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.