Sie sind hier

25.08.2014 | Deutsche Bank Green Bond Kapitalmarktaktivitäten

Im Rahmen ihrer Kapitalmarktaktivitäten unterstützt die Deutsche Bank AG auch die Verbreitung sogenannter Green-Bonds. Sie war bereits mehrfach als Konsortialführerin bei der Emission von entsprechenden Anleihen für internationale Institutionen und global agierende Unternehmen tätig. Im Juli 2014 unterstützte sie als eine von drei Konsortialführern die KfW bei der Ausgabe ihres ersten „Green Bond - Made by KfW“.

Green Bonds sind Anleihen, deren Emissionserlöse zur Finanzierung spezieller Projekte und  Maßnahmen verwendet werden, die z.B. zu einem klimafreundlichen Geschäftsbetrieb beitragen und so Umwelt- und Klimaschutz fördern.

Laut Standard & Poor‘s werden im laufenden Jahr Unternehmen Green Bonds im Wert von ca. 20 Milliarden US-Dollar begeben, was den Markt im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln würde.

Um die Transparenz bei der Verwendung des Emissionserlöses aus der Anleihe zu erhöhen, hat die Deutsche Bank an der Entwicklung der Grundsätze für grüne Anleihen - Green Bond Principles – mitgewirkt. Gemeinsam mit 12 anderen Banken wurden diese Grundsätze entwickelt, um bisher fehlende Kriterien und Richtlinien zu definieren, die eine Anleihe als „grün“ ausweisen. So muss zum Beispiel regelmäßig über die Mittelverwendung berichtet werden.

Green Bonds und die Green Bond Principles können einen wertvollen Beitrag bei der Umstellung der Wirtschaft auf geringere Treibhausgasemissionen leisten. Schätzungen gehen davon aus, dass der Wandel hin zu einer „Green Economy“ jährliche Investitionen von einer Milliarde US-Dollar in die Infrastruktur mit sich bringt. Hier bieten sich viele Möglichkeiten gerade für Finanzinstitute, ihre Kunden und die Gesellschaft bei Investitionen in zukunftsweisende Technologien zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Thema Green Bonds sowie Details zur Nachhaltigkeit bei der Deutschen Bank, findet sich unter: www.deutsche-bank.de/verantwortung

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.