Sie sind hier

13.03.2017 | Deutsche Bahn tritt „Science Based Targets“-Initiative bei

Die Deutsche Bahn ist in dieser Woche der „Science Based Targets“- Initiative (SBT) von CDP, UN Global Compact, World Resources Institut und WWF beigetreten. Die Initiative verfolgt das Ziel, weltweit die diversen Ziele und Ambitionen von Unternehmen beim Klimaschutz anzuheben und zugleich besser bewertbar zu machen, indem sie die Logik „wissenschaftsbasierter Klimaziele“ anlegt.

Die teilnehmenden Unternehmen sind angehalten, sich mit ihren Klimazielen klar an einem Anspruchsniveau zu orientieren, das auf die Dekarbonisierung und Begrenzung der globalen Erwärmung auf maximal 2⁰C gegenüber der vorindustriellen Zeit ausgerichtet ist.

Die Deutsche Bahn ist eines der ersten Unternehmen in Deutschland, die ihre Klimaschutzziele damit am Pariser Klimaschutzabkommen ausrichten. Richard Lutz, Vorstand Finanzen und kommissarischer Chief Sustainability Officer der DB: „Für uns als Deutsche Bahn ist der Beitritt zu dieser internationalen Initiative ein wichtiger Schritt, um unsere unternehmerische Verantwortung für den Klimaschutz noch besser wahrzunehmen. Wir werden uns noch ehrgeizigere Ziele für weniger CO₂-Emissionen setzen und das weiterhin auch konsequent strategisch untermauern.“ 

Die Unternehmen innerhalb der Initiative verpflichten sich innerhalb der kommenden zwei Jahre zu einem wissenschaftsbasierten Klimaziel, das mit den Ergebnissen des Paris-Abkommens von Dezember 2015 in Einklang steht. SBT-Experten prüfen und bestätigen die Ziele.

Die „Science Based Targets“- Initiative wurde Mitte 2015 gestartet. Bislang engagieren sich weltweit 215 Unternehmen aus 33 Staaten, darunter zehn deutsche Firmen.

 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.