Sie sind hier

12.09.2012 | Carbon Disclosure Project zeichnet die BMW Group für Transparenz und Leistung zu Klimaschutzaktivitäten aus

In dem heute veröffentlichten Global 500 Ranking des Carbon Disclosure Project (CDP) hat die BMW Group ihr bestes Ergebnis aller Zeiten erzielt. Mit 99 von 100 möglichen Punkten ist das Unternehmen Sector Leader und unterstreicht die Führungsposition als nachhaltigster Automobilhersteller der Welt. Darüber hinaus befindet sich die BMW Group branchenübergreifend in den Top 3 aller weltweit teilnehmenden Unternehmen.

„Klimaschutz ist eine globale Herausforderung, der wir uns an allen Standorten weltweit stellen. Wir treiben den Umweltschutz in unseren Werken voran und haben in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt. Unser Erfolg im CDP Global 500 Ranking unterstreicht, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, betont Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG.

Das Ranking des Carbon Disclosure Project gilt als eines der renommiertesten im Bereich Nachhaltigkeit und bewertet die weltweit 500 Unternehmen.

Aus dem Global 500 Ranking werden zwei Leadership Rankings gebildet: Der  Carbon Disclosure Leadership Index (CDLI) für transparente Berichterstattung, und der Carbon Performance Leadership Index (CPLI) für effektive Maßnahmen zum Klimaschutz. Eine Aufnahme in diesen Index finden nur die besten zehn Prozent der Unternehmen. Die BMW Group ist in beiden Indizes führend vertreten.

Die sehr gute Bewertung der BMW Group zeigt einmal mehr, dass das Unternehmen den Klimaschutz entlang der gesamten Wertschöpfungskette betreibt und in die langfristige Unternehmensstrategie verankert hat. Die BMW Group informiert zudem regelmäßig ihre Stakeholder über Fortschritte und Ziele in diesem Bereich.

Weitere Informationen zum nachhaltigen Wirtschaften der BMW Group finden Sie unter www.bmwgroup.com/responsibility

Downloads

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.