Sie sind hier

29.01.2015 | BASF gibt Impuls für ein industrieweites Rahmenwerk zur nachhaltigen Steuerung von Portfolios

Um die Erfahrungen und das Wissen über nachhaltige Portfoliosteuerung zu bündeln und sich mit anderen Unternehmen auszutauschen, hatte BASF am 28./29. Januar 2015 rund 140 Experten und Entscheidungsträger von über 50 internationalen Industrieunternehmen sowie Vertreter aus Politik, Gesellschaft und der Finanzwelt zu einer Konferenz nach Berlin eingeladen. Ziel des zweitägigen Treffens mit dem Titel „Steering a Portfolio towards Sustainability“ war, die unterschiedlichen Ansätze kennenzulernen und die Voraussetzungen für ein gemeinsames Rahmenwerk für eine nachhaltige Portfoliosegmentierung zu schaffen.


Einen allgemeinen Industriestandard, anhand dessen Unternehmen den Nachhaltigkeitsbeitrag ihres gesamten Portfolios messen und gezielt steuern können, gibt es bis jetzt nicht. Internationale Unternehmen haben deshalb damit begonnen, eigene Verfahren zu entwickeln, um ihre Portfolios nach Nachhaltigkeitsaspekten zu untersuchen. BASF hat bereits im September 2014 ein eigenes Verfahren – das „Sustainable Solution Steering“ vorgestellt. Mehr als 50.000 Produkte und Lösungen wurden inzwischen mithilfe des Verfahrens analysiert.
Mit Unterstützung des Weltwirtschaftsrats für Nachhaltige Entwicklung (World Business Council for Sustainable Development, WBCSD) soll ein gemeinsames Rahmenwerk für die Steuerung von Unternehmensportfolios unter Nachhaltigkeitsaspekten entwickelt werden.

Bilder

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.