Sie sind hier

22.11.2013 | „Deutscher Investorenpreis für verantwortliches Wirtschaften“ geht 2013 an den Volkswagen Konzern

Der Volkswagen Konzern ist mit dem vom Zeitungsverlag DuMont und vom Vermögensverwalter Deutsche Asset & Wealth Management gestifteten und verliehenen „Deutschen Investorenpreis für verantwortliches Wirtschaften“ ausgezeichnet worden. Volkswagen verstehe Nachhaltigkeit als strategisches Ziel und setze dies vorbildlich um, hieß es zur Begründung. Den Preis nahm Hans Dieter Pötsch, Vorstand Finanzen und Controlling der Volkswagen Aktiengesellschaft, am 22. November in Frankfurt am Main entgegen.

Finanzvorstand Pötsch bezeichnete die Auszeichnung als Bestätigung für den eingeschlagenen Kurs: „Der Volkswagen Konzern ist konsequent auf ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit ausgerichtet. Als Teil der Gesellschaft trägt der Volkswagen Konzern eine Mitverantwortung für Mensch und Natur – und dieser Verpflichtung werden wir gerecht.“ Das bestätigen auch die jüngst erfolgten Aufnahmen in bedeutende Indizes. So ging Volkswagen bei der aktuellen Überprüfung der Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) als nachhaltigster Automobilhersteller der Welt hervor. Volkswagen ist Branchenführer in dem weltweit renommiertesten Nachhaltigkeits-Ranking und wurde in den DJSI World und den DJSI Europe aufgenommen. Zudem wurde der Volkswagen Konzern in den neuen Aktienindex „Global Compact 100“ aufgenommen, mit dem der Global Compact der Vereinten Nationen eine ökologische und sozial verantwortungsvolle Unternehmensführung sowie finanzielle Solidität würdigt.

Die Stifter des Preises wollen Unternehmen aus der Perspektive kritischer Investoren und Journalisten anspornen, Nachhaltigkeit in ihrem Kerngeschäft zu verankern und gegenüber allen Stakeholdern und der Natur verantwortlich zu handeln.

Bilder

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.