Sie sind hier

SAP AG

Demographische Herausforderung frühzeitig annehmen

In innovationsgetriebenen Industrien wie der Softwareindustrie wird der Unternehmenswert fast ausschließlich durch die Mitarbeiter bestimmt. Die Mitarbeiter schaffen aus Erfindungen und Ideen neue Softwareprodukte und Leistungen mit Kundennutzen, der sich in einem gewinnbringenden Geschäft niederschlägt. Die Mitarbeiter sind im Innovationsprozess die wertvollste und wichtigste Ressource zur Steigerung des Unternehmenswertes. Grundsätzlich gilt bei SAP, dass eine gesunde Mischung aus jungen - also auch Hochschulabsolventen - und erfahrenen Mitarbeitern den Erfolg des Unternehmens ausmacht.

Ein Durchschnittsalter von ca. 37 Jahren und eine mittlere Betriebszugehörigkeit von ca. 5 Jahren machen deutlich, in welch jungem und dynamischen Umfeld die Mitarbeiter sich derzeit bewegen. Auf längere Sicht besteht die Herausforderung der SAP in der altersmäßigen Homogenität ihrer Belegschaft (im Gegensatz zur großen kulturellen Vielfalt). Die Altersgruppe der heute 35- bis 45-Jährigen (ca. 50% der Belegschaft) wird gemeinsam und überwiegend "mit der SAP" altern, woraus sich spezifische Herausforderungen für ein strategisches Personalmanagement ergeben. SAP verfügt bereits über verschiedene HR-Instrumente, die zur Bewältigung der demografischen Herausforderung eingesetzt werden. So hat SAP ein vorbildliches Gesundheitswesen, das Mitarbeiter beim Erhalt ihrer Gesundheit unterstützt. Ein breites Angebot an Sportprogrammen trägt dazu bei, dass Mitarbeiter eigenverantwortlich in Arbeitsplatznähe etwas für Körper und Seele tun können. Zahlreiche Vorsorgeprogramme werden von unserem ärztlichen Dienst angeboten und von der Belegschaft in Anspruch genommen.

Ein weiteres wichtiges Thema stellt das individuelle Work-Life-Management der Mitarbeiter dar. SAP unterstützt unterschiedliche Zielgruppen z. B. durch das Angebot eines Work-Life-Management-Workshops, in dem die Mitarbeiter Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Work-Life-Balance kennenlernen und in Angriff nehmen können. Darüber hinaus bietet SAP über ein Arbeitszeitkontenmodell die Möglichkeit zu Sabbaticals, etwa zum Zweck der persönlichen Weiterbildung oder als rein persönliche Auszeit. Ein nächster wichtiger Punkt sind unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle: mit Vertrauensarbeitszeit, Job-Sharing, Teilzeit oder Home Office unterstützt die SAP die Mitarbeiter/innen dabei, ihre beruflichen und privaten Bedürfnisse zeitlich flexibel in Einklang zu bringen. So zum Beispiel bei der Vereinbarkeit von Elternschaft und Beruf: ein Eltern-Kind-Büro wurde in der Konzernzentrale Walldorf eingerichtet und dient als Anlaufstelle für SAP-Mitarbeiter und ihre Kinder, wenn die übliche Kinderbetreuung kurzfristig ausfällt.

Rückmeldungen aus internen Umfragen und Projekten zeigen, dass die Mitarbeiter derzeit keine "Generationenkonflikte" bei SAP wahrnehmen. Dennoch wollen wir Führungskräfte und Projektmitarbeiter, die altersgemischte Teams führen, unterstützen und bieten Kurzworkshops zum Thema "Arbeiten und führen in altersgemischten Teams" an. Dabei ist es SAP wichtig, dass das Thema des demografischen Wandels als ein Thema des Älterwerdens für alle Generationen verstanden wird.


Ansprechpartner:

Heidrun Kleefeld, HR Center of Excellence Organizational Effectiveness,
Stephanie Raabe, Sustainability Operations,

Weitere Informationen:

www.sap.com
www.diwa-it.de

 

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.