Sie sind hier

European Hub on Business and Human Rights

Das European Hub on Business and Human Rights ist eine Plattform für europäische Unternehmen, in deren Fokus zum einen der gegenseitige Wissenstransfer, der gemeinsame Dialog mit Experten und der Best Practice Austausch zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte stehen, aber auch Lösungen für identifizierte Herausforderungen diskutiert werden sollen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der übergreifenden Einbettung von Menschenrechtsprinzipien über alle Abteilungen im Unternehmen hinweg, wie Personalwesen, Einkauf oder Risikobewertung. Verankert im Rahmen von CSR Europe’s Business and Human Rights Projekt und aufbauend auf den nationalen Partnern und der bisherigen Arbeit zu Menschenrechten von CSR Europe, wird das Hub von ArcelorMittal, Hitachi, Vattenfall, Volkswagen und econsense vorangetrieben.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.